Pokémon GO Trainer Battles im Ersteindruck: Vermöbeln mit Stil

Pokemon Go Trainer Battles Release Deutschland

Die neuen Pokémon GO Trainer Battles bringen Player versus Player (PvP) in die Pokémon-Welt. Endlich können Spieler gegeneinander antreten. Wir haben uns die neue Funktion für euch schon einmal angesehen.

Auf der Wunschliste vieler Pokémon-Spieler standen heiße PvP-Kämpfe schon lange ganz oben. Pünktlich zum Advent kommen nun die Pokémon GO Trainer Battles auf den Markt, die genau das bieten.

Mit den neuen Funktionen zum sozialen Gameplay in Pokémon GO Trainer Battles können Trainer nun gegeneinander antreten. Die Trainer sollen dabei im Freien unterwegs seien und gemeinsam mit anderen die Welt erkunden.

Das erwartet euch bei Pokemon Go PvP

In den Trainer Battles sollen die Trainer eine Battle Group mit bis zu drei Pokémons erschaffen, um in Echtzeitschlachten gegen andere Trainer oder Pokémon GO Team Leader anzutreten. Die Trainer können dazu die neue Funktion Charge Attack freischalten, um wilde Attacken zu reiten. Um sich gegen solche Angriffe zu verteidigen, kann der neue Mechanismus Protect Shield eingesetzt werden.

Pokemon Go Trainer Battles Test

Wir haben das neue Pokemon Go Trainer Battles Update angetestet und sind mit dem Gameplay sehr zufrieden! (Bild: Ubergizmo / Lenz Noelkel)

Trainer, die sich in der echten Welt treffen, können sich einfach über das Battle Code Einladungssystem zum freundschaftlichen Wettbewerb auffordern. Wer sich schon in der realen Welt miteinander vernetzt hat, kann Trainer Battles auch über große Entfernungen führen, wenn die gegenseitige Freundschaft die Stufen Ultra Friends oder Best Friends erreicht hat.

Um die Wettbewerb fair und freundschaftlich zu halten, gibt es einen Level Cap, der die Maximalstärke der teilnehmenden Pokémons begrenzt. Nach dem Ende einer Trainer Battle erhalten alle Teilnehmer Preise, bis zu seltenen Evolution Prizes, die bestimmten Pokémon-Varianten eine Weiterentwicklung ermöglichen.

Der neue Trainer Battle Modus ist einfach und leicht zugänglich selbst für Anfänger. Profis, die eine echte Herausforderung suchen, können sich an der Master League beteiligen, in der es keinen Level-Cap gibt.   

Verfügbarkeit: Das neue Feature soll noch heute released werden.

Tags :Bildquelle :Ubergizmo / Lenz Noelkel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising