Über djirmann

Vista lutscht Akkus aus

Die Vermutung, dass Vista auf Laptops mehr Akku-Leistung frisst, steht seit einiger Zeit im Raum – ZDNet ist dem jetzt mit Nachfragen bei Laptop-Herstellern nachgegangen und hat herausbekommen, dass wohl die Aero-Oberfläche der Hauptschuldige ist. Verwendet man diese Funktion nicht, soll der Energieverbrauch nicht intensiver als bei XP sein oder sogar geringer. Tja, der Preis […]

3-in-1-USB-Adapter

Wahrscheinlich wird jener Teil unserer Leserschaft, der anscheinend große Teile seines Lebens seiner Freizeit in Elektromärkten o.ä. zubringt, wieder flugs anmerken, dass das ein alter Hut sei, aber auf so etwas Praktisches wie den Dreifach-Adapter von Belkin darf man meiner Meinung nach gerne öfter hinweisen. Immerhin kann man Dank der Aufsätze die Anzahl der mitgeführten […]

Da starrt mich was aus der Tasse an …

Wird wohl Mr. respektive Mrs. Jones sein. So heißen die beiden Figuren, deren Köpfe hier auf der Tasseninnenseite platziert sind. Weshalb man so was entwirft? Vielleicht, um übervolle Tassen zu vermeiden – schließlich sieht das dann ja irgendwie so aus, als wolle man die beiden ertränken …. [dj]

iPod-Ohrhörer als Schmuck

Wenn’s beim iPod-Besitz nur um Musikhören und nicht um lifestyle ginge, wäre der Apple-Player wahrscheinlich bei weitem nicht so erfolgreich. Was also macht der schlaue Designer? Hängt sich an die Erfolgsmasche ran und entwirft Ohrringe im iPod-Styling … Perfektes Geburtstagsgeschenk für die Freundin, die schon alles hat, was der Apple-Store bietet. [dj]

Ohrhörer ohne Kabel – jedenfalls strengenommen

Bevor alles „Photoshop!“ schreit: Ja, das ist ein gebasteltes Bild. Aber Hersteller Arriva erklärt, dass das endgültige Modell seiner kabellosen Ohrhörer ziemlich genau so aussehen wird. Wobei kabellos bedeutet, dass die Hörer direkt in den Shuffle eingestöpselt werden, den man dann am Hinterkopf mit sich rumträgt – um grandios blöd auszusehen. [dj]

Topcon GR3: Unhandlich, aber genau

Für einen GPS-Empfänger kommt der Topcon GR3 reichlich klobig daher, was er aber durch Präzision wettmacht: Er arbeitet mit 36 Satelliten zusammen, um millimetergenaue Resultate zu liefern. Was er für einen Preis von 22.000 Dollar auch tun sollte. Weshalb man dem Ding aber obendrein auch noch einen Design-Preis verleiht, ist mir schleierhaft. [dj]

Zen Stone: Schlägt Shuffle größenmäßig nicht

Die US-Kollegen haben Zen Stone und iPod Shuffle in den Größenvergleich geschickt, und da schneidet der Player von Apple besser ab als der von Zen, außer bei der Dicke. Allerdings bewegt sich das alles im Millimeter-Bereich, so dass bei der Kaufentscheidung wahrscheinlich der Preis den Ausschlag geben wird: um die 80 Euro (Shuffle) gegen 40 […]

Basketball für überall

Als in einem der letzten Sommer die Nachbarsknaben begannen, einen Basketballkorb über der Garagentür anzubringen, habe ich einige schweißgebadete Nächte damit verbracht mir auszumalen, was nun wohl kommen würde: Endloses stumpfes Ball-Aufklatschen und so laut gespielter Rap-Boom-Boom, dass ich nicht mal Motörhead auf der eigenen Anlage höre. Zum Glück verfiel man nach Anbringen der Gerätschaft […]

Golf-Floß: Wer holt den Ball raus?

Nach der Tischtennis-Platte für Sport im jetzt das Golf-Floß für Sport am Pool. Fragt sich nur, ob der zwangsweise Sprung in den Pool an heißen Tagen nicht so verlockend ist, dass manch einer absichtlich sein Ziel verfehlt. Sollte man zu Handicap-Verbesserung dann vielleicht besser im Herbst spielen. [dj]

Hosentaschenoptimierter MP3-Player

Dieser MP3-Player-Entwurf soll erstens mit seiner Rundung besser in Hosentaschen passen (was ich nicht ganz verstehe) und dort mit dem hervorschauenden Display und Funktions-Button auch besser zu bedienen sein (was einleuchtet). Halb-praktisch also, das Teil. [dj]

Zen Stone: Gerüchte werden wahr

Gerade noch hatten wir den Mini-Player von Zen als Gerücht vermeldet, da gibt es auch schon Details: Der Stone ist in der Tat der erwartete Mini-Player in sechs verschiedenen Farben mit einem Gewicht von 18,3 Gramm und 1 GB Speicher – und kommt ohne Display aus. Bei Creative selbst ist er noch nicht im Shop; […]

Kühlschrankmagneten für die Generation Schreibfaul

Warum das geschriebene Wort, wenn das gesprochene ausreicht? Dieser Kühlschrankmagnet nimmt die Botschaften für Mitbewohner als Sprachnachricht auf, und wer so analphabetisiert ist, dass er nicht mal „Mom“ und „Dad“ erkennt, kann statt dessen auch ein Bild über die Beschriftung klemmen. [dj]

Happy-Kid-Webcam: Wirklich glücklich?

Weshalb eigentlich sollte die Happy-Kid-Webcam eine besonders glückliche Kindheit führen? Weil sie sich in alle möglichen Posen verbiegen kann? Weil sie uns beim Arbeiten zusehen darf? Weil sie 19 Dollar kostet? [dj]

Neues von GelaSkins

Auf die Laptop-Verzierer von GelaSkins hatten wir schon hingewiesen – jetzt gibt es etliche neue Motive, die die US-Kollegen in einer Galerie zusammengestellt haben. Da kommt glatt die Frage auf, weshalb man eigentlich nur einen Laptop sein eigen nennen kann. [dj]

AMD: Voller Mund, voller Akku (?)

AMD lässt es bei der Pressemitteilung zum neuen Turion-Chipset ganz schön krachen: Da ist von „ultimate mobile platform“ die Rede und von „superior technologies“ und „leading-edge performance“ – ziemlich viel Theaterdonner, mit dem AMD wahrscheinlich Intel und seinen neuen Produkten ein bisschen die Schau stehlen möchte. Was wirklich dran ist, wird man wohl erst richtig […]

Werdet Geheimnishemdenträger!

Während in Foren und Blogs gerade eine Art Hase-und-Igel-Spiel im Gange ist, wer den Schlüssel zum Knacken von HD DVDs veröffentlicht und wer ihn löscht, offeriert Nerdy Shirts eine Offline-Publikationsmethode und druckt die Ziffern-Zahlenfolge einfach auf T-Shirts. Die einem wohl keiner so schnell vom Leibe reißen wird. Oder doch? [Irgendwie erinnert mich das an den […]

Feueralarm-Wecker: Geht’s noch brutaler?

Nachdem wir zuletzt eher „sanfte“ Wecker im Repertoire hatten, hier mal wieder einer aus der Ecke Holzhammer-Methode: Die Firebell Alarm Clock (16 Dollar) beginnt den Tag mit nervenzerreißendem Lärm und bringt den Kreislauf garantiert so heftig in Gang, dass an Schlaf nicht mehr zu denken ist. [dj]

Security Camcorder Clock: Noch `ne Schlafzimmerkamera?

Hatte ich unlängst noch etwas voreilig Sony der Beihilfe zur Erstellung von Erwachsenenfilmchen geziehen, darf man bei der Security Camcorder Clock seiner Sache sicher sein: Zwar soll das Produkt, ein Wecker mit bewegungsempfindlicher Kamera, nur dazu dienen, Diebe in unseren Schlafzimmern bei ihrem unrechten Tun aufzunehmen, aber mal ehrlich: Braucht man dafür ein 12-Minuten-Filmchen (320×240 […]

Motorola Deutschland: Kein Herz für Mütter?

Aber wirklich: Während es in den USA für die Muttis des Landes von Motorola ein RAZR in Purpur (????) als Muttertags- Super- Sonder- Edition gibt, findet sich auf der deutschen Site des Handy-Herstellers– nix! Nicht mal ein Mutterkreuz. [dj]

„Ordnung hüte, liebe sie, Ordnung spart Dir Zeit und Müh’“

Aber kein Geld: Wer seine Controller schön ordentlich wegpackt und dafür Game Shell benutzt, hat zwar Ordnung in der Bude und kann eine formschöne Acryl-/Chrom- Verpackung anstarren, ist aber auch um 69,50 GBP ärmer. Da bleiben wir bei der Volksweisheit „Wer Ordnung hält, ist nur zu faul zum Suchen“. [dj]