(Screenshot: Gizmodo)

Das sieht ein Computer, wenn du tanzt

Für ein Computer sind wir nur gesichtslose Formen aus Punkten, Linien und Knoten. Und das kann ziemlich cool aussehen. Dieses experimentelle Projekt von Maria Takeuchi nutzt Microsoft Kinect, um die Bewegungsdaten eines Tänzers einzufangen und diese Bewegungen dann in einen tanzenden Körper aus Punkten und Linien zu verwandeln.

(Bild: via ZDNet.de)

De-Mail bekommt PGP-Ende-zu-Ende-Verschlüsselung

Im April soll ein vereinfachtes Verfahren der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für die De-Mail-Anbieter Deutsche Telekom, United Internet (1&1, Web.de und GMX) sowie Francotyp-Postalie eingeführt werden. Nutzern soll es dann möglich sein, ihre E-Mails mit Hilfe von PGP verschlüssen zu können. Um die Verschlüsselung nutzen zu können, ist ein kostenloses Open-Source-Plug-in notwendig, welches vorerst nur für Firefox und Chrome angeboten wird.

(Screenshot: ZDNet.de)

Pinterest will nicht an die Börse

Die Onlineplattform Pinterest, die eine digitale Pinnwand für Fotos aus dem Netz betreibt , hat kein Interesse daran, bald an die Börse zu gehen – und damit dem Beispiel zahlreicher Technologieunternehmen aus dem Silicon Valley zu folgen.

(Bild: Mandarin Oriental)

Kreditkarten: Hotelkette durch Malware gelinkt

Eine Kredikarten-stehlende Software ist so ziemlich der schlimmste Alptraum für ein Unternehmen. Genau das passierte jetzt ausgerechnet einer Luxushotel-Kette. Auf ihren Systemen fand sich eine Malware, die die Daten stahl und weiterschickte.

(Bild: Gizmodo.com)

Luxusprobleme: Samsung Dream Doghouse für 30.000 US-Dollar

Aktuell findet in Birmingham, England, die Crufts 2015 statt, die weltgrößte Hundeschau. Und natürlich dürfen hier große Hersteller aus dem Tech-Bereich wie Samsung nicht fehlen. Für 30.000 US-Dollar hat das südkoreanische Unternehmen nun eine vollautomatische Hundehütte vorgestellt.

(Bild: Haba)

Dino Skull Digger: Buddel-Handschuh für Dinofans

Der Zusammenhang zwischen dem baldigen Start von Jurassic World und einer Vielzahl aus dem Boden sprießender Dinosaurier-Spielzeuge lässt sich nicht leugnen. Dieser Handschuh in Form eines Tyrannosaurus Rex-Schädels kann dazu benutzt werden, um im großen Stil im Sand zu buddeln oder Paläontologe zu spielen.

(Bild: Bookeen)

E-Books sind laut Europäischem Gerichtshof keine Bücher

Nostalgische Gefühle oder praktischer Fortschritt? Wer seine Bücher elektronisch liest, sieht sich nicht selten genau diesem Konflikt gegenüber. Aus juristischer Perspektive ergeben sich allerdings meist andere Fragestellungen. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) entschied nun, dass E-Books und Bücher nicht gleichbehandelt werden dürfen. Was sich zunächst auf den verringerten Mehrwertsteuersatz bezieht, könnte auch Auswirkungen auf die Buchpreisbindung in Deutschland haben.

(Bild: Wikipedia)

Der NSA-Skandal ist Deutschland längst egal [Kommentar]

Tragische Flugzeugunglücke, Weltmeisterschaften, verstorbene Hollywoodgrößen – die Liste der Ereignisse, die die Deutschen einen nicht ganz unerheblichen Skandal, der jeden einzelnen von ihnen betrifft, vergessen lassen, ist lang. Die Rede ist von der NSA-Affäre, der Überwachung unseres Landes durch die USA. Warum unser Interesse an dem Thema gelähmt ist.

(Bild: Mozilla)

Firefox: Mit 64 Bit mehr Leistung

Mozilla hat eine erste 64-Bit-Version von Firefox für Windows vorgestellt – genauer gesagt handelt es sich um die Developer Edition Version 38. Damit soll das Surfen tatsächlich schneller gehen.

Tinder: Je älter der Nutzer, desto teurer die App

Daten kann so einfach sein: Tinder aufrufen, Singles in der Umgebung anzeigen lassen, matchen – und einem Rendezvous steht nicht mehr viel im Wege. Bald aber kommt ein kleines Hindernis in den Weg zum Liebesglück: das Geld. Denn wer Tinder wirklich nutzen will, muss zahlen.