Über Tim Kaufmann

Skins dekorieren Hochhäuser, erzeugen Strom und sammeln Regenwasser

Schönheit liegt bekanntlichermaßen im Auge des Betrachters. Insofern will ich das Aussehen vor allem der kurz nach dem letzten Weltkrieg gebauten Bürohäuser nicht werten. Aber mit den von Architekturspezialistin LAVA vorgestellten Skins könnten auch ältere Immobilien zu modernen Highlights der Innenstädte werden.

Augmented Reality wird nützlich sein, kann übel aussehen

Bisher ist Augmented Reality einigen Smartphones vorbehalten. Sie nehmen ein Bild ihrer Umgebung auf und blenden dort zum Kontext passende Informationen ein. Mangels entsprechend aufbereiteter Informationssammlungen sind die Ergebnisse aber noch von begrenztem Nutzwert. Architektur-Student Keiichi hat sich Gedanken darum gemacht, wie Augmented Reality in der Zukunft aussehen könnte und dazu ein beeindruckendes Video erstellt.

Beheizte Stiefel sind gar nicht so heiß

Während Gadget-Fans sogar spezielle Winterjacken im Fachhandel finden scheint es so, als müssten unsere Füße weiterhin frieren. Stephen Regenold vom Blog Outside hat seine Füße zwei Monate lang in Columbias 250 US-Dollar teure, von Lithium-Ionen-Akkus beheizte Stiefel gesteckt. Bei seinem Selbstversuch kam er zu wenig befriedigenden Ergebnissen.

Amphibien-Bus holt sich nasse Füße, schwimmt sich frei

Auf den ersten Blick sieht er aus wie ein gelber Schulbus. Aber beim in den Niederlanden gebauten Amfibus, der in Glasgow seinen Dienst verrichtet, handelt es sich um ein waschechtes Amphibienfahrzeug. Es fährt, schwimmt und ermöglicht es Journalisten, dürftige Wortspiele in ihre Berichte einzubauen.

RealNetworks gliedert Rhapsody aus – was bleibt dann noch übrig?

Wenn ein Konzern einen Unternehmensteil ausgliedert, dann trennt er sich damit üblicherweise von einem schlechten Geschäft. Für RealNetworks gilt das auch. Allerdings handelt es sich beim Musik-Download-Dienst Rhapsody nicht um irgendeinen Seitenast im Unternehmens-Organigramm, sondern schlicht um das Kerngeschäft.

Bollywood-Star nutzt Körper-Scans als Autogrammkarten

Bollywood-Superstar Shahrukh Khan macht es offensichtlich wenig aus, seine Pretiosen am nächsten Flughafen-Körper-Scanner auszustellen. Tatsächlich hat er die Scans in Autogrammkarten verwandelt. Khan zufolge grämen sich nur Männer mit kleinem Penis wegen der Körper-Scanner.

Pariser Metro-Tickets bekämpfen das Empire als X-Wings

Ich bin weder künstlerisch veranlagt noch widme ich der Bahn, mit der ich zur Arbeit fahre, besondere Aufmerksamkeit. Rein, hin, raus – Ihr wisst schon.Der französische Künstler Hubert de Lartigue ist da anders. Er verwandelt Metro-Tickets mit Hilfe der Kirigami-Kunst in X-Wing Fighter, und das ganz ohne Klebstoff.

HTC Hero steuert Lego Mindstorms Roboter fern

Immer wenn man glaubt, man habe schon alle Kombinationen aus fernsteuerndem Smartphone und Roboter, Auto oder Heli gesehen, kommt etwas neues daher. Diesmal handelt es sich um ein HTC Hero, das einen Lego Mindstorms Roboter fernsteuert. Zum Einsatz kommt dabei eine speziell für diesen Zweck entwickelte App, die sich den Beschleunigungssensor des Hero zunutze macht […]

ExoPC macht sich nackig – zeigt alles

Der ExoPC den wir Euch kürzlich gezeigt haben wurde am vergangenen Wochenende auseinandergenommen. Dadurch wissen wir jetzt nicht mehr nur, wie er aussieht, sondern kennen auch die Technik unter der Haube.

Dieses Gewehr sieht aus wie Steampunk, funktioniert aber

Normalerweise ignorieren wir alles was nach „Steampunk“ aussieht, denn meistens haben diese Gadgets nichts mit echtem Steampunk gemeinsam. Viel eher handelt es sich um Werke von irgendwelchen Torfnasen, die irgendwelche Geräte mit nicht funktionierenden Rohren und Ventilen ausgestattet haben. Doch dieses Gewehr – „Doris – the Blunderbuss“ – kann wirklich schießen.

Test: Welche Airline hat das schnellste WLAN?

Wählen wir unseren Flieger künftig nach der zu erwartenden Download-Geschwindigkeit aus? Unsere Kollegen von Gizmodo USA haben zusammen mit Lesern die Internet-Verbindungen verschiedener Airlines verglichen. Delta Airlines hat gewonnen.

Mann durch Webcam-Zuschauerin aus dem Nordsee-Eis gerettet

Auf der Suche nach einem spektakulären Motiv hat sich ein Fotograf zu weit auf die Eisdecke gewagt, die derzeit die Nordsee vor St. Peter-Ording bedeckt. Ironischerweise trug dann eine andere Kamera dazu bei, ihn aus der Gefahr zu retten, in die er sich wegen seiner eigenen Kamera brachte.

Wie Microsoft Innovationen verhindert

„Im Unterschied zu anderen Firmen hat Microsoft niemals eine Unternehmenskultur entwickelt, die wahre Innovationen ermöglicht hätte.“ In einem faszinierenden Beitrag für die New York Times schreibt Dick Brass, ehemaliger Vice President bei Microsoft, dass sich sein ehemaliger Arbeitgeber seiner eigenen Innovationskraft beraubt hat.

Skype auf dem iPhone kann in Kürze über UMTS telefonieren

Kaum hatte Apple VoIP over 3G erlaubt wurde die iPhone-Anwendung Fring entsprechend erweitert. Weil Fring auch Skype-Telefonate ermöglicht gibt es also schon eine Hintertür, um via UMTS und Skype vom iPhone aus zu telefonieren. Doch auch das Original-Skype soll in Kürze nachziehen.