Android 9 Pie ist da

Google hat die neueste Version von Android offiziell freigegeben. Android 9 Pie soll das Smartphone oder Tablet smarter und einfacher bedienbar machen. Das Betriebssystem soll vom Nutzerverhalten lernen und zum Beispiel die Akkunutzung für die Apps priorisiert, die am häufigsten genutzt werden.

Android 9 Pie führt Funktionen wie zum Beispiel dem Intelligenten Akku ein, der lernt, welche Apps der Nutzer am häufigsten verwendet. Die Funktion „Automatische Helligkeit” lernt, welche Bildschirmhelligkeit der Nutzer in verschiedenen Situationen einstellt, und passt sie fortan automatisch an. Natürlich gibt es auch hier eine Override-Funktion.

Die App-Aktionen sagen kontextbasiert voraus, was der Nutzer als nächstes tun wird und zeigt diese Aktion an. Dabei wird auch berücksichtigt, ob der Nutzer gerade die Kopfhörer eingesteckt hat oder wo es sich befindet und wieviel Uhr es ist.

Erst im Herbst 2018 kommt die Funktion Slices dazu, die relevante Informationen der Lieblings-Apps zeigen soll. Wert beispielsweise „Lyft” in die Google-Suche eingibt, sieht dann ein „Slice” der Lyft-App, das direkt die Preise für die Heimfahrt und die Ankunftszeiten der Fahrer anzeigt.

In Android 9 hat Google eine neue Systemnavigation mit einer einzigen Startbildschirmtaste eingeführt, weil Smartphones immer größer werden und es schwieriger wird, Dinge mit nur einer Hand zu erledigen. Mit der Startbildschirmtaste kann der Nutzer nach oben wischen, um die neue Übersicht zu sehen und die zuletzt verwendeten Apps angezeigt zu bekommen.

Es gibt aber auch kleine, subtile Änderungen. So enthält Android eine neu gestaltete Screenshotfunktion und eine vereinfachte Lautstärkeregelung.

Um eine Balance zwischen Smartphone-Nutzung und realem Leben zu gewährleisten, hat Google Funktionen direkt in Android eingebaut, um Menschen dabei zu helfen, genau diese „Tech-Life-Balance” zu finden. Zum Beispiel gibt es in Android 9 ein neues App-Dashboard, das euch zeigt, wie viel Zeit der Nutzer mit seinem Gerät verbringt oder auch einen App-Timer, mit dem er Zeitlimits für Apps festlegen kann und der das jeweilige Symbol auf eurem Home-Bildschirm ausgraut, wenn die Zeit abgelaufen ist. Der Entspannungsmodus schaltet das Nachtlicht und die „Bitte nicht stören”-Funktion ein und dimmt den Bildschirm vor dem Schlafengehen.

Ab heute erhalten alle Pixel-Smartphones ein Over-the-Air-Update auf Android 9. Und Geräte von Sony Mobile, Xiaomi, HMD Global, Oppo, Vivo, OnePlus und Essential, die am Beta-Programm teilgenommen haben, werden dieses Update bis zum späten Herbst erhalten.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising