FIFA 19 (PS4) im Test – Teil 3 der Journey

Eine weitere Bundesligaspielzeit, ein weiterer Ableger der FIFA-Reihe: FIFA 19. Mit welchen Neuerungen EA im Vergleich zu FIFA 18 dieses Jahr um die Gunst ihrer Fans buhlen möchte könnt ihr in unserem Test lesen.

FIFA 19 (PS4)

Bild 1 von 10

FIFA 19 Anstoßmodus Neuerungen
Neuerungen im Anstoßmodus

PRO

CON

(Bild: Übergizmo)Lizenz-Platzhirsch mit Originalnamen & UEFA Champions League (Bild: Übergizmo)FUT nach wie vor „Pay to Win“
(Bild: Übergizmo)The Journey mit sinnvollen Neuerungen (Bild: Übergizmo)Viele Kommentatorensprüche aus dem Vorjahr übernommen
(Bild: Übergizmo)Mehrspielermodus Lokal mit vielen neuen Optionen

The Journey geht in die dritte Runde

Nachdem FIFA 17 erstmalig einen Storymodus eingeführt hat wird die Geschichte um die Karriere des jungen Alex Hunter weiter erzählt. Wie in FIFA 18 können die Stats die Hunter bereits erreicht hat in den dritten Teil der Journey in FIFA 19 übernehmen werden. Nach wie vor gilt es im Training gute Leistungen zu zeigen um Spielzeit zu bekommen. Neu ist in FIFA 19, dass wir nicht nur Hunters Karriere aktiv gestalten. Stattdessen können wir jederzeit zwischen Alex Hunter, seiner Schwester Kim oder seinem Freund Danny Williams wechseln.

Wie gewohnt erhält unser Schützling abhängig von seinen Aktionen im Spiel unterschiedliche Bewertungen. Erfolgreiche Pässe, Tore und Torvorlagen verbessern die Spielbewertung für das aktuell laufende Spiel. Fehlpässe, schlechte Chancenverwertung und Fouls wirken sich dagegen negativ aus. Schlechte Leistungen an Spieltagen muss der Spieler im Training wieder ausbügeln um beim nächsten Spiel nicht auf der Ersatzbank zu schmoren oder gar aus dem Kader gestrichen zu werden.

Alex Hunter startet bei den Königlichen durch (Bild: Ubergizmo)

Alex Hunter startet bei den Königlichen durch (Bild: Ubergizmo)

Neben den bekannten 3-Wegeoptionen in den Antwortoptionen (Cool, Heißblütig und Ausgewogen) bei Gesprächen und Interviews in den Zwischensequenzen müssen Alex Hunter und seine Freunde auch wichtige Entscheidungen treffen, die die weitere Handlung beeinflussen. Diese Entscheidungen und jene, die bereits in FIFA 18 getroffen wurden wirken sich auf einige Dialoge aus. Jedoch wird schnell klar, dass diese keine signifikante Auswirkung auf die Story hat. Hier hätte man mehr draus machen können.

The Journey bleibt zwar immer noch ein seichter Spielfilm, der von regelmäßigen FIFA-Spielen aufgelockert wird, aber es macht Spaß die Karriere der drei Hauptcharaktere zu begleiten.

FIFA 19 vs. FIFA 18

Wie im Vorgänger kommt die Frostbite-Engine zum Einsatz. Signifikante grafische Unterschiede zum Vorgänger fallen in der PS4 Version allerdings nicht auf. Das Spielgefühl ähnelt dem von FIFA 18. Die Steuerung im Spiel und bei Standardsituationen bleibt unverändert. Die KI verhält sich nach wie vor sowohl in der Offensive als auch in der Defensive intelligent. Die KI Aussetzer der Torwarte scheinen überwiegend ausgemerzt worden zu sein.

Customizable Couch Gaming

Mit FIFA 19 bringt EA Neuerungen in die Kernkompetenz der Spielreihe: den lokalen Mehrspielermodus. Anstatt Partien nach offiziellen Regeln auszutragen kann der Spieler jetzt auch Sonderregeln aktivieren. So können Tore aus der Distanz doppelt zählen, erzielte Tore einen Platzverweis eines zufällig bestimmten Spielers zur Folge haben oder es zählen nur Tore aus der Luft per Volley oder Kopfball. Eine weitere Neuerung ist, dass Benutzerprofile für die lokale Profile angelegt werden und somit automatisch eine Historie aller Offline-Begegnungen angelegt wird.

(Bild: Übergizmo)

Fazit zu Fifa 19

Auch dieses Jahr gilt wieder: Der eingefleischte FIFA-Fan kommt an diesem Titel nicht vorbei, auch wenn es streng betrachtet eigentlich nur ein DLC mit Kaderupdate und kleineren Anpassungen ist. Nach wie vor ist und bleibt FIFA auch 2018/2019 eines der beliebtesten Multiplayerspiele, das auch im Einzelspielermodus mit “The Journey” und dem Karrieremodus Spaß machen kann.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising