Über Gerti

Was hat Gott wirklich geschrieben?

Dit-dat-dat. Dit-dit-dit-dit. Dit-dat. Dat. 24. Mai 1844. Samuel Finley Breese Morse sitzt im Supreme Court im Capitol der Vereinigten Staaten in Washington D.C. Dit-dit-dit-dit. Dit-Dat. Dat. Dit-dit-dit-dit. Er hat eine Botschaft. Und so sieht sie in voller Länge aus:

Roboter als Koch

Dieser Sushi-Roboter ist ebenso wenig neu wie der Okonomiyki-Roboter oder der Omlett-Roboter, aber sie werden in der New Yorker Geschichte über Kochroboter erwähnt und versprechen die schnelle maschinelle Essenszubereitung.

Die erste Flash App auf dem iPhone – oder doch nicht?

Nach all den Fabelgeschichten und Gezänk ist es jetzt endlich soweit: es gibt eine Flash App für das iPhone. Heureka. Connect Pro Mobile heißt das gute Stück und wurde eigentlich für die Verwendung von Flash programmiert; jetzt ist daraus aber eine native iPhone App geworden, die den Packager von Adobe verwendet.

Windräder schaffen ihre eigenen Wolken

Es fällt einem schwer zu glauben, was da gerade in England entdeckt wurde, aber offensichtlich können Windfarmen ihren eigenen Nebel produzieren. Das Phänomen wurde von Mike Page, einem Rentner an Bord einer Cessna 150, beobachtet: Die Entstehung des Nebels hängt von der Windgeschwindigkeit, Meeres- und Lufttemperatur ab.

In ein schwarzes Loch fallen

Haben Sie sich je gefragt, wie abgefahren und merkwürdig das Universum aussehen würde, wenn Sie im freien Fall mit nahezu Lichtgeschwindigkeit in ein schwarzes Loch stürzen? Die Zeit der Fragen ist vorbei – einfach das Video anschauen.

Das iPad kostet Apple nicht mehr als 229,35 Dollar

Das 500 Dollar teure iPad mit 16GB Speicher, das nur mit WiFi ins Internet kann, kostet Apple in der Herstellung weniger als die Hälfte, wenn man einer Aufstellung von iSupply Glauben schenken darf. Am 64GB 3G iPad verdient Apple sogar fast 500 Dollar.

Dieser 27 Zoll Dell U2711 Monitor kommt uns irgendwie bekannt vor

Der Dell U2711, den es ab sofort für 1.100 Dollar zu kaufen gibt, scheint der Monitor unserer Träume zu sein. Schließlich hat er doch eine Auflösung von 2560×1440 Pixeln, 100 Prozent Darstellung des RGB-Farbraums, 6 Millisekunden Antwortzeit und eine fensterfreundliche matte Oberfläche. Es gibt nur einen winzigen Haken.

Online Dating trifft auf wissenschaftliche Methode

Fragebögen zu übereinstimmenden Eigenschaften, genetische Tests: Online-Dating-Angebote scheuen keine Mühen, um den Nutzern nahezubringen, dass ihre Methode die ausgeklügeltste ist. Warum? Na klar, weil sie so höhere Gebühren verlangen können. Aber funktioniert das tatsächlich?

Erste Hinweise auf Apples Pläne in Sachen mobile Werbung

Manchmal sind es die kleinen Hinweise: Apple hat einen „App Store Tip“ für Entwickler veröffentlicht der darauf hinweist, dass künftig Apps zurückgewiesen werden, die Standortinformationen der Nutzer hauptsächlich dazu verwenden, um es Anzeigenkunden zu ermöglichen, auf diesen Standort bezogene Werbung zu schalten. Damit sollen aber nicht die Nutzer geschützt werden.

England zeigt als nächstes Land die Gesichter von Kriminellen auf Gebäuden

Bereits vor einiger Zeit haben wir berichtet, dass auf dem Times Square in den USA riesige Bildanzeigen von den meistgesuchten Personen des FBI zu sehen sind. Aber leider ist das nicht die einzige Ecke auf der Welt, die mit Kriminalität zu kämpfen hat. Deshalb starren uns nun auch in ganz England furchteinflößende Visagen wie die auf […]

RealSki iPhone App könnte einigen Skifreaks Leben retten

Brian aus dem amerikanischen Gizmodo-Redaktionsteam ist ein absoluter Skifreak und konnte vor lauter Aufregung kaum noch schlafen als die iPhone Applikation von RealSki herausgekommen ist. Völlig zurecht, denn diese App nutzt die Funktionalitäten von Kamera, Beschleunigungsmesser, Kompass und GPS um extrem realitätsnah die Skipisten und Skirouten von mehr als 80 U.S.-amerikanischen Bergen darzustellen.