Über Andreas Eichenseher

Andi schreibt seit März 2014 für ÜBERGIZMO. Der Ingenieur für Medientechnik studiert derzeit Philosophie und Politikwissenschaft.

Twitter

Das iPhone 6 aus nächster Nähe [Galerie + Video]

Ein ansehnlicher, russischer YouTube-Clip zeigt das Äußere sowie Innere des neuen iPhone 6 und gibt damit den wohl bisher besten Ausblick auf das mit Hochspannung erwartete Mobilgerät von Apple. Das Smartphone, bei dem es sich vermutlich um ein Mock-up handelt, besitzt ein abgerundetes, flaches Gehäuse und eine hervorstehende Kameralinse. Im Vergleich mit dem Vorgängermodell iPhone 5 wirkt das neue Smartphone, das ein wenig an den iPod Touch der fünften Generation erinnert, doch deutlich verändert.

Wie Smartphone-Kameras die PIN einsehen können

iPhone-Hüllen wie die Flir One, die sich seit Ende Juli in den USA vorbestellen lässt, filmen mit einer VGA- und einer Infrarotkamera, um die Wärme der Umgebung analysieren zu können. Wie sich mit dem unauffälligen Gadget ganz einfach der PIN einer Bankkarte identifizieren lässt und welche Maßnahmen vor solchen Attacken schützen, erklärt YouTuber Mark Rober in einem kurzen Video.

UberPop deutschlandweit verboten

Das Landgericht Frankfurt hat den Fahrdienstvermittler Uber mit Berufung auf das Personenbeförderungsgesetz in einem Eilverfahren deutschlandweit verboten. Uber drohen bei Zuwiderhandlung bis zu 250.000 Euro Strafe je Fahrt.

Weltweit kleinster USB-3.0-Stick für Mobilgeräte

Das französische Startup PKparis verkauft ab heute den kleinsten USB-3.0-Stick für Android-Smartphones und -Tablets. Innerhalb des nur 1,6 Kubikzentimeter großen und wasserdichten Datenspeichers haben 32 GByte Platz, die über den USB- und Micro-USB-Doppelanschluss schnellen Datentransfer ermöglichen sollen.

Nacktfotos: Hacker bedienen sich bei Stars und Sternchen

Man kennt sie aus dem Kino, aus Fußballstadien, Boulevard-Blättern und Werbeplakaten. Für gewöhnlich tragen sie dabei noch etwas Stoff auf der Haut, ganz nackt sind die Herrschaften aus Hollywood und Co. aber selten bis nie zu sehen. Das hat sich bei Jennifer Lawrence, bekannt aus „Die Tribute von Panem“ nun geändert. Hacker entwendeten entsprechendes Bildmaterial, angeblich sogar von bis zu 101 berühmten Persönlichkeiten.

Bild: Shutterstock

Netflix fasst deutsche Serienproduktion ins Auge

Diesen September startet das Videostreaming-Portal Netflix auch in Deutschland. Wie der Spiegel berichtet, möchte das US-Unternehmen, das mit der Produktion eigener Formate wie „House Of Cards“ für großes Echo sorgte, auch eigene Serien für deutschsprachige Länder produzieren. Zunächst sollen aber vornehmlich bereits erschienene deutsche Titel, darunter Comedy-Serien, Kinderprogramme und Dokumentationen, das Angebot von Netflix bereichern.

Test: Yeelight Blue jagt Philips Hue

Das Potential von Glühbirnen im Zuge der Heimautomatisierung ist längst kein unbeschriebenes Blatt mehr. Mit dem Wechsel zu LED-Lampen erhielten die Leuchten auch neue Funktionen zwischen Dimmen, Programmierbarkeit, Musikwiedergabe und Farbdarstellung. Wir haben uns die Yeelight Blue vorgenommen, die – ähnlich der Philips Hue – vor allem in puncto Farben einiges verspricht. Es wurde bunt!

(Bild: Facebook)

Facebook sortiert marktschreierische Posts aus

Posts im News Feed von Facebook, die mit besonders vielversprechenden Überschriften locken, sollen zukünftig aussortiert werden. Die Änderung des Algorithmus soll also Stories ausblenden, „von denen die Leute uns [Facebook] oft berichten, dass sie spammig sind – und dass sie diese gar nicht sehen wollen.“ Im englischen Sprachraum konnte sich hierfür bereits die Bezeichnung Click-Baiting, zu deutsch etwa Klick-Köder, etablieren.

ICREACH: Die Suchmaschine der NSA

Neue Dokumente des Whistleblowers Edward Snowden decken auf, wie sich die NSA in unseren Daten zurechtfindet. Das naheliegendste Konzept fand auch hier seine Anwendung: Eine „Google-artige“ Oberfläche samt Eingabezeile erlaubt es beispielsweise nach einer Telefonnummer zu suchen, um alle Telefonate eines bestimmten Zeitraums einzusehen. Genutzt wurde sie unter anderem vom FBI oder der DEA.

Ein Bonsai Richtung All

Sexspielzeug, ein Stuhl und nun auch ein Bonsai-Baum samt Blumenstrauß. Ihnen allen ist gemein, dass sie kürzlich von Menschen Richtung Weltraum befördert wurden – ein Drang, der nicht erst seit Felix Baumgartners Stratosphärensprung besteht. Man holt lieber die Sterne vom Himmel, als das Dunkle aus dem Meer.

iPhone 5: Austauschprogramm für schwache Akkus startet

Bei „einem sehr kleinen Prozentsatz von iPhone-5-Geräten“ kann sich laut Apple die Batterielebensdauer verkürzen oder häufigeres Aufladen erforderlich sein. Im Prinzip wird sich das zwar jeder Smartphone-Nutzer von seinem Gerät denken, die speziell betroffenen iPhones, die zwischen September 2012 und Januar 2013 verkauft wurden, können nun aber im Rahmen eines Austauschprogramms ersetzt werden.

Twitter wird wohl noch 2014 zum Einkaufswagen

Facebook verkündete es bereits und Twitter deutete mit seinem #AmazonCart schon seit dem Frühjahr darauf hin. Bald soll der Mikroblogging-Dienst Twitter zumindest in den USA auch die direkte Möglichkeit zum Kauf jeglicher Produkte integrieren, so Recode.