Brücken und Wolkenkratzer in den USA zur Zeit der Errichtung [Galerie]


Für viele Menschen auf der Welt wird es wahrscheinlich kaum vorstellbar sein, wie die großen US-amerikanischen Städte einmal ohne ihre riesigen Brücken und Wolkenkratzer ausgesehen haben. Ein New York ohne das Empire State Building oder ein San Francisco ohne die Golden Gate Bridge stünde für den Betrachter in einem ganz anderen Licht stehen.

In unserer Galerie haben wir euch achtzehn Bilder zusammengestellt, welche die Bauarbeiten vieler monumentaler Wolkenkratzer, Denkmäler und Brücken festgehalten haben. Interessant ist vor allem zu sehen, wie die Städte in den Vereinigten Staaten zur Zeit der Errichtung ausgesehen haben.

20 beeindruckende Wolkenkratzer und Brücken aus den USA während der Bauarbeiten

Bild 1 von 18

Das Lincoln Memorial
Das Denkmal wurde zwischen 1915 und 1922 gebaut. Die 36 Säulen rund um das Gebäude symbolisieren die 36 Staaten, welche zur damaligen Zeit die Vereinigten Staaten bildeten.

[Via Gizmodo.com]

Tags :
    1. Nö, wissen sie nicht. Sie wissen ja auch nicht, dass der Turm nichts mit der Eifel zu tun hat, sondern nach seinem Erbauer Gustave Eiffel benannt wurde. Und dass es nicht die beste Idee ist, von Eisen zu schreiben, wenn man Stahl meint, ist ihnen ebenfalls unbekannt. Ist aber auch nicht wichtig, ebenso wie die Tatsache, dass historische Bauten relativ wenig mit „digital lifestyle“ zu tun haben. Wichtig ist nur, dass man wieder den Beitragszähler erhöht hat – das wirkt sich schließlich auf die Bezahlung aus.

  1. Vielen Dank! Der Fehler wurde ausgebessert. Der Eifelturm gehörte natürlich nicht in diese Galerie ;-)

    @Joe: Ja, das war damals üblich. Bei vielen anderen Brücken und Hochhäusern auch.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising