Amazon präsentiert sein neues Echo Line-Up: Alle Infos im Überblick

Neue Amazon Alexa Echo Geräte

Amazon hat seine neuen Sprachassistenten aus der Echo Serie vorgestellt. In welchen Formen euch Alexa in Zukunft fürs Eigenheim zur Verfügung steht, lest ihr hier im Überblick.

Hinweis: Dieser Beitrag enthält Kaufempfehlungen. Wenn Ihr innerhalb des Beitrags auf einen Link klickt und ein Produkt bestellt, unterstützt Ihr die Redaktion mit eurer Bestellung finanziell. Wir weisen darauf hin, dass Produktempfehlungen unsere redaktionelle Arbeit in keinster Weise beeinflussen.

Die neue Amazon Echo Serie (2018)

Bild 1 von 14

Echo Dot
Bild: Amazon

Neue Alexa (Alexen – Alexas – Plural Alexa) gibt es ab sofort bei Amazon. Zudem hat der Versandriese auch gleich noch passendes Zubehör vorgestellt. Was euch alles erwartet, haben wir für euch kurz zusammengefasst.

Die neue Echo Geräte auf einen Blick 

  • Echo Dot: Der neue Echo Dot soll mit klarerem Sound und neuen Lautsprechern überzeugen. Der Kleinste im Alexa-Sortiment bekommt zudem ein neues Stoff-Design und liegt preislich weiterhin bei 59,99 Euro.
  • Echo Plus: Verbesserter Lautsprecher, integrierter Zigbee-Hub und neues Design – der Echo Plus in neuem Gewand liegt ebenfalls bei nach wie vor 149,99 Euro.
  • Echo Show: Hier ist quasi alles neu. Komplett überarbeitetes Design, verbesserter Lautsprecher, 10 Zoll HD-Display, integrierter Zigbee Smart Home Hub. Preispunkt:  229,99 Euro
  • Echo Input: Der “Adapter” Echo Input bringt Alexa auf jeden Lautsprecher, den Ihr besitzt. Der Kostenpunkt liegt bei 39,99 Euro.
  • Echo Sub: Erweitert die Musikwiedergabe auf Echo Geräten um einen tiefen, kräftigen Bass für 129,99 Euro.
  • Smart Plug: Die smarte Steckdose steuert kompatible Lampen, Ventilatoren, Kaffeemaschinen und vieles mehr für 29,99 Euro.

Der Echo Dot im Detail 

Der neue Amazon Echo Dot

Der neue Amazon Echo Dot ist deutlich runder in punkto Design. (Bild: Amazon)

Neues Design und kräftigerer Sound sollen beim Echo Dot punkten. Die kleinste Alexa gibt es ab sofort in den Farben Anthrazit, Hellgrau und Sandstein. Kostenpunkt nach wie vor bei 59,99 Euro. Weitere Neuerungen gibt es nicht.

Der Echo Plus

Amazon Echo Plus 2018

Deutlich mehr Sound und Einrichtung von Smart Home Devices ohne Drittabnieter-Apps. Das verspricht der neue Amazon Echo Plus. (Bild: Amazon)

Hier hat sich etwas mehr getan. Neben verbessertem Sound und integriertem Smart Home Hub liefert der Plus nun auch eine direkte Einrichtung und Steuerung für Philips Hue Lampen laut Herstellerangaben. Möglich soll das der Zigbee Smart Home Hub machen, der automatisch nach kompatiblen Lampen, Türschlössern oder Steckern sucht und diese auch einrichtet. Zusätzliche Hubs oder Apps werden somit obsolet.

Außerdem verfügt der Echo Plus nun auch über einen integrierten Temperatursensor. Somit lassen sich in Kombination mit anderen Smart-Home-Komponenten Temperatur-basierte Routinen festlegen. Wird beispielsweise im Wohnzimmer die 27-Grad-Marke erreicht, kann Alexa eine Benachrichtigung an das Smartphone schicken und einen Ventilator einschalten, der an eine smarte Steckdose angeschlossenen ist. 

Echo Plus besitzt einen größeren 63,5-mm-Neodymium-Woofer und ist laut Angaben von Amazon lauter, was für einen volleren Bass sowie klarere Mitten und Höhen sorgt. Das Gerät soll mit in einem komplett neuen Stoff-Design überzeugen und ist in den Farben Anthrazit, Hellgrau und Sandstein erhältlich. 

Das neue Echo Show (2)

Der neue Amazon Echo Show

So macht “Show” Sinn – das größere Display beim Amazon Echo Show sorgt für ein gutes Erlebnis bei Streaming & Co. (Bild: Amazon)

Hier hat sich vor allem beim Display kräftig was getan. Mit einem 10 Zoll HD-Display und einer 5 Megapixel Kamera will Amazon seine Kunden für Videotelefonie und smartes Streaming begeistern.

So soll vor allem (größeres Display) das Streaming von Filmen, Musikvideos und Co. deutlich angenehmer werden.

Zusätzlich gibt es ab sofort ein Update für die / mit der smarten Türklingel “Ring”. So können Besitzer des neuen Echo Show ab sofort auf dem Display sehen, wer via Ring an der Tür klingelt.

Echo Input

Der neue Echo Input 2018 von Amazon

Er macht “dumme Hardware” zum smarten Kracher – mit dem Echo Input wird (fast) jeder Speaker zum Alexa Device. (Bild: Amazon)

Man kennt es noch von Google. Das nannte sich “Google Chrome Audio” und hatte schon vor einigen Jahren das Eigenheim (und bis dato “dumme Lautsprecher”) plötzlich smart gemacht. 

Amazon hat mit Echo Input diesen Gedanken weiterentwickelt und macht alte Lautsprecher nicht nur smart, sondern auch ansprechbar für Alexa.

Alles, was eure Lautsprecher brauchen, ist ein 3,5 mm Klinkenstecker.

Echo Input verfügt über vier Mikrofone, so dass man vom ganzen Raum aus mit Alexa sprechen kann. Mit einer Höhe von gerade einmal 12,5 mm fügt es sich wahrscheinlich auch in jeden Raum unscheinbar ein.

Während Echo Dot einen integrierten Lautsprecher besitzt, erfolgt bei Echo Input die Audiowiedergabe über die angebundenen Lautsprecher. Mit Echo Input verbunden, lassen sich diese zudem in eine neue oder bestehende Multi-Room-Gruppe integrieren. Echo Input wird in Schwarz und Weiß angeboten. 

Echo Sub

Amazon Echo Sub Subwoofer

Er soll für den nötigen Sound sorgen – mit dem Echo Sub gibt Alexa richtig Bass. (Bild: Amazon)

Logische Weiterentwicklung oder sinnloses Add-On? Wir sind uns da noch selbst nicht sicher. Mit dem Echo Sub gibt es auf jeden Fall nun für stolze 129,99 Euro einen Subwoofer exklusiv für eure Alexa. Mit deutlich stärkerem Bass könnt ihr somit eure Echo-Familie in ein 1.1 oder 2.1 System verwandeln. 

Einmal angeschlossen sagt Ihr “Alexa, dreh den Bass auf” und ab geht die Luzie.

Smart Plug

Amazon Smart Plug

Smarte Stecker gibt es schon von vielen Anbietern. Amazon liefert mit dem Smart Plug eine Alternative aus erster Hand, die mit besonderen Features punkten soll. (Bild: Amazon)

Mit den Smart Plugs lassen sich laut Amazon Lampen, Ventilatoren, Kaffeemaschinen und vieles mehr per Sprachbefehl steuern.

Um loszulegen benötigt man lediglich ein Alexa-fähiges Gerät wie Echo, Fire TV, Fire Tablet, Sonos One oder auch nur die Alexa App auf dem Smartphone. 

Verfügbarkeit

Echo Dot, Echo Plus, Echo Sub und Amazon Smart Plug können ab sofort vorbestellt werden und werden ab dem kommenden Monat ausgeliefert. Echo Input ist laut Amazon später in diesem Jahr verfügbar.

In eigener Sache

Ihr wollt unsere Arbeit finanziell unterstützen? Dann erwerbt gerne über die unten eingebundenen Produkte “eure Alexa”. Damit supportet ihr die Redaktion und sorgt dafür, dass wir weiterhin für euch die Tech-Welt erforschen:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising