(Foto: Shutterstock)

Spioniert Amazon seine Nutzer in sozialen Netzwerken aus?

Bei Amazon können Nutzer und Käufer Produkte bewerten. Am besten sollten sie die Bücher, CDs oder DVDs freilich selbst besitzen, um ein kompetentes Urteil fällen zu können. Beurteilen kann das Amazon nicht. Was der Online-Händler aber offenbar kontrollieren will: Bücher sollen nicht von Nutzern bewertet werden, die den Autoren des Werkes kennen.

(Foto: Ikea)

Hat IKEA bald ein Tischset mit Smartphonetasche im Angebot?

Früher hätten sich deine Eltern sicher beschwert, wenn du ein Buch oder ein Spielzeug mit an den Esstisch gebracht hättest. Der Tisch, das ist der Ort, an dem die Familie zusammenkommt und isst, redet und ihre Gedanken teilt. Ablenkung in Form von Büchern oder Spielzeug ist hier fehl am Platz. Aber die Zeiten ändern sich offenbar.

(Screenshot: Übergizmo)

Microsoft hilft im Kampf gegen Rachepornos

Rachepornos sind ein unschönes Geschäft, aber es existiert, auch wenn es in vielen Ländern illegal ist, solche Videos zu veröffentlichen. Jetzt hat Microsoft angekündigt, Betroffenen und Angehörigen helfen zu wollen, indem Rachepornos aus den Suchergebnissen gestrichen werden.

(Foto: Shutterstock)

Die Türkei blockt Twitter – schon wieder

Nachdem am Montag bei einem Terroranschlag in der Türkei nahe der syrischen Grenze 32 Menschen ums Leben gekommen waren, hat ein Gericht jetzt „Publikation von visuellem Material in Bezug auf den Terrorangriff“ verboten. Betroffen ist auch der Nachrichtendienst Twitter. Es ist nicht das erste Mal, dass türkische Behörden die Pressefreiheit im Internet massiv einschränken.

(Bild: Ford)

Ford plant adaptive Scheinwerfer mit GPS-Kurvenerkennung

Ford hat die Entwicklung eines Frontscheinwerfers für Autos angekündigt, der selbstständig mitlenken kann, um auch Kurvenbereiche auszuleuchten. Das außenseitige Licht wird bei Gegenverkehr sogar gedimmt, um nicht zu blenden. Kurven werden entweder mit der Kamera oder per GPS erkannt.

(Foto: Helix)

Dieses Armband versteckt einen Bluetooth-Kopfhörer

Kopfhörer sind eine tolle Sache – wenn man sie denn gerade bei sich hat, wenn man sie braucht. Aber wie die Dinger transportieren? In einer Tasche, klar. Oder in der Hosentasche. Oder um den Hals baumelnd. Helix geht einen anderen Weg: Die Kopfhörer sind in einer Art Armband versteckt.

Hacker veröffentlichen Daten des Seitensprung-Portals AshleyMadison.com

Hackern ist es offenbar gelungen, in die Computersysteme des US-Seitensprungportals AshleyMadison.com einzudringen. Die unbekannten Täter, die angeblich die gesamte Nutzerdatenbank, Finanzunterlagen und andere geschäftliche Informationen erbeutet haben, haben Teile der gestohlenen Daten im Internet veröffentlicht, berichtet der Sicherheitsexperte Brian Krebs in seinem Blog.

Homer als Duffman (Bild: Youtube/FOX))

Duff Beer aus den Simpsons kommt offiziell nach Südamerika und Europa

Gute Nachricht für alle Simpsons-Fans und Bierliebhaber: 21st Century Fox steigt offiziell in den Biermarkt ein – mit dem Duff Beer aus den Simpsons! Das helle Bier soll einen ausgewogenen Geschmack haben, knackig gold in der Farbe sein und dezente Frucht- und Karamellaromen aufweisen. Die ersten Dosen werden voraussichtlich Anfang 2016 in Chile und einigen europäischen Ländern erhältlich sein.

Feuer in Südkalifornien (Bild: Twitter/NBC LA)

Drohnen behindern Feuerwehreinsatz in Südkalifornien

Ein Großflächenbrand in Südkalifornien hinterlässt ein postapokalyptisches Bild verbrannter Fahrzeuge und dichter Rauchwolken. Der Brand hatte in den vergangenen Tagen den „Interstate 15“ erreicht und zahlreiche Menschen dazu gebracht, ihre Fahrzeuge zurückzulassen, um sich in Sicherheit zu begeben. Die lokale Feuerwehr gibt an, dass Drohnen den Löscheinsatz verzögerten.

(Bild: shutterstock)

Britischem US-Behörden-Hacker droht Auslieferung

Der Brite Lauri Love soll sich zwischen 2012 und 2013 in zahlreiche weitgehend ungeschützte Systeme der US-Regierung gehackt haben. Nun hat die britische Polizei ihn aufgrund eines Auslieferungsantrags der Vereinigten Staaten erneut in seiner Wohnung in Stradishall in der Grafschaft Suffolk verhaftet.

eBay und PayPal sind nun offiziell separate Unternehmen

Im September 2014 hatte eBay angekündigt, dass es sich von dem Subunternehmen PayPal trennen und dieses als eigenständige Firma weiter existieren werde. Seit heute ist die Trennung offiziell und PayPal läuft unter eigenem Namen an der Börse. Genauer gesagt ab Montag: Dann werden eBay und PayPal getrennt gehandelt statt ehemals zusammen unter EBAY & PYPL.

Die bittere Enttäuschung über den Amazon Prime Day alias „Messi-Flohmarkt“ [Galerie]

Der vergangene Mittwoch war für Amazon ein historisches Datum. An diesem Tag begoss das Online-Versandhaus sein 20-jähriges Bestehen mit dem „Amazon Prime Day“. Im Vorfeld hypte man die Kunden über sämtliche Kanäle mit „mehr Deals als am ‚Black Friday'“, suggerierte dem treuen Prime-Kunden nie dagewesene Schnäppchen machen zu können. Und so in etwa war es auch…

(Bild: Google)

Purchases on Google: Such-App integriert Kaufbuttons auf Smartphones

Bald wird es euch möglich sein, Produkte direkt über die Google Suchergebnisse auf dem Handy zu kaufen. Während einer gestrigen Veranstaltung hat Google angekündigt, den Kaufbutton demnächst in die Such-App zu integrieren. Der ermöglicht es besonders ungeduldigen Kunden direkt von Googles aus einzukaufen, ohne sich durch die Website zu klicken und Zahlungsinformationen jedes Mal erneut eintragen zu müssen.