Über djirmann

40-Kilometer-Walkie-Talkie

Einer der großen Nachteile von Walkie-Talkies ist – neben dem wahrscheinlich absichtsvoll stets klobigen Design -, dass ihre Reichweite meist begrenzt ist. Was sich mit dem 27-Mile Two Way Radio ändern soll, das (der Name verrät es) Distanzen bis zu rund 40 Kilometern bewältigen soll.

Dell setzt auf Käsereibe (optisch)

Dell hat seinen neuen Optiplex-Rechner auch ein Design-Upgrade gegönnt und setzt bei der Optik auf den dezenten Käsereiben-Charme, den man auch von Mac Pros her kennt: Das Gehäuse hat auf der Vorderseite eine Abdeckung aus gelochtem Metall bekommen, das einer verbesserten Lüftung dienen soll. Zusammen mit neuen Hardware-Komponenten von Intel, die der Energieeinsparung dienen, soll […]

Sanyo: Rund ist das neue Eckig (?)

Ist das hier mal wieder der Anfang eines neuen Trends? Sanyo setzt bei seinem neuen Digital-Bilderrahmen ALBO auf Rundungen statt auf das übliche Eckige. Das sorgt obendrein für einen gewissen Retro–Charme, dem sich das Innenleben des Bilderrahmens allerdings zum Glück verwehrt.

Böse, böse, böse

Selbst der an unzähligen Krimi-Serien der Privatsender bestens Geschulte mag sich von Zeit zu Zeit fragen, was denn nun das Böse wirklich ist – jene Kraft, die Menschen dazu bringt, Dinge zu tun, die Heerscharen mittelmäßiger Schauspieler und einfallsloser Drehbuchautoren bei der Verfilmung Lohn und Brot bescheren. Licht in dieses Dunkel wollen Wissenschaftler des AI […]

Preisgekrönte Sticker-Leuchten

Da hat Keikko Lee gut lachen – hat sie doch beim ersten internationalen Design-Wettbewerb in Südkorea den ersten Platz belegt, und zwar mit dem Konzept einer „Lampe“, die so dünn ist wie ein Blatt Papier. Das mit den ganz flachen Lampen ist ja an sich nicht so neu, aber Keikko Lee hat die Idee noch […]

China geht eigene Android-Wege

Auch in China ist die Begeisterung über das erste Android-Handy von HTC offenbar eher gedämpft – der Mobilfunkanbieter China Mobile will zwar auch das Betriebssystem nutzen, bei der Hardware hat er aber an etwas Anderes gedacht. An Lenovo nämlich. Ob das Resultat allerdings besser wird, kann man mit Fug und Recht bezweifeln. Was der PC-Hersteller […]

Roboter mit Persönlichkeitsspaltung

Warum sollten nicht auch Roboter einen an der Marmel haben können? Und wenn sie sich ihre Probleme nicht aus den Konflikten mit ihrer normalen Umwelt holen können (keine anderen Roboter, die einen in den Wahnsinn treiben), dann lässt man sich halt die multiple Persönlichkeit ins Haus liefern. So jedenfalls funktioniert es bei Mr. Personality Advanced […]

Auch mal ans Alter denken

Wird ja nicht immer so bleiben mit dem Spitzengehör und den Adleraugen. Und dann hätte man vielleicht ganz gerne ein Mobiltelefon, das die altersbedingten Zipperlein berücksichtigt, so wie es das Emporia Clarity Amplified Mobile Phone, mit dem das Telefonieren auch im höheren Alter kein Problem sein sollte. Das Handy verstärkt nicht nur die eingehenden Gespräche […]

Ein Leben im Scheinwerferlicht

Was wäre das Leben als Rock-Star ohne das gleissenden Scheinwerferlicht, vor dem man seine Augen mit einer möglichst coolen Sonnenbrille schützt? Dumm nur, dass es das für die RockBand–Auftritte im eigenen Heim bisher nicht gab. Gut nur, dass bald Weihnachten ist und sich alle Game-Hersteller und Verbündete um neue Ideen mühen, wie man an das […]

Comes With Music: Da lassen sie sich was einfallen …

Comes With Music, der Dann-doch-nicht-so-ganz-gratis-Musikdienst von Satan Nokia, benötigt offensichtlich einiges an Werbung, damit sich kaum überschaubare Menschenschlangen vor dem Geschäft des Handy-Händlers ihres Vertrauens bilden, und da das für jugendliche Zielgruppen gedachte Produkt ja auch möglichst originell vermarktet werden soll, hat Nokia sich echt was einfallen lasse – zumindest für den britischen Markt.

Kopfhörer als Lautsprecher

Der eigenwillig gestaltete Lautsprecher für den Mobil-Player scheint sich gerade zum Trend zu entwickeln – nach dem Plattenspieler als Klangverbreiter gibt es jetzt auch noch diese Kollektion namens „Headphonies“, die so aussieht, als habe man den kleinen Figuren einen Kopfhörer aufgesetzt. Es gibt fünf verschiedene Figuren, die von Künstlern wie Frank Kozik entworfen wurden, und […]

3D-Drucker im nutzbringenden Einsatz

Darüber, was man mit 3D-Druckern wirklich Nützliches machen könnte, ist hier ja schon das eine oder andere Mal spekuliert worden, aber der nicht unbeträchtliche Kaufpreis der Gerät erstickt dann doch wieder jede Phantasie im Keim. Aber zum  Glück gibt es im Kapitalismus ja immer wieder tüchtige Geschäftsmänner, die eine Investition in Zukunftstechnologien wagen, um mit […]

Plattenspieler als Lautsprecher

Zumreed hat ja schon einen gewissen dubiosen Ruf als Hersteller von seltsamen Mini-Lautsprechern, hat sich hier aber wieder mal übertroffen, wie man neidlos zugeben muss. Der Lautsprecher in Plattenspielerform ist allerdings, das muss man zugeben, zumindest konsequent gestylt: Die Lautstärke wird durch Drehen des Plattentellers reguliert.

Digitale Post-Its: Noch’n Anlauf

Irgendwie scheint es ein beliebtes Spiel bei Designern zu sein, ausgerechnet dem harmlosen gelben Zettel, der sich doch nur nützlich machen will, das Lebenslicht ausblasen zu wollen. Aber trösten wir uns: Was wir bisher gesehen haben, hat uns nicht übermäßig beeindruckt, und auch bei diesem E-Paper-Entwurf sagen wir mal: „Abwarten“.

Motorola Aura: Soll brauchbar sein

Aura, der Vorstoß  von Motorola ins Luxus-Segment, soll ersten Testberichten zufolge zumindest von der Gestaltung her kein Fehlschlag geworden sein. Das runde Display (Weltneuheit!!!) ist wohl zwar etwas gewöhnungsbedürftig, aber Motorola soll die Benutzeroberfläche ganz ordentlich hinbekommen haben.

Mir:or: Zeig mir, was Du bist …

… und ich liefere eine sinnvolle Information. So jedenfalls könnte man die Idee hinter Mir:or irgendwie zusammenfassen. Im niemals endenwollenden Bestreben, der breiten Bevölkerung RFID schmackhaft zu machen, hat Hersteller Violet sich wieder was Neues einfallen lassen.

Guitar Hero: Jetzt auch schreibtischtauglich

Passend zum Start von Guitar Hero World Tour wird der Herrschar der Möchtegern-Gitarren-Helden auch noch eine Kollektion von Plastikfiguren serviert, die sich sicher ausgesprochen gut auf dem Schreibtisch ausnehmen werden. Wo sie sicher demnächst in Heerscharen auftauchen werden, um zu signalisieren, dass ihr Besitzer diesen Job ja eigentlich nur hat, um die Zeit bis zum […]

W-41: Identität auf dem T-Shirt

„Ich bin, was ich trage“: Das könnte das Motto für die Klamotten von W-41 sein. Die sind nämlich mit einem speziellen Logo versehen, das verrät, wer ihr Träger eigentlich in den weiten Welten des Internets ist. Wer den Träger oder die Trägerin eines T- oder Sweatshirts von W-41 (zwischen 35 und 40 Euro) respektive sein […]

Rätselhaftes Asien: Digitale Fingerspiele

In unserer Serie „Rätselhaftes Asien“ hätten wir heute eine neue Tamagotchi-Variante mit dem schönen Namen Tuttuki Bako zu bieten. Neu heißt in diesem Fall, dass die Interaktion zwischen Mensch und Maschine handfest oder besser fingerfest wird: Der Besitzer des Geräts beteiligt sich per Zeigefinger am Geschehen in dem Kistchen.

USB-Stick kann auch Floppy-Disk

Richtig – die gute alte Floppy Disk erfährt Wiederauferstehung in Form eines USB-Sticks von HP. Wer das braucht? Der Normalnutzer wohl nicht, aber für Systemverwalter könnte sich das Gerät als ganz nützlich erweisen.