(Bild: Gizmodo.co.uk)

Amazon geht rechtlich gegen Fake-Höchstwertungen vor

Das Online-Handelsunternehmen Amazon bemüht sich, gegen die Praxis zwielichtiger Verkäufer vorzugehen, welche gegen finanzielle Mittel Vier- oder Fünf-Sterne-Bewertungen unter ihren Produkten platzieren. Um den erfolgreichen Rezensions-Verkäufern den Garaus zu machen, fährt der Internetriese nun rechtliche Geschütze auf.

(Bild: Youtube)

YouTubes Abodienst befindet sich in den Startlöchern

Laut Bloomberg teilte YouTube den Betreibern beliebter Kanäle mit, sein Bezahlangebot demnächst zu starten. Nach wie vor ist unklar, welchen Namen der Dienst erhält. Wer für ihn bezahlt, soll Videos auf YouTube werbefrei sehen können und Videos zwischenspeichern sowie offline ansehen können.

(GIF: Artefact Group)

PizzaTime: Pizzabestellungen mit Lieferzeit mit dem Wecker aufgeben

Es hat sich herausgestellt, dass wir bisher auf die falschen Zusatzfunktionen eines Weckers gewartet haben. Smartphone-Konnektivität? Ein übergroßer Schlummer-Knopf? Diese wirken nicht mehr wichtig, wenn man herausfindet, dass jemand einen Wecker entwickelt hat, mit dem man nicht nur Pizzas bestellen kann, sondern im Anschluss auch die Lieferzeit herunter zählt.

Studenten haben den kleinsten E-Rollstuhl der Welt gebaut

Der dreijährige Tanner Jensen und sein 20 Monate alter Bruder Skyler wurden beide mit einer seltenen Erbkrankheit geboren: Spinale Muskelatrophie. Sie können nicht laufen, krabbeln, die Bewegung ihrer Köpfe kontrollieren oder ihre Arme heben. Bald aber könnte sich das Leben für die beiden Brüder verbessern, denn Studenten an der Brigham Young University haben zwei elektrische Rollstühle entwickelt, die klein genug für die beiden sind – und noch dazu erschwinglich.

Amazon Fire TV Stick (Bild: Gizmodo)

Test: Amazon Fire TV Stick – klein, flott, günstig [Video-Test]

Was nicht viel kostet, ist auch nicht viel wert. Dass diese Behauptung nicht immer richtig ist, beweist der 39 Euro teure Amazon Fire TV Stick. Wir haben ihn ausführlich getestet und mit dem 99 Euro teuren Amazon Fire TV verglichen. Das Ergebnis: Der Fire TV Stick eignet sich perfekt um günstig in die Amazon Streaming Welt einzutauchen. Trotzdem gibt es auch Argumente, etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen.

(Bild: James Martin/CNET)

Facebook streut, um zu wachsen [Kommentar]

Das 2004 gegründete, soziale Netzwerk Facebook wuchs binnen weniger Jahre zum Zugpferd einer Kommunikationsrevolution. Getreu dem Motto „Nichts ist beständiger als der Wechsel“ hat sich Facebook Jahr für Jahr weiterentwickelt. Die Neuheiten der eigenen Entwicklerkonferenz F8 decken auf, dass sich Facebook künftig noch mehr aus seinem Haus wagt, um überall seine Nester zu bauen.

(Foto: Shutterstock)

Nordkorea startet ersten Online-Shop

In der Komödie „The Interview“ gibt es eine Schlüsselszene, in der Hauptdarsteller James Franco entdeckt, dass ein angeblich gut gefüller Lebensmittelladen mitten in Pjöngjang nicht ist außer Fassade. Ob das bei Nordkoreas erster Shoppingwebsite auch so ist?

(Bild: Apple)

Kein 4K für neues Apple TV geplant

Apple will bei seinem neuen Apple TV keine 4K-Unterstützung einbauen, meldet Buzzfeed und beruft sich dabei auf Insider bei Apple. Nicht nur die geringe Verbreitung von 4K-Fernsehern sondern auch fehlende Inhalte sind Apples angebliche Gründe.

(Bild: Imgur/Reddit)

WDR plant TV-Event mit Live-Schalte zu Edward Snowden

Wie fühlt es sich an überwacht zu werden? Dieses Gefühl sollen Zuschauer einer Wdr-Sendung einmal hautnah miterleben dürfen – natürlich ohne Gefahr zu laufen, dass es zu einer Dauerüberwachung auch nach der Sendung kommt. Und Edward Snowden soll live in die Sendung geschaltet werden.

(Bild: Gizmodo.com)

Diese Fake-Produkte zum 1. April sollen Realtität werden [Galerie]

Zum ersten April wurden wir vom Internet wieder kräftig auf die Schippe genommen. Von unförmigen Smartphones, über Bluetooth-Pillen bishin zum Roboter-Pizzalieferanten wurden wir kräftig hereingelegt. Doch diese Fake-Produkte von ThinkGeek entwickeln sich hoffentlich noch vom Aprilscherz zum echten Produkt.

(Screenshot: NetMediaEurope)

Eine Roboter-Liebesgeschichte aus Tausendundeinem Zauberwürfel

Wer es schon einmal geschafft hat, einen Rubiks Würfel zu lösen, kann ruhig ein klein wenig stolz auf sich sein – ich wäre es. Bis man zumindest diese Stop-Motion Roboter-Liebesgeschichte gesehen hat. Für den pixeligen anderhalb Minuten langen Animationsfilm wurden 1.296 Zauberwürfel immer und immer wieder verdreht, um die notwendigen Muster in das Gesamtbild einsetzen zu können.

ARC: Android-Apps werden auf den Desktop gebracht

Ein Tool für Android-App-Entwickler erlaubt das Portieren der Software zu Chrome OS. Die Anwendungen können dann auch im Chrome Web Store angeboten werden. Durch Googles Native-Client-Erweiterung „App Runtime for Chrome“ (ARC) sollen die Apps mit nahezu nativer Geschwindigkeit laufen.

(Bild: Gizmodo.com)

Dieser Spitzer rettet eure alten Bleistifte

Wer Blei- und Buntstifte nutzt, der weiß, dass es fast unmöglich ist den gesamten Stift zum Schreiben zu benutzen. Irgendwann sind die Stifte einfach so klein, dass man sie nicht mehr gut in der Hand halten kann. Dieser Spitzer soll aber für Abhilfe sorgen.