4 Kameras für ein Halleluja? Das Honor 9 Lite im Kurztest

honor 9 lite im Test

Ein großes Display, hochwertiger Look und sogar vier Kameras - das Honor 9 Lite hat einiges zu bieten. Wir haben es getestet und versorgen euch mit allen Informationen rund um dieses Smartphone.

PRO

CON

(Bild: Übergizmo)Preis bei gerade einmal rund 200,00 € (Bild: Übergizmo)interner Speicher mit 32 GB etwas klein
 (Bild: Übergizmo)hochwertig verarbeitetes Gerät (Bild: Übergizmo)Mikro-USB Ladeteil ist nicht zeitgemäß 
(Bild: Übergizmo)Dual-Kamera vorne und hinten  

Design und Verarbeitung

Das honor 9 lite verfügt über eine edle Rücksseite aus Glas. Problem: Fettfinger lassen sich kaum vermeiden. (Bild: Evernine Group)

Ein Leichtgewicht in der Tasche: mit seinem 5,2 Zoll großen Bildschirm wiegt das Honor 9 Lite mit 149 Gramm unerwartet wenig. Der Übergang zwischen Display, Kante und 2.5D-Curved-Glasrahmen ist sauber und wirkt hochwertig verarbeitet. Der Rahmen ist solide und stabilisiert die Konstruktion. Das Honor liegt aber gleichzeitig sehr gut in der Hand.
Der Fingerabdrucksensor befindet sich als kleiner eingeprägter Kreis auf der Rückseite.

Erhältlich ist es in den Farben Midnight Black, Sapphire Blue, Glacier Grey.

Display und Kamera

honor 9 lite kamera

Scharf und farbenfroh – die Kamera des günstigen honor 9 lite lässt sich sehen. (Bild: Evernine Group)

Mit 428 dpi und einer Auflösung von 1920 mal 1080 Pixel ist das Display ausreichend scharf. Kontrast, Blickwinkelstabilität und Helligkeit geben keinen Grund zur Beschwerde und heben sich von anderen Smartphones dieser Preisklasse deutlich ab. Nur wer die Auflösung der aktuellen Spitzenklasse-Handys gewohnt ist, wird hier etwas vermissen.

Besonders interessant sind beim Honor 9 Lite die Kameras. Sowohl Haupt- als auch Front- bzw. Selfie-Kamera lösen mit bis zu 13 Megapixeln auf und werden von einer zweiten Linse mit 2 Megapixeln flankiert. Diese hilft dabei, Unschärfeffekte im Hintergrund anzuwenden und für das perfekte Portrait zu sorgen. 

Info: Beispielbilder der Kamera folgen.

Hardware

Mindestens genauso wichtig wie das Design ist die Innenausstattung des Smartphones. Das Honor 9 Lite ist ausgestattet mit Android 8.0 + EMUI 8.0 arbeitet mit einem Hisilicon Kirin 659 Octa-Core Prozessor; dazu gibt es 3 GByte RAM. Der interne Speicher von 32GB kann durch eine MicroSD bis 256 GB erweitert werden – das sollte für eine satte Auswahl an gespeicherten Bildern und Apps ausreichen!

Eine Reihe an Sensoren (Fingerabdrucksensor, Näherungssensor, Umgebungslichtsensor, Kompass und Gravitysensor) wurden zudem im Mittelklasse-Smartphone verbaut. Die Nennladung der Batterie von 3000 mAh sorgt für eine Betriebsdauer von 1,5 Tagen bei moderater Nutzung. Bei stark intensivem und aktivem Gebrauch verkürzt sich die Zeit allerdings auf etwa 9 Stunden.

     

Unser erster Eindruck

honor 9 lite im ranking

Ihr seid an einem neuen Handy mit hervorragendem Preis-Leistungsverhältnis interessiert? Dann ist das Honor 9 Lite eine sicherlich gute Option. Für nicht mal 200 Euro schneidet das Honor 9 Lite in unserem Kurztest sehr gut ab. 

In unserem Ersteindruck bekommt das Smartphone 4 von 5 Sternen. Abzüge gibt es für den nicht mehr zeitgemäßen Mikro-USB Eingang sowie für die etwas mageren 32 Gigabyte internen Speicher. 4 Sterne hat das Gerät aber dafür auf ganzer Linie verdient. Wir können einen Kauf nur empfehlen.

 

 

Tags :Bildquelle :Evernine Group

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising