Show-Time: Apples Videostreaming-Angebot steht in den Startlöchern

Apple-Chef Tim Cook

Unter dem Slogan "Es ist Showtime" lädt Apple am 25. März zu einer Veranstaltung ein. Wie üblich hat Apple aber keine Angaben gemacht, was dort präsentiert wird, auch wenn der Slogan und die Aufmachung der Einladung ein deutlicher Hinweis auf Film oder Video ist.

Zahlreiche Websites wie Macrumors, die sich mit Apple-Gerüchten beschäftigen, rechnen damit, dass das Unternehmen einen Streaming-Video-Dienst vorstellen wird. Apple soll etwa zwei Dutzend Fernsehserien und Filme im Auftrag gegeben haben, um das Angebot mit eigenen Inhalten füllen zu können. Dabei seien Stars wie Jennifer Aniston, Reese Witherspoon, Jennifer Garner und Steve Carell verpflichtet worden. Apple wolle das Abo soll für Besitzer von Apple-Geräten kostenlos anbieten, hieß es in Berichten. Es ist nicht bekannt, ob das Abo dann auch zugekaufte Inhalte enthalten wird, wie es Netflix und Amazon Prime Video machen.

Apple soll einem Bericht nach mit Verlagen in Verhandlungen stehen, die ihre Inhalte per Flatrate über den Dienst Apple News anbieten sollen. Der Dienst soll für Kunden so viel kosten wie Apple Music – also etwa 10 Euro im Monat. Die Anbieter sollen dem Bericht zufolge 50 Prozent ihres Umsatzes an Apple abgeben müssen. Das wäre mehr, als App-Anbieter für den Verkauf über Apples App Store zahlen müssen: Dagegen soll es in der Verlagsbranche Widerstände gegeben haben.

Apple erwarb im März 2018 mit Texture einen Anbieter für Printmagazinabonnements, der sein Angebot online verfügbar macht. Für eine monatliche Flatrate bekommen Nutzer Zugriff auf die Magazine. Apple bietet in den USA mit Apple News zudem bereits ein kostenloses, kuratiertes Angebot aus Onlinenachrichten an.

Apple will Ereignis am 25. März 2019 live online auf seiner Website ab 18 Uhr übertragen.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising