Kommentar: Apple verliert seinen Jony

Jony Ive hat Apple verlassen. Diese Nachricht ereilte uns gestern Nacht aus den USA. Unser Gastautor Constantin Cerveny fasst seine Gedanken in einem Kommentar zusammen.

2007 bei der Verleihung des National Design Award in der Kategorie Produktdesign gewinnt Jonathan Paul „Jony“ Ive den Preis für die Designarbeiten am iPhone. Schon davor war er bei Apple bereits angestellt (seit 1992) und designte mit seinem Team unter anderem den iMac. Später wurde er „Chief Design Officer“ und seinen bekanntesten Designs zählten dann das MacBook Pro (Unibody), das iPhone, der iPod und das iPad.

Nun kündigte Ive an, dass er Apple verlassen würde, um seine eigene Firma „LoveForm“ zu gründen. Er wolle aber weiterhin Aufträge von Apple bearbeiten. Apple verliert dadurch seinen Chef-Designer, der seit Jahrzehnten für ein typische Produktdesign verantwortlich war.

Verlust oder Neuanfang?

Nun wirft sich für mich allerdings die Frage auf, inwiefern der Verlust wirklich negativ war, denn vielleicht hat es ja mal einen Personalwechsel geben müssen, um Apple mit frischen Designs in die Zukunft zu bringen.

Über die Jahre hinweg hat sich meiner Meinung nach das Design von Apple Produkten sehr geändert. Anfangs der Zeit voraus, haben sich mehr und mehr alte Designs „eingeschlichen“.

Gerade bei den Notebooks hat Apple mit den ersten MacBook Designs das Design des Marktes lange beeinflusst. Das iPhone als erstes „wirkliches“ Smartphone hatte zu seiner Zeit ein sehr innovatives, neumodisches Design.  Was allerdings etwas enttäuschend war, dass bei den iPhones 6-8 fast dieselben Designs benutzt wurden und sich Apple nicht mehr aus seiner Komfortzone herausgetraut hat

Mit dem iPhone X, das zum 10-jährigen Jubiläum erschien (2018), hat Ive allerdings auch endlich wieder ein neuartiges Design gewählt. Mit dem iPhone Xs führt Apple aber das fort, was sie bei iPhone 6 und 6s schon gemacht haben, ähnliches Design jedoch verbesserte Technik. Das Gleiche bei iWatch & Co.

Aber: Ive hat viele Standards für die Tech-Designwelt gesetzt. Designs, die wir heute bei Herstellern aus aller Welt wieder erkennen. Ist es also Zeit für einen Neuanfang – für Ive und für Apple?

Was ist eure Meinung zu dem Thema?

Findet ihr es gut, dass Ive Apple verlässt und vielleicht etwas Neuerung in das Design der Apple Produkte kommt? Oder meint ihr, dass es ein großer Verlust für Apple und ihr Design ist?

 

Tags :Bildquelle :Apple via YouTube
  1. Hallo Constantin,

    Ich finde den Kommentar sehr treffend formuliert. Meiner Meinung nach ist es wichtig, dass Apple neue Designinnovationen veröffentlicht. Ob diese jedoch besser werden als die heutigen Designs ist fraglich.

    Mit freundlichen Grüßen

    Flo

    1. Hallo Constantin,

      ich bin ein sehr großer Fan deiner Schreib-Art

      ich bin sehr deiner Meinung und ich glaube, dass das Design sich ins bessere wandeln wird.

      Grüße

      Tom

  2. Constantin,

    der Artikel ist gut gelungen, allerdings bin ich nicht deiner Meinung und denke dass Apple besser ohne „ihren Jony“ dran sind.

    Weiter so !

    Uwe

  3. Hallo zusammen,

    vielen Dank für eure Kommentare und die schönen Worte an Constantin. Wir richten ihm gerne euer Feedback aus (falls er es noch nicht selbst gelesen hat) :-)

    Viele Grüße

    Lenz

  4. Zunächst muß man einmal festhalten, dass Ives Rolle als Designer überbewertet wird. Er ist bei Apple der Design Manager gewesen, der die Dominanz des Designs in der Geschäftsstrategie durchgesetzt hat, aufbauend auf der Arbeit von Hartmut Esslinger. Das tatsächliche Design wurde von den zahlreichen Mitarbeitern seiner Abteilung geschaffen. Insofern ist er entbehrlich. Sein Nachfolger sollte die Chance für einen Neuanfang haben. Ich wünschte mir er würde den Hang zu immer dünner und leichter aufgeben zugunsten verbesserter Funktionalität und Erweiterbarkeit.

  5. Ja, Design und Hype war ziemlich alles Innovatives was Apple in der Lage anzubieten war. Der Rest in den letzten Jahren war nur geklaut.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising