Wow, eigentlich kann kein Mensch das Apple Logo zeichnen

(Bild: Gizmodo.com)

Wisst ihr wie man Apples allgegenwärtiges Logo zeichnet? Psychologen der UCLA haben 85 Apple- und Windows-User befragt und nur einer konnte das Apple Logo aus seinem Gedächtnis richtig zeichnen.

Also es scheint wirklich nicht in jedem von uns ein Künstler zu stecken. Ich selbst als Apple-User habe ehrlich gesagt nicht viel Vertrauen in meine Künste den berühmten Apfel aus Cupertino zu zeichnen. Die Psychologen der University of California, Los Angeles hatten ihren Befragten im Vorfeld sogar mehrere mögliche Apple-Logos gezeigt. Doch selbst diejenigen, die das richtige Logo erkannten, konnten den Apfel nicht zeichnen. Ihr glaubt das nicht, dann klickt hier und testet euch selbst.

Die verblüffende Bilanz: Gerade einmal die Hälfte der Befragten erkannten das korrekte Logo, nur einer konnte es auch richtig zeichnen.

Forscher der UCLA ziehen aus der Studie folgende Schlüsse: Das menschliche Gedächtnis ist zeitweise sehr schlecht sich bestimmte Dinge zu merken. Eine andere Studie aus den 1970er Jahren befasste sich mit Details auf einem US-Penny. Auch hier fiel das Ergebnis ähnlich ernüchternd aus.

Ein möglicher Grund für das schlechte Erinnerungsvermögen über das Apple Logo oder den US-Penny scheint die Allgegenwärtigkeit zu sein. Viele Menschen sind fast täglich mit einem Apple Produkt oder eben hier in Deutschland mit einer 1 Cent Münze konfrontiert. Das gleiche Problem könnte man wahrscheinlich auch beim Windows Logo oder Google Schriftzug finden.

Die Allgegenwärtigkeit von Dingen, Zeichen oder eben Logos wird in unserem Gehirn als immer verfügbar abgespeichert. Warum sollte man sich so etwas also bis ins Detail merken, wenn wir es sowieso ständig sehen. Dieses schlechte Erinnerungsvermögen bei allgegenwärtigen Gegenständen steht ganz im Gegensatz zu unserem sonst ausgeprägten Langzeitgedächtnis.

Unser Gehirn speichert so ziemlich alles in irgendeiner Form ab. Dinge, die wir als unwichtig einstufen, sei es durch ihre ständige Präsenz oder weil sie einfach nicht wichtig sind, werden nur grob bei uns verankert. So entstanden schließlich auch die Zeichnung des Apple Logos von Apple- und Windows-Usern. Die Form und markante Elemente waren in ihrem Gehirn abgespeichert. Das genaue Aussehen oder die Anordnung verschiedener Elemente konnte hingegen nicht wiedergegeben werden.

Tags :Quellen:tandfonline.comVia:gizmodo.com
  1. „Das menschliche Gedächtnis ist zeitweiße sehr schlecht sich bestimmte Dinge zu merken.“

    Und wie ist es zeitgrüne so?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising