Über Andreas Eichenseher

Andi schreibt seit März 2014 für ÜBERGIZMO. Der Ingenieur für Medientechnik studiert derzeit Philosophie und Politikwissenschaft.

Twitter

Passport – Blackberry´s neuer Smartphone-Boss ab sofort erhältlich

Wenn der Wettbewerb zu hart wird, der Markt gesättigt erscheint und BlackBerry höchstens noch eine Randnotiz auf der Liste der Smartphone-Hersteller darstellt, muss sich das angeknackste kanadische Unternehmen etwas Neues einfallen lassen. Und ihr neues Smartphone Passport kann sich auf den ersten Blick tatsächlich deutlich von der Android-Übermacht abgrenzen. Das Gerät mit quadratischem Bildschirm ist ab sofort erhältlich.

Plantronics BackBeat Pro – Lauffreudige Wireless-Kopfhörer im Hands On [Video]

Für 280 Euro vertreibt Plantronics mit den BackBeat Pro ein hübsches, leistungsfähiges Überkopf-Headset, das sich auf Augenhöhe mit Konkurrenten wie den Studio Wireless von Beats befindet. Die drahtlosen Kopfhörer haben praktische Bedienelemente am Gehäuse und einen kräftigen Akku innerhalb, der bis zu 24 Stunden Musikwiedergabe ermöglichen soll. Der Sound kommt dabei nicht zu kurz.

Studie: 3D macht das Filmerlebnis nicht emotionaler

Eine kürzlich veröffentlichte Studie der Universität in Utah bestätigt, dass 3D-Filme bei den Betrachtern fast immer dieselbe emotionale Reaktion auslösen wie ihre zweidimensionalen Pendants. Regisseure sollten sich also zukünftig besser überlegen, ob es bei ihren Bildern den Aufwand eines 3D-Films wert ist.

Künstliche Zelle kann sich von selbst bewegen

Münchner Wissenschaftler präsentieren in der Fachzeitschrift Science ihre Errungenschaften in der künstlichen Zellforschung. Mithilfe eines aktiv beweglichen Zellskelett-Membran-Systems entwickelten sie erstmals eine Zelle, die sich selbst bewegen und verformen kann. Es wird ein wenig kompliziert.

(Bild: Shutterstock)

Von wegen safe! iOS 8 angeblich doch nicht sicher vor Behördenzugriff

Google möchte es mit der nächsten Android-Version zum Standard machen und Apple posaunte es im Einklang mit iOS 8, seinem neuen Mobilbetriebssystem, jüngst in die Welt. Sicherheitsbehörden könnten ob der ausgeklügelten Verschlüsselung unmöglich auf die persönlichen Daten der Nutzer zugreifen. Bereits wenige Tage später wird genau dieser Status von einem Sicherheitsforscher zurückgewiesen.

(Bild: Shutterstock)

Alle Daten unter Android L sollen standardmäßig verschlüsselt werden

Wer auf seinem Mobilgerät zukünftig die nächste Android-Version, die wohl Android L heißen wird, nutzt, soll den selben Schutz erfahren, den Apple mit iOS 8 angekündigt hatte. Dabei hieß es, dass selbst Strafverfolgungsbehörden nicht mehr auf die Daten, die auf dem Mobilgerät gespeichert sind, zugreifen können. Sämtliche Informationen sollen verschlüsselt werden – der Schlüssel dazu aber nur auf dem Mobilgerät liegen.

„Alles ist besser und nichts ist anders“ – Pressestimmen zum iPhone 6

Abertausende iPhones gehen heute, am ersten Tag des Verkaufs, über die Ladentheken in den Apple Stores der Bundesrepublik und vielen anderen Ländern. Nach zuletzt einigen kritischen Stimmen ob der technischen Daten, die im Vergleich zur Android-Konkurrenz größtenteils mickrig wirken, zeigt sich jetzt, nach ersten Tests, das Potential der iPhone-6-Modelle – ein Pressespiegel.

iPhone 6: RAM bleibt wohl klein und Produzent Foxconn ist überfordert

Apples Mobilbetriebssystem iOS 8 steht mittlerweile zum Download bereit und das neue iPhone wird ab morgen, 19.09.2014, in Deutschland verkauft. Doch trotz all der Vorfreude gibt es weitere Wermutstropfen für Anhänger der iPhone-Linie. So scheint der Arbeitsspeicher trotz gewachsener Displays bei einem GByte zu stagnieren. iPhone-Produzent Foxconn kommt derweil trotz unglaublicher 200.000 Mitarbeiter am Standort Zhengzhou nicht mit der Herstellung hinterher.

US-Regierung setzte Yahoo für PRISM das Messer auf die Brust

Wie Yahoos Anwälte in einem Blogbeitrag mitteilten, drohte die US-Regierung mit enormen Bußgeldern gegen Yahoo, falls der Konzern die Herausgabe von Nutzerdaten verweigern sollte. Die exponentiell wachsenden Strafzahlungen hätten Yahoo bereits nach fünf Monaten unvorstellbare 7,3 Billionen Dollar gekostet – die damalige Staatsverschuldung der USA betrug 9,5 Billionen Dollar.

Minecraft-Gründer verlässt Mojang nach Microsoft-Übernahme

Die hartnäckigen Gerüchte haben sich bestätigt: US-Konzern Microsoft übernimmt Spieleentwickler Mojang, bekannt für das klobige Open-World-Spektakel Minecraft, für umgerechnet fast zwei Milliarden Euro. Für den schwedischen Minecraft-Gründer Markus „Notch“ Persson hagelte es Kritik, jetzt zieht er sich gänzlich aus dem Unternehmen zurück und verweist auf den Erhalt seiner geistigen Gesundheit.

Android One – Erste Billig-Smartphones sind auf dem Markt

Sie werden etwas teurer als erwartet und sind trotzdem zwischen gerade einmal 76 und 89 Euro erhältlich. Googles günstige Smartphone-Reihe Android One wurde gestern, am 15. September, offiziell in der indischen Hauptstadt Neu-Delhi vorgestellt. Zukünftig sollen die Low-Budget-Geräte eine Milliarde Menschen weltweit mobil kommunizieren lassen.

NSA hat wohl Zugriff auf das Netz der Telekom

Der Spiegel berichtet unter Berufung auf als „streng geheim eingestufte“ Unterlagen aus dem Fundus des Whistleblowers Edward Snowden über einen verdeckten Zugang unter anderem ins Netz der Deutschen Telekom, der sowohl vom US-Auslandsgeheimdienst NSA als auch vom britischen GCHQ genutzt wird. Dies scheint Teil eines Programms zu sein, das als eine Art „Google Earth fürs Internet“ bezeichnet wird.

Test: Prestigio Multiphone 8500 Duo – Edles Low-Budget-Windows Phone für Einsteiger

Große Bildschirme liegen in den Augen der Hersteller voll im Trend und das Betriebssystem Windows Phone 8.1 gefällt nicht nur uns richtig gut. Alternativ zu den Nokia-Modellen hat sich unter anderem der zypriotische Hersteller Prestigio mit seinem Multiphone 8500 Duo in genau dieser Sparte platziert. Mit dem Preispunkt von 159 Euro setzt man eine gehörige Duftmarke und Kaufanreize für Einsteiger. Ob auch verwöhnte Digital Natives dem Low-Budget-Mobilgerät etwas abgewinnen können, erfährst du in unserem Test.

Ford präsentiert den neuen Focus mit Sprachsteuerung

Automobilhersteller Ford will mit dem Focus nach 2012 und 2013 wieder das meistgekaufte Auto der Welt in seinen Reihen haben. Verbesserte Motorisierung und überarbeitetes, doch Ford-getreues Design sollten dabei nicht das Ende der Fahnenstange markieren. Mit Sync 2.0 entwickelte man sein Konnektivitätssystem weiter – auf Touchscreen und Spracheingabe. Wir haben´s versucht.

Auch die Apple Watch hat ein Akkuproblem

Was Konkurrenten auf dem Smartwatch-Sektor gerne vorgehalten wird, konnte auch Apple bislang nicht verbessern. Einem Firmensprecher zufolge muss die Apple Watch täglich aufgeladen werden. Damit gibt sich der Konzern freilich nicht zufrieden und versucht im nächsten halben Jahr weitere Optimierungen vorzunehmen.

Das iPhone 6 kann ab heute vorbestellt werden

Über kaum ein anderes Gerät wird derzeit so viel gesprochen wie über das Apple iPhone 6. Haters gonna hate, doch die Fans sind begeistert und haben ihre Vorbestellungen teils schon am Abend der Präsentation vorgemerkt. Ab heute, dem 12.09., können die neuen iPhone-Modelle tatsächlich vorbestellt werden, doch manch Anbieter hat noch Probleme mit der Umsetzung.