Über Tim Kaufmann

Final Fantasy I + II schlagen in Apples Appstore auf

Achtung – aufgepasst: Final Fantasy und Final Fantasy II sind vor ein paar Stunden in Apples Appstore angekommen. Das Komplettpaket mit Touch-freundlicher Steuerung und Bonus-Dungeons kostet 13,98 Euro, jedes Spiel einzeln (logischerweise) 6,99.

Toyota sicher: Pedalprobleme nicht elektronikbedingt

Vor ein paar Tagen hat Steve Wozniak über die Probleme mit seinem Prius berichtet. Um das kurz zusammenzufassen: Auch sein Toyota leidet unter der mysteriösen Selbstbeschleunigung, durch die schon mehrere Fahrer in schwere Unfälle verwickelt wurden. Steve – ganz Software-Entwickler – konnte das Problem allerdings gezielt reproduzieren und ist sich seither sicher, dass es sich […]

Gras-Lampe vereint Licht und Zimmerbepflanzung

Wer in einer kleinen Wohnung lebt, der ist es gewohnt dass einzelne Gegenstände mehrere Aufgaben erledigen. Mein Couchtisch dient zum Beispiel auch als Aufbewahrung für das Bettzeug. Aber ich habe noch nie eine Lampe gesehen, die sich in einen Garten verwandelt.

iTunes verkauft heute den 10milliardsten Song

Zehn Milliarden Songs. Wir könnten mitzählen. Aber machen wir nicht. Weil’s langweilig ist. Apple macht’s trotzdem, auf der „10 Milliarden Songs Countdown“-Website. Dort gibt’s auch ein paar Shop-Gutscheine zu gewinnen. Ich weiß noch wie alles über den iPod und iTunes gelacht hat. Heute lacht niemand mehr. Außer Apple.

Recognizr erkennt Fremde per Gesichtserkennung und verlinkt via Social Networks

Von Astonishing Tribe erreicht uns ein Demo-Video der neuen App Recognizr, die Gesichtserkennung, Augmented Reality und Social Networking miteinander kombiniert. Man richtet einfach die Smartphone-Kamera auf eine beliebige Person und schon blendet Recognizr rund um deren Knopf verschiedene Buttons ein, über die man sich via Facebook, Skype, Youtube etc. miteinander vernetzen kann.

Apple erleichtert die Entwicklung universaler iPhone-/iPad-Apps

App-Entwicklern wird die nächste Version des iPhone-SDK das Leben deutlich erleichtern. Ein Blick auf die aktuelle Version 3.2 Beta zeigt eine neue Funktion, über die Entwickler ihren bestehenden Apps die notwendigen Dateien für die iPad-Kompatibilität mit wenig Mühe hinzufügen können. [Rosa Golijan / Tim Kaufmann] [Via Apple]

Hovercrafts machen Rollstühlen Konkurrenz

Auf Luftkissen schwebende Sessel könnten in Zukunft den Rollstuhl überflüssig machen. Nachteil: Die Technik setzt einen absolut planen Untergrund voraus. Vorteil: Die Hovercraft-Sessel sind deutlich beweglicher.