Über Benjamin Pazdernik

EA verstößt mit Origin womöglich gegen deutsches Recht

Valve hat es mit der Online-Vertriebsplattform Steam erfolgreich vorgemacht, nun will auch EA ein Stück vom Kuchen abhaben. Mit dem Release des bereits vorprogrammierten Spielehits „Battlefield 3”, pusht Electronic Arts nun vehement die Verbreitung der eigenen Plattform “Origin”. Denn um das neueste Werk aus dem Hause DICE überhaupt auf dem PC spielen zu können, müssen […]

Langzeitstudie: Kein Zusammenhang zwischen Handystrahlung und Krebs

Nachdem im Juni dieses Jahres die Weltgesundheitsorganisation WHO häufiges Telefonieren mit dem Handy als „möglicherweise krebserregend“ eingestuft hat, gibt es nun Entwarnung aus Dänemark. In der größten Untersuchung, die je zum Mobilfunkrisiko durchgeführt wurde, konnten die Forscher keinen Zusammenhang zwischen dem Auftreten von Gehirntumoren und dem Gebrauch von Handys erkennen.

Lytro: Lichtfeld-Fotografie für jedermann

Groß war die mediale Aufregung, als das US-Startup Lytro im Sommer dieses Jahres sein Konzept von einer Kamera ohne Fokus vorstellte. Auf den Fotos des Geräts würde sich, dank einer speziellen Technologie, im Nachhinein auf verschiedene Objekte scharf stellen lassen. Jedoch war es unsicher, ob es dieses Projekt auch über den Prototypstatus hinausschaffen würde. Nun […]

Microsofts HoloDesk – Hologramme zum Anfassen

In der Forschungsabteilung von Microsoft Research werden so manche Science-Fiction-Träume Realität. Derzeit arbeitet in Cambridge ein Team von Forschern am sogenannten HoloDesk. An diesem kann man mit virtuellen, dreidimensionalen Objekten interagieren – eine Art Star Trek-Holodeck im Kleinformat.

Android 4.0 kommt auf Xperia-Smartphones

Nach der Präsentation von Googles neuem Betriebssystem Android 4.0 (Ice Cream Sandwich), hat nun der japanisch-schwedische Handyhersteller Sony Ericsson angekündigt, ein Update für alle aktuellen Xperia-Modelle zur Verfügung stellen zu wollen. Ein genaues Datum nannte man jedoch nicht.

Fujifilm X10: Zoom und Lichtstärke im Retrogewand

Retro ist in. Das beweisen derzeit nicht nur viele Apps, die Fotos aussehen lassen, als wären sie mit einer 50 Jahre alten Kamera geschossen worden, sondern auch der Hype um das Release von Fujis „Retrokamera“ X100. Doch nicht viele sind bereit, rund 1100 Euro für eine Kompaktkamera im Retro-Design hinzulegen. Die im November auf den […]

Seagate bald mit 5-TByte-Festplatten

Bereits in drei Monaten soll es soweit sein, dass Festplatten mit einer Speicherkapazität von 5 TByte auf den Markt kommen. Das verkündete zumindest ein Vertreter von Seagate auf der in Dubai stattfindenden GITEX 2011 in einem Interview.

Käuferansturm auf das iPhone 4S

Viele Branchenkenner waren enttäuscht, als Apple mit dem iPhone 4S eine aufgepeppte Version des Vorgängermodells vorstellte und kein wirklich neues Gerät, doch die Kunden scheint das weniger zu stören. So verkündete der US-amerikanische Telekommunikationskonzern AT&T binnen der ersten zwölf Stunden satte 200.000 Vorbestellungen des neuen Apple-Handys. Auch hierzulande ist die Nachfrage nach dem Gerät groß.

Keylogger nistet sich auf Steuercomputern von US-Drohnen ein

Laut einem Bericht des amerikanischen Internet-Blogs „Wired“ sollen die Steuercomputer der beiden US-Dronen „Predator“ und „Reaper“ mit einem Virus verseucht sein. Ein Keylogger zeichnet dort jede Eingabe der Piloten auf. Experten untersuchen derzeit, wie der Virus auf die Computer der in Creech, Nevada, liegenden Luftwaffenbasis gelangen konnte.

Android-Apps unter iOS dank Alien Dalvik 2.0

Das Züricher Softwareunternehmen Myriad hat eine neue Version der Software Alien Dalvik vorgestellt, welche Android-Apps auf verschiedenen anderen Plattformen laufen lässt. Mit dem bereits zu Beginn des Jahres vorgestellten Programm lassen sich beispielsweise auf einem Nokia-Smartphone Android-Apps installieren und ausführen. Mit der neuen Version 2.0 funktioniert dies nun auch auf iOS-Devices.

Microsoft denkt über Gebot für Yahoo nach – erneut

Insidern zufolge erwägt Microsoft nach den gescheiterten Verhandlungen im Jahr 2008, erneut ein Gebot für den etwas angeschlagenen Internetkonzern Yahoo abzugeben. Für den Deal könnte sich der Softwarekonzern diesmal jedoch einen Partner suchen, sagte eine mit dem Vorhaben vertraute Person der Nachrichtenagentur Reuters. Der Marktwert Yahoos beläuft sich derzeit auf etwa 18 Milliarden US-Dollar.

Amazon macht mit jedem verkauften Kindle Fire Verlust

Wie schon bei vielen anderen Gadgets zuvor hat das Marktforschungsinstitut iSuppli auch den kürzlich vorgestellten Kindle Fire von Amazon einmal genauer unter die Lupe genommen. Dabei errechnete das Institut, wieviel die Produktion eines Gerätes kostet. Das Ergebnis: Die Kosten für die Produktion sind um etwa 10 Dollar höher als der eigentliche Verkaufspreis.

Das Fusion F2QR: 2TB RAID-Speicher to Go

Wer auch unterwegs keine Kompromisse in Sachen Übertragungsgeschwindigkeit, Sicherheit und Speicherkapazität machen will oder kann, der sollte mal ein Auge auf das Fusion F2QR von Sonnet werfen. Basierend auf dem Vorgängermodell Fusion 2, kommt das portable RAID-Speichersystem in einem robusten Aluminiumgehäuße mit den Ausmaßen von gerade mal zwei aufeinandergelegten CD-Cases daher.

Amazon möglicherweise an webOS interessiert

Die Gerüchte um mögliche Käufer für das von HP fallengelassene webOS reißen nicht ab. Nach Samsung und HTC wird nun Amazon als potenzieller Kanditat für die Übernahme des mobilen OS gehandelt. Erst vor Kurzem hat das US-Unternehmen mit dem Kindle Fire ein mit Android ausgestattetes Tablet vorgestellt. Trotzdem scheint Amazon ein weitaus logischerer Kanditat als […]

Google Chrome 14 mit Native Client 0.5

Google hat am Freitag Chrome 14 in einer stabilen Version veröffentlicht. Neben einer besseren Anpassung an Mac OS X Lion und der Unterstützung der neuen Web Audio API bietet die neue Version auch die Einbindung des Native Clients in der Version 0.5, mit welchem sich plattformunabhängig C- und C++-Code direkt im Browser ausführen lässt.

Windows To Go: Das komplette Betriebsystem für unterwegs

Neben all den Neuerungen, betreffend Tabletkompatibilität und besserer User-Experience, will Microsoft bei Windows 8 auch mit einer Reihe von neuen Features punkten, die Business-Anwendern zugute kommen. Eines dieser Features ist die Möglichkeit, das Betriebssystem von einem USB-Stick zu starten, zusammen mit allen privaten Einstellungen, Dateien und Programmen.

Kein Flash für Metro-Version des Internet Explorer

Microsoft hat sich gegen den Support von Browser-Plug-ins in der Metro-Version des neuen Internet Explorer 10 entschieden. Microsoft sieht laut einem Blogeintrag die Zukunft des Webs nicht in Plug-ins, sondern in HTML5, welches bereits jetzt den Großteil heutiger Plug-ins obsolet mache. In der Desktop-Version des Browsers könne man aber weiterhin ungestört seine kleinen Helfer verwenden.