Über Tim Kaufmann

New Yorker Restaurant mit Social-Media-Speisekarte

Am 6. Juli wird in New York City ein Restaurant eröffnet, in dem Gäste ihre Speisen am iPad zusammenstellen und dann im Web abspeichern. Dort stehen sie auch anderen Gästen zur Auswahl bereit. Wahlweise kommt auch ein Kellner an den Tisch. Der Gourmettempel sieht ein bisschen aus wie ein Apple Store und serviert Burger.

Getestet: Android 2.2 „Froyo“ ist richtig gut gelungen

In kaum 18 Monaten ist Android erstaunlich weit gekommen. Android 2.2 – Codename „Froyo“ – ist die bisher am besten bedienbare, hübscheste Ausgabe von Googles Betriebssystem. Wichtiger noch dürfte sein, dass es sich um den ersten Aufguss handelt, der ein breites Publikum ansprechen wird. Froyos Neuheiten sind nicht radikal. Vielmehr hat Google eine ganze Menge […]

Ein sieben Atome großer Transistor wird die Welt verändern

Ein von Wissenschaftlern um die Forscherin Michelle Simmons entwickelter Transistor ist gerade einmal sieben Atome groß – und damit der kleinste gefertigte Transistor aller Zeiten. Auf dieser Grundlage gefertigte Computer sollen „Probleme lösen, deren Erledigung auf klassischen Computern mehr Jahre erfordern würde als ein Universum alt wird.“

Die Raumsonde Phoenix ist mausetot

Nachdem die auf dem Mars gelandete Raumsonde Phoenix sich auch dem letzten Versuch der Kontaktaufnahme per Funk verweigert hat, war schon klar dass sie tot ist. Eine Luftaufnahme zeigt nun das offensichtlich schwer beschädigte Gerät.

Air Display: Das iPad als Zweitmonitor

Mit der App Air Display könnt ihr den relativ großen Bildschirm des iPads wie ein normales, zweites Display am Mac benutzen und konfigurieren. Air Display stammt vom selben Team wie Air Sharing und verwendet die gleiche Technik wie die Konkurrenzanwendung iDisplay. Dabei wird das Display über WLAN als Zweitmonitor eingerichtet, vermutlich über VNC.

Das also macht Dyson mit den nicht verkauften Ventilatoren

Vielleicht ist es schwerer als gedacht, Ventilatoren zu verkaufen, deren Stückpreis bei 300 US-Dollar liegt. Oder es mangelt den Dyson-Ingenieuren an alternativen Beschäftigungsmöglichkeiten. Eigentlich ist das aber auch gar nicht so wichtig, denn das Video, in dem mehrere von Dysons Air Multipliern einen Luftballon durch die Gegend pumpen, ist einfach zu schön.

Wird Sonys PSN+ ein Xbox-Live-Killer?

Gerüchten bei Joystiq zufolge wird Sony auf der E3 nächsten Monat einen neuen Dienst namens PSN+ vorstellen – eine gepimpte Version des PlayStation Network. Und das bringt einige interessante Neuheiten.

Rock Band 3 rollt ein Klavier auf die Bühne

Aufgepasst, werte Liebhaber von Spielzeuginstrumenten! Macht schon mal ein bisschen Platz in Eurem Studio für das neueste Rock-Band-Instrument: Ein Klavier. Richtig gehört, Rock Band 3 bringt Euch die Welt der schwarzen und weißen Elfenbeintasten näher.

Verpasst Amazon den Anschluss an den Tablet-Markt?

Das JooJoo hat eines. Das WePad auch. Selbst das ultragünstige Archos 7 Home Tablet hat eines. Und das iPad sowieso. Nur der Kindle nicht. Über was ich hier so ominös rede? Über ein Farbdisplay. Und wie es scheint müssen sich Fans von Amazons Kindle noch länger gedulden, bis sie Bildbände, Magazine und anderen Content in […]

Erfolgreiche Quanten-Teleportation über 16 Kilometer

In unserem kollektiven Gedächtnis ist Teleportation als der nächste logische Schritt nach fliegenden Autos verankert. Doch berücksichtigt man die jüngsten Erfolge, die Wissenschaftler bei der Teleportierung von Informationen zwischen 16 Kilometern (!) voneinander entfernten Photonen erzielt haben, dann könnte es doch sein, dass wir um die Geschichte mit den fliegenden Autos herumkommen.

Australischer Zoll durchsucht Laptops nach Sex-Filmen

Die australische Sex Party, bei der es sich um eine Handelsvereinigung und nicht um einen vergnüglichen Samstagabend handelt, beschwert sich über eine neue Richtlinie für den australischen Zoll. Sie erlaubt es den Grenzern, mitgeführte elektronische Geräte nach Pornos zu durchsuchen.

Google TV kombiniert TV und Web per Android

In die lange Liste von Firmen, die uns den Durchbruch von Web auf dem TV versprechen, hat sich jetzt Google mit dem neuen Google TV eingereiht. Das Konzept ist interessant: Auf konventionellen Wegen empfangene TV-Sendungen werden durch neue Hardware mit Informationen und Videos aus dem Netz kombiniert und auf dem Fernseher angezeigt.

Fiskars mit Luxus-Schere

Ich kann nicht behaupten dass ich ein größeres Problem mit dem gängigen Design von Scheren hätte. Kein Wunder, dass es schon seit dem 17. Jahrhundert in nahezu unveränderter Form gute Dienste leistet. Spencer Nugent hat sich dennoch Gedanken um das Konzept gemacht und für Fiskars eine neuartige Schere mit einem besonders komfortablen Griff designt.