Neue MacBook Pro werden euch aus den Socken hauen

Apple aktualisiert MacBook Pro – schneller und mit neuen Funktionen für Profis. So sind erstmals 32 GByte orderbar. Dank neuem Prozessor geht auch „Hey Siri“.

Apple hat heute das MacBook Pro mit höherer Leistung und neuen Profi-Funktionen aktualisiert. Die neuen MacBook Pro Modelle mit Touch Bar verfügen über Intel Core-Prozessoren der 8. Generation, mit 6-Core auf dem 15″-Modell für bis zu 70 Prozent mehr Leistung und Quad-Core auf dem 13″-Modell für bis zu zwei Mal höhere Leistung – ideal für die Bearbeitung großer Datensätze, die Durchführung komplexer Simulationen, die Erstellung von Mehrspur-Audioprojekten oder anspruchsvolle Bild- und Filmbearbeitung.

Zusätzliche Updates beinhalten die Unterstützung für bis zu 32GB Arbeitsspeicher, ein True Tone Display und eine verbesserte Tastatur der dritten Generation für leiseres Tippen. Und mit seiner Radeon Pro Grafik, dem großen Force Touch Trackpad, der Touch Bar und Touch ID, den Stereolautsprechern, dem von Apple entwickelten leisen Kühlsystem und Thunderbolt 3 für Datentransfer, Laden und das Anschließen von bis zu zwei 5K Displays oder vier externen Grafikprozessoren, ist es das ultimative Profi-Notebook.

Mit dem neuen MacBook Pro können Entwickler Code schneller und einfacher kompilieren und mehrere virtuelle Maschinen und Testumgebungen ausführen.

Das neue MacBook Pro ist jetzt schneller und leistungsfähiger mit 6-Core Intel Core Prozessoren der 8. Generation auf dem 15″ MacBook Pro für bis zu 70 Prozent höhere Leistung und Quad-Core Intel Core Prozessoren der 8. Generation auf dem 13″-Modell für bis zu doppelt so schnelle Rechenpower. Mit der Option, bis zu 32 GB Speicher auf dem 15″ MacBook Pro hinzuzufügen, können Benutzer mehr Anwendungen gleichzeitig ausführen oder größere Dateien in den Speicher laden. Und mit bis zu 2 TB SSD beim 13″-Modell und bis zu 4 TB SSD beim 15″-Modell bietet das MacBook Pro den Kunden die Flexibilität.

Mit einer Helligkeit von 500 Nits und der Unterstützung für den breiten P3-Farbraum ist das Retina-Display des MacBook Pro das beste Notebook-Display aller Zeiten. Mit der True Tone Technologie bieten das Display und die Touch Bar ein natürlicheres Bilderlebnis für Design- und Bearbeitungs-Workflows sowie für alltägliche Aufgaben wie das Surfen im Internet und das Schreiben von E-Mails.

Ebenfalls neu im MacBook Pro ist der Apple T2 Chip, der erstmals im iMac Pro eingeführt wurde. Mit dem Apple T2 Chip bietet das MacBook Pro jetzt verbesserte Systemsicherheit mit Unterstützung für sicheres Booten und on-the-fly verschlüsseltem Speicher und bringt “Hey Siri” zum ersten Mal auf den Mac

15″ MacBook Pro Highlights

6-Core Intel Core i7 und Core i9 Prozessoren mit bis zu 2.9 GHz sowie bis zu 4.8 GHz mit Turbo Boost
Bis zu 32GB DDR4-Speicher
dedizierte Radeon Pro-Grafik mit 4 GB Videospeicher in jeder Konfiguration
Bis zu 4 TB SSD-Speicherkapazität
True Tone Display-Technologie
Apple T2 Chip
Touch Bar und Touch ID

13″ MacBook Pro Highlights

Quad-Core Intel Core i5 und i7 Prozessoren bis 2,7 GHz mit Turbo Boost bis 4,5 GHz und doppeltem eDRAM
Intel Iris Plus integrierte Grafik 655 mit 128MB eDRAM
Bis zu 2 TB SSD-Speicherkapazität
True Tone Display-Technologie
Apple T2 Chip
Touch Bar und Touch ID

Lederhülle für MacBook Pro

Neue MacBook Pro Lederhüllen jetzt in den Farben Sattelbraun, Mitternachtsblau und Schwarz erhältlich.

Die mit dem MacBook eingeführten Apple Lederhüllen sind jetzt für das 13″ und 15″ MacBook Pro in Sattelbraun, Mitternachtsblau und erstmals in Schwarz erhältlich. Mit hochwertigem Leder und einem weichen Futter aus Mikrofaser für zusätzlichen Schutz sind die Hüllen eine perfekte Ergänzung zum MacBook Pro für unterwegs.

Ab einem Preis von 1.999 Euro inkl. MwSt. bzw. 2.799 Euro inkl. MwSt. sind die aktualisierten 13″ MacBook Pro Modelle mit Touch Bar und 15″ MacBook Pro Modelle mit Touch Bar ab heute über apple.com/de sowie in ausgewählten Apple Retail Stores und bei Apple Authorized Resellern im Laufe dieser Woche erhältlich.

Tags :
  1. Schade, dass nur die Modelle mit der nutzlosen Touchbar geupgradet wurden. Von den Preisen mal ganz abgesehen… Apple verliert immer mehr den Bezug zur nicht mobilen Sparte, sei es die Vernachlässigung der Macs und MacBooks oder das stetige Verhunzen von macOS…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising