Über djirmann

Lego: Digital Box hilft beim Konstruieren

Ein Problem beim Erwerb der von uns ansonsten ja sehr geschätzten Lego-Packungen ist, dass die Abbildungen auf der Verpackung ja immer höchst beeindruckend aussehen, dass man sich aber nicht so recht eien Vorstellung machen kann, wie die KOnstruktion letzten Endes tatsächlich aussehen wird. Hier soll die Digital Box Abhilfe schaffen, die sozusagen als Glaskugel einen […]

MP3-Player verehrt Vinyl

Der Soma ist zwar kein Gerät, mit dem sich Vinylplatten wiedergeben lassen würden, er tut aber so, als er da mithalten – zumindest auf seiner Benutzeroberfläche.

Acer meldet MID-Patent an

Während alle Welt noch von Netbooks schwärmt, machen sich die ersten Hersteller fit für etwas, das sie Mobile Internet Device, kurz MID nennen. Intel propagiert diese Geräte schon länger, und eigentlich war der Atom-Chip ja für sie gedacht – aber dann hielt die meisten Computer-Bauer die Kunden wohl doch für zu konservativ und setzten erstmal […]

Hello Kitty-Tastatur: Viel Geld für die Katz‘

Nachdem wir – wenn ich’s richtig sehe – mehr als einen Monat vor neuen Hello Kitty-Produkten verschont geblieben sind,  gibt’s jetzt zum Jahresauftakt eine Katzentastatur. Die allerdings dürfte die bisher schamloseste Ausbeutung des Kults um das Felltier sein.

Superhelden-Antifrust-Knopf

Wenn einmal eine Idee in der Welt ist … Das seltsam geformte Anti-Frustrations-Gadget, das bei unseren Lesern eine Reihe von eindeutig zweideutigen Assoziationen geweckt hat, hat ruckzuck Nachahmer gefunden, die in der Form allerdings weniger Platz für Interpretationen lassen. Schließlich gilt es hier, Helden aus der ursauberen Marvel-Comic-Familie zu ehren.

Pizza-Bestellung per iPhone optimieren

Nein, es geht hier nicht darum, dass man zum iPhone greift, um bei der Pizza-Bäckerei seines Vertrauens eine Bestellung loszuwerden, sondern darum, wie man diese Bestellung punktgenau hinbekommt, wenn man sich in größerer Runde befindet. Man kennt das ja: Da will der eine eigentliche eine halbe Pizza Salami, dann aber auch noch eine viertel Frutti […]

Batterien zu Robotern!

Wayne Poulton hat die Heerschar der Roboter, die uns letzten Endes ja nur wahlweise unterwerfen oder auslöschen will, leichtfertig um ein paar Modelle erweitert, die besonders durch tückische Niedlichkeit und einfache Bauweise auffallen.

Nintendo DS als Sternenkarte

Programme für die DS-Konsole, die nicht von Nintendo selbst stammen, haben sich zu einem florierenden Markt entwickelt, und da in dem Mobilgerät einiges an Möglichkeiten steckt, wird auch die Software immer ambitionierter. Im März soll es zum Beispiel in Japan eine Anwendung geben, das die DS zur interaktiven Sternenkarte macht.

HTC Touch Cruise kennt jeden Ort

HTC bringt eine neue Version des Touch Cruise auf den Markt, die Dank einer Funktion namens Footprint Notizen, Audio-Clips und Fotos mit den passenden Angaben zum Ort des Geschehens versieht. Außerdem wurde das Gehäuse ganz ansehnlich überarbeitet. Specs für das Gerät in der Fortsetzung.

PSP-Cases: Gametech macht Asienkunst

PSP ist nicht gleich PSP, zumindest dann nicht, wenn man sie in eines der Gehäuse steckt, die Gametech Ende des Monats auf den Markt bringen will und die wirklich was fürs Auge sind.

USB-Stressball: Quetschen gegen Anspannung

Man kann sich wahrscheinlich gut darüber streiten, ob der USB Stress Ball tatsächlich das überflüssigste USB-Spielzeug aller Zeiten ist (wie bei Red Ferret gemutmaßt wird) oder nicht (wir haben ja schon einiges gesehen) – auf jeden Fall hilft er, die innere Anspannung gut sichtbar zu machen.

Radiowecker mal anders

Nämlich als reiner Wecker, der nur so tut, als sei er auch ein Radio. Die Minutuner Clock verfügt zwar über eine Skala, die so aussieht, als könne man auf ihr einen Radiosender einstellen; in Wahrheit werden dort aber die Minuten angezeigt.

Verpackung: Pappe statt Plastik

Polsterfolien mit Luftblasen sind sicherlich praktisch, wenn es darum geht, empfindliche Elektronik von A nach B zu befördern – ob sie aber auch die ökologisch optimale Lösung sind, darf man schon bezweifeln. Weshalb Wonjae Lee, Sunkyu Kim und Sangjun Hahn sich eine Alternative aus Pappe haben einfallen lassen.

Wii: Muskeln und Massage

Besitzer der Wii neigen offenbar dazu, den Gebrauch der Konsole als Ersatz für den Besuch in der Mucki-Bude zu betrachten und lechzen nach immer neuen Erweiterungen für das Gerät. EA hat ja bereits realisiert, dass man auch was für den Kraftsport tun müsste, und nun ist auch noch ein Controller-Zusatz namens „riiflex“ zum Patent angemeldet […]

Sanyo-Camcorder: Billig, HD, wasserdicht, kompakt

Sanyo erweitert sein Repertoire an Kompakt-Digicamcorder um eine Reihe von Modellen, die – den Käufer freut’s – allesamt einigermaßen günstig sind (zumindest dem Dollarpreis nach). Die Full-HD-Kameras DMX-HD2000 und DMX-FH1 (oben abgebildet) nehmen 1.080-Progressive-Video mit 60fps auf – Sanyo behauptet, sie seine damit die ersten „Consumer“-Kameras, die das könnten (ist wohl als Abgrenzung zu „Profis“ […]

Floppy-Discs als CD-Verpackung

Gut, die Idee ist Retro hoch zwei (Wer hat noch Floppy Discs? Wer benutzt noch CDs?), aber immerhin gibt sie allen Sammelwütigen Recht, die sich vehement dagegen wehren, auch nur irgendetwas wegzuwerfen, weil man ja nie wissen kann, wann und ob man es noch einmal braucht.

Wii als Wasserwaage

Das lob ich mir: Heimwerker, die auch was mit Konsolen anfangen können. Ein fleißiger Mensch namens Alanceil hat offenkundig aus der Not (keine Wasserwaage zur Hand) eine Tugend (neue Applikation) gemacht.

Küchehhandschuhe: Verbrenn‘ Dir nicht die Pixel!

Wer des öfteren am Herd steht, weiß es: Ohne einen Schutz der Hände vor hohen Temperaturen geht es nicht. Dummerweise sind die dafür am besten geeigneten Küchenhandschuhe in der Regel mit den tantigsten aller nur denkbaren Motive verziert – Erlösung bietet die brasilianische Designerin Anderson Horta.

TuneFlex AUX: Macht im Auto mehr aus dem iPod

Vom Zubehörspezialisten Griffin gibt es wieder einmal eine Gerätschaft, die es den Besitzern von iPod und iPhone ermöglichen soll, im Auto Musik zu hören, ohne beim Navigieren den Verkehr allzu ernsthaft zu stören. Der TuneFlex AUX besteht aus einem Set aus Halter, Ladegerät und SmartClick-Fernbedienung und findet seinen Platz am Lenkrad.

Konzept: Die Maus im Auge

Für ganz so futuristisch wie die Kollegen von Yanko würde ich persönlich I CONTACT gar nicht halten – bis 2100 wird es bestimmt nicht dauern, bis wir diese Kontaktlinse, die die Funktionen einer Maus übernehmen soll, in echt sehen, würde ich wetten.