(Bild: mellowbox - Flickr/CC BY-SA 2.0)

BKA-Chef: Bundestrojaner im Herbst einsatzbereit

In einem Interview mit dem Spiegel sagte der Präsident des Bundeskriminalamtes (BKA), Holger Münch, dass eine von seiner Behörde entwickelte Software zur Quellen-Telekommunikationsüberwachung, der sogenannte Bundestrojaner, im Herbst 2015 einsatzbereit sein soll.

(Bild: David Ayer)

Suicide Squad: So reagiert das Internet auf Jared Leto als Joker

Bisher wurde das Aussehen von Musiker und Schauspieler Jared Leto als Der Joker des 2016 in die Kinos kommenen Films „Suicide Squad“ nur angeteasert. Nun wurde das neue Gesicht des Wahnsinns komplett enthüllt – regelrecht, denn das Bild zeigt einen überraschend stark tätowierten Mr. J. So reagierten erste Stimmen auf die Überraschung.

(Screenshot: Gizmodo)

Diese Visualisierungen machen es ganz einfach, Musik zu lesen

Wenn du kein Musiker bist und dir die Noten einer Symphonie anschaust – oder, seien wir ehrlich, die Klaviernoten einers Neuntklässlers – wirst du schnell merken, dass es nicht leicht ist, mit herkömmlichen Noten Musik zu lesen. Diese Visualisierung hingegen reduziert ein Klarinettenkonzert von Mozart auf seine musikalische Basis – so dass es viel leichter wird, der Musik zu folgen.

(Bild: Jonathan Leblanc, Paypal)

Paypal-Manager findet Passwörter blöd

Paypal-Manager Jonathan Leblanc hat sich gegen die Verwendung von Passwörtern ausgesprochen und setzt auf biometrische Verfahren, womit aber nicht Fingerabdruckscanner sondern Herzschlag- und Venenmuster und sogar schluckbare Geräte gehören sollen.

(Bild: Shutterstock)

So viel Elektroschrott fiel 2014 in Deutschland an!

Laut „Global E-Waste Monitor 2014“, einer Untersuchung der United Nations University zum weltweit produzierten Elektroschrott, sammelten sich im vergangenen Jahr rund 41,8 Millionen Tonne entsprechender Abfälle. 1,8 Millionen Tonnen davon fielen in Deutschland an, was 21,6 Kilogramm pro Kopf entspricht. Zum Vergleich: 2011 wog jeder Deutsche im Schnitt 70,7 Kilogramm.

Immer mehr Menschen kaufen Bücher online

Die meisten jungen Deutschen, so zeigte erst kürzlich eine Studie, kaufen billige Klamotten, obwohl sie die Herstellungsbedinungen falsch finden. Auch beim Online-Buchhandel scheint es ähnlich zu sein: Obwohl gerne über das Sterben der Buchläden vor Ort gejammert wird, wächst der Anteil an online gekauften Büchern.

Google wollte Tesla kaufen – Für nur 6 Milliarden Dollar

Im Jahr 2013 wollte Google Tesla kaufen. Angeblich waren sich beide Parteien über den Deal schon einig, als plötzlich die Nachfrage nach Elektrofahrzeugen von Tesla explodierte. Die Profite steigerten sich und Google wurde nicht mehr benötigt. Schade für Google, war Tesla damals mit einem Übernahmewert von 6 Milliarden Dollar doch ein echtes Schnäppchen.

(Screenshot: NetMediaEurope)

Sony-Hack: WikiLeaks pfeift auf Privatsphäre [Kommentar]

Man kann der Enthüllungsplattform WikiLeaks wirklich dankbar sein. Sie hat politische Machenschaften ans Licht gebracht, die die Öffentlichkeit tatsächlich etwas angehen. Nun veröffentlichte WikiLeaks etwa 200.000 E-Mails und Dokumente des Unternehmens Sony, welches vergangenes Jahr einem Hacker-Angriff zum Opfer fiel. Die Privatsphäre der Sony-Mitarbeiter bleibt dabei leider auf der Strecke.

Super Smash Bros (Bild: Nintendo)

WikiLeaks: Sony will/wollte Filmrechte an Nintendos Super Smash Bros.

In den WikiLeaks-Dokumenten über den Sony Hack befanden sich mehrere E-Mail-Unterhaltungen, die darauf schließen lassen, dass Sony die Rechte für einen Super Smash Bros.-Film ergattern will/wollte. Die Unterhaltungen fanden statt zwischen Amy Pascal, ehemalige Co-Vorsitzende von Sony Pictures, und dem Filmproduzenten Avi Arad, der wohl einen guten Draht zu Nintendos Shigeru Miyamoto hat

Star Wars VII: Das Erwachen der Macht (Bild: Youtube/Disney))

Star Wars VII: Das Erwachen der Macht – Trailer lässt Börsenwert von Disney um 2 Milliarden US-Dollar steigen

Es dauert noch ein bisschen, bis der neue Star Wars-Film „Das Erwachen der Macht“ in die Kinos kommt. Dass er sich jedoch eines großen Besucherandrangs erfreuen wird, ist sehr wahrscheinlich. Einen ersten Hinweis auf einen potenziellen Kassenschlager gibt der Börsenwert von Disney: Der ist nach dem Erscheinen des Star Wars VII-Trailers am Donnerstag um zwei Milliarden US-Dollar gestiegen.