12 Menschen mit abscheulichen und dämlichen Apple-Tattoos

Es ist eine Sache, Apple-Produkte zu mögen. Es ist aber etwas ganz anderes, seine Bewunderung für ein Produkt oder eine Firma auf der Haut zu tragen. Es gibt aber tatsächlich Menschen, die lassen sich Tinte in die Haut injizieren, damit sie Zeit ihres Lebens mit dem angebissenen Apfel herum laufen können. Hier eine Reihe von Bildern, die diese Tattoos in all ihrer Pracht zeigen.

Diese wunderbare Sammlung von tätowierten Apple-Jüngern haben Shiny Shiny und The Apple Kollektion zusammen gestellt.

tatoo1

Bild 1 von 13

Apple rockt. Das kann man an der Handhaltung eindeutig erkennen.

Habt ihr auch so schicke Tattoos? Schickt Fotos! Was mich ja wirklich freuen würde, wäre ein Gateway-Logo. Ihr wisst schon – das mit der Kuh. PS: Die Firma gibt es nicht mehr. [Eric Limer / Andreas Donath]

[Bilder: Shiny Shiny, The Apple Collection, Search Engine Roundtable]

Tags :
  1. Also langsam nervt es, dass ständig die Seite neu lädt wenn man sich das nächste Bild anschauen möchte -.- naja trotz aller Beschwerden scheint es so als ob ihr nicht darauf eingeht, nur um uns zu ärgern :D

  2. Tatos / Tato- Motive sind meistens nur eine spontane Reaktion auf Mode- Trends.
    Aber alles ist Vergänglich, auch die Trends.
    Die Meisten bereuen solche spontane Faxen, bereits nach wenigen Jahren.

  3. Ist auch dabei, siehe Foto Nr. 5. ;-)

    @Sell
    Schreibe beim nächsten Mal am Besten Tätowierung, alles Andere sieht blöd aus, und ist falsch. Und vergänglich schreibt man nicht groß, sondern klein. Nach Faxen das Komma ist auch verkehrt. :-D

      1. Der Punkt geht an dich, ist tatsächlich falsch. Beim Komma bin ich aber anderer Meinung.

        Quelle: de.wikipedia.org/wiki/Kommaregeln

        „Bei einer Aufzählung aus gleichrangigen Sätzen ist – im Gegensatz zur alten Rechtschreibung – gemäß neuer Rechtschreibung ebenfalls kein Komma mehr erforderlich (§ 72). Es darf jedoch – wie früher bei der alten Rechtschreibung – ein Komma gesetzt werden, wenn die Gliederung des Ganzsatzes hervorgehoben werden soll (§ 73).“

    1. Danke Herr Lehrer, Marco Apfel.

      Wenn auch die Argumente hier selten was taugen, wenigstens scheinen Sie sich mit der deutschen Rechtschreibung auszukennen…

      1. Nun makier‘ mal hier nicht den Breiten.
        Deine „Argumente“ sind doch zu 99,99% ganz gewöhnliche Anti-Apple-Flamereien.
        Also immer schön flach durch die Hose atmen, Bub.

  4. Gut zu wissen, dass es den typischen Donath™ weiterhin exklusiv bei Gizmodo gibt.
    Da weiß man, was man hat. Danke Andi und weiter so! >:D

  5. Die Bildergalerie ist doch absichtlich so gestaltet. So generiert jede Klickstrecke viele, viele Seitenimpressionen. Das macht sich immer gut in den Mediadaten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising