Huawei Mate20 (Pro) im Ersteindruck: Von Vorne bis Hinten ein geiles Gerät

Huawei Mate20 Pro

Neue Smartphones und Wearables gibt es frisch aus dem Hause Huawei. In diesem Beitrag fassen wir für euch alle Fakten zum Huawei Mate20 Pro zusammen.

Die nächste Generation der Huawei Mate-Serie kommt mit “doppelter Power” – das hatte der Konzern ja zuletzt auch schon auf Facebook angekündigt.

Die neuen Modelle lauten Huawei Mate20 und Mate20 Pro. Beide sind mit dem neuen Kirin 980 Prozessor ausgestattet und beide liefern eine One-Device-KI. Klingt alles zu abstrakt? Wir fassen für euch die Infos zu den neuen Flaggschiffen zusammen.

3-fach Kamera von Leica

 

Huawei Leica Kamera

(Bild: Lenz Nölkel / Evernine Group)

Seit vielen Jahren setzt Huawei bei seinen Flaggschiffen auf eine Kooperation mit Leica. Dies wird auch bei den neuen Mate20-Geräten fortgesetzt. Die größte Neuerung: Beide Geräte – also das Mate20 und das Mate20 Pro – verfügen jetzt über eine Triple-Kamera. Diese setzt sich aus einem 12 Megapixel RGB-Sensor mit Weitwinkelobjektiv, einem 16 Megapixel Sensor mit Ultraweitwinkel und einem 8 Megapixelsensor mit Teleobjektiv zusammen. Die Blenden liegen bei f/1.8, f/2.2 und f/2.4. 

Die Kamera soll so zwei Probleme der modernen Smartphone-Hobby-Fotografen lösen:

  1. Ultra-Weitwinkelaufnahmen werden möglich
  2. Makrofotografie bei gerade einmal 2,5 Zentimeter Entfernung vom Objekt wird realisiert.

Die integrierte künstliche Intelligenz (KI) hilft auch bei Filmaufnahmen. Der sogenannte KI-Kinomodus optimiert den Farbton, die Sättigung und die Helligkeit der Videoclips in einer Auswahl an Modi (Vintage, Frisch, Spannung und Unscharfer Hintergrund).

Die KI hebt beispielsweise Menschen hervor und die Farben um sie herum verblassen. Die Funktion KI-Spotlight analysiert Videos und schneidet daraus automatisch einen 10-sekündigen Highlight-Clip – zum vereinfachten Teilen. Die Mate20-Modelle unterstützen zudem nativ Videoaufnahmen im Format 21:9. 

Voller Akku 

Huawei Mate20 Akku

(Bild: Lenz Nölkel / Evernine Group)

Manche werben mit “30 Minuten mehr Akku”. Huawei nimmt aber kein Blatt vor den Mund und stattet sein Mate20 Pro mit einem 4.20 mAh-Akku aus. Dieser sollte, bei durchaus häufiger Nutzung, gut und gerne 20 Stunden halten (Vermutung der Redaktion auf Basis von Vergleichswerten).

Wenn das Gerät dann mal geladen werden muss, sorgt die SuperCharge-Technologie von Huawei für 70 Prozent Akku in 30 Minuten. Die Rechnung zu den 100 Prozent dürft ihr selbst machen.

Hinweis: Die letzten 20-30 Prozent laden immer noch einmal deutlich länger.

Interessant: Über die Funktion Reverse Charge könnt Ihr via QI-Standard auch andere Smartphones laden. Wenn euren Freunden oder Familie also mal der Saft ausgeht, müssen die Ihr Smartphone nur auf das Mate20 Pro legen und werden mit Strom versorgt.

Sicherheit – Fingerprint im Display & mehr

Huawei Fingerprint

(Bild: Lenz Nölkel / Evernine Group)

Die Huawei Mate20-Serie bietet verschiedene Möglichkeiten der biometrischen Authentifizierung. So lässt sich das Mate20 Pro mit dem im Display integrierten Fingerabdrucksensor oder auch per 3D Face Unlock entsperren. Ersteres funktioniert bei ersten Versuchen hier in der Redaktion schon sehr gut. Letzteres (Face Unlock) erkennt einen Benutzer laut Huawei innerhalb von 600ms. Auch diese Funktion lief in ersten Versuchen einwandfrei.

Weitere Sicherheitsmechanismen zum Schutz eures Gerätes sind natürlich auch möglich. Das klassische Passwort gibt es nach wie vor.

Großer Speicher

Huawei Mate20 Pro Speicher

(Bild: Lenz Nölkel / Evernine Group)

Das Huawei Mate20 Pro kommt standardmäßig mit 128 Gigabyte. Durch eine Nano Memory Card (NM Card) – dem neuen Speicherkartenformat von Huawei in der Größe einer nano SIM-Karte – lässt sich der Speicher nochmals um bis zu 256 GB erweitern.

Weitere Funktionen im Überblick

EMUI 9.0: Die neue Nutzeroberfäche basiert auf Android Pie und bietet sinnvolle Erweiterungen der Kamera – etwa Identifikation von Sehenswürdigkeiten oder Produktvergleiche im Supermarkt.

Kirin 980: Der von Huawei getaufte “KI-Chipsatz” wurde im 7nm-Verfahren produziert. Er ist damit nicht nur so groß wie ein Fingernagel, sondern soll 75 Prozent mehr Leistung und knapp 60 Prozent mehr Effizienz liefern.

Display: Das Display des Mate20 Pro liegt bei 6,53 Zoll, ist Curved und bietet sehr gute Kontrastwerte und eine hohe Helligkeit.

Farben: Das Mate20 Pro kommt in Grün (Emerald Green), Blau (Midnight Blue) und “Bunt” (Twilight).

Preise und Verfügbarkeit

In Deutschland gibt es vom 16. Oktober bis zum 25. Oktober 2018 ein spezielles Vorbesteller-Angebot: Beim Kauf eines Huawei Mate20 erhalten Käufer ein Amazon Echo Plus (2. Generation) im Wert von 149,99 EUR gratis dazu. Beim Huawei Mate20 Pro beinhaltet das Angebot ein Amazon Echo Show (2. Generation) im Wert von 229,99 EUR.

Ausgenommen hiervon ist das HUAWEI Mate20 Pro in der Farbe Emerald Green – schade.

Die Preise im Überblick:

Huawei Mate20
UVP: 799 Euro
4 GB RAM, 128 GB ROM
Farben: Black, Midnight Blue und Twilight (jeweils als Dual- und Single-SIM, je nach Anbieter)
Verfügbarkeit: ab Ende Oktober 2018 (je nach Farbe)

Huawei Mate20 Pro
UVP: 999 Euro
6 GB RAM, 128 GB ROM
Farben: Black, Midnight Blue, Twilight (jeweils als Dual- und Single-SIM, je nach Anbieter); Emerald Green (Dual-SIM)
Verfügbarkeit: ab Ende Oktober 2018 (je nach Farbe)

Porsche Design Huawei Mate20 RS
UVP: 1.695 Euro
6 GB RAM, 256 GB ROM
Farbe: Black
Verfügbarkeit: Ende November 2018

Tags :Bildquelle :Evernine Group

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising