(Foto: Shutterstock)

Was steckt hinter dem heutigen Facebook-Ausfall?

Wer heute Morgen seine Facebook-Wall checken wollte, stieß nicht auf bunte Katzen-Fotos oder lustige Videos, sondern auf eine Fehlermeldung. Denn das soziale Netzwerk war für rund eine Stunde nicht erreichbar – ebenso wie Instagram.

Browser-Lücke in Android 4.3 wird nicht geschlossen

Google bekräftigte, dass die für die Darstellung von Web-Inhalten zuständige Komponente WebView für Android 4.3 und früher keine Sicherheitsupdates mehr erhalten wird. Den Usern wird stattdessen geraten, Chrome oder Firefox zu nutzen. Support für die nicht mehr taufrische WebKit-Version in WebView könne nicht mehr garantiert werden.

(Bild: Part-Time Scientists-Team)

Google X-Prize: 750.000 US-Dollar für deutsche Forscher

Deutsche Forscher vom Part-Time Scientists-Team aus Bremen bekommen aus Googles Raumfahrt-Wettbewerbs XPrize ein saftiges Preisgeld ausgezahlt. Das Geld gibt es für die Landeeinheit Asimov, die auf dem Mond landen, dort herum fahren und Video- und Datenmaterial zur Erde funken soll.

(Bild: Apple)

Apple macht Thunderstrike-Sicherheitslücke dicht

Macs mit Thunderbolt-Schnittstelle sind generell gefährdet: Ein Angreifer kann über eine manipulierte Thunderbolt-Hardware das Bios des Rechners knacken und sogar ein Root-Kit installieren, das kaum aufspürbar ist. Nun will Apple mit einem Patch gegensteuern.

(Bild: Gizmodo)

Drogendrohne in Hamburg abgestützt

Eine mit Drogen beladene Drohne ist beim Anflug auf ein Zellenfenster des Hamburger Untersuchungsgefängnisses im Stadtzentrum auf das Dach der Anstalt gestürzt. Die Überreste wurden von Justizbeamten geborgen, die nicht schlecht staunten, in was die Drogen transportiert wurden.

Alan Turing (Bild: Bonhams.com)

Manuskript von Alan Turing wird in London versteigert

Das Auktionshaus Bonhams in London versteigert am 13. April ein Manuskript des berühmten Mathematikers und Informatikers Alan Turing. Das Manuskript enthält wenige handgeschriebene Seiten und wird laut Auktionshaus mindestens einen siebenstelligen Betrag erzielen. Ein Teil davon soll für einen guten Zweck gespendet werden.

Die Jetsons (Bild: Gizmodo.com)

Die Jetsons: Warner Bros. plant Animationsfilm auf Basis der Zeichentrickserie

Wie Deadline berichtet, habe Warner Bros. den Autor Matt Lieberman (u.a. Dr. Dolittle 4) damit beauftragt, das Skript für einen Die Jetsons-Animationsfilm zu schreiben. Für alle, die sich nur dunkel an Ihre Kindheit zurück erinnern: Die Jetsons ist eine Zeichentrickserie aus den 1960ern und erzählt die Geschichte der gleichnamigen Familie, Nachfahren der Feuersteins.

(Bild: Gizmodo)

Mit dem Sternenzerstörer auf dem Fahrradweg

In Portland bietet jemand über die Verkaufsplattform Craiglist einen selbstgebauten, fast sieben Meter langen Sternenzerstörer an – umsonst! Das perfekte Geschenk für Star Wars-Fans, für große Star Wars-Fans. Betrieben wird das Raumschiff hingegen mit reiner Muskelkraft und wird wohl kaum höher als 1,5 Meter über Fahrradwegen und Straßen schweben.

(Bild: Nate Ralph, CNET)

Spartan: Dieser Browser löst den Internet Explorer ab

Wie erwartet, präsentierte Microsoft auf seinem Windows-10-Event auch den neuen, plattformübergreifenden Browser, der als „Project Spartan“ in Erscheinung trat. Er soll schlanker, schneller und kompatibler als der unbeliebte Internet Explorer sein und die Zukunft von Microsofts Browserentwicklung einläuten. Natürlich bleibt der Internet Explorer parallel dazu am Leben, wird unter dem kommenden Betriebssystem Windows 10 aber nicht mehr Standard sein.

(Bild: Gizmodo.de)

Leatherman kommt mit 25 Tools an deinen Arm

Multitools sind fantastische kleine Helfer, die einem immer zur Seite stehen, wenn man schnell handwerkliche Hilfe benötigt. Blöd nur, wenn man sein all-in-one Taschenmesser daheim vergisst. Leatherman hat die perfekte Lösung für euer Armgelenk nun vorgestellt.

(Bild: Gizmodo)

Drohne mit fast drei Kilogramm Methamphetamin an Bord abgestürzt

Die Zukunft des Drogenschmuggels sieht anders aus als mit Kokain gefüllte Kondome im Magen eines Menschen. Viel mehr sind Drohnen die Kuriere des modernen Schmugglers – oder zumindest, wenn dieser wüsste, wie man ein solches Gerät in der Luft hält. Die Grenzpolizei in den USA hat am Dienstagabend eine mit fast drei Kilogramm Meth beladene, abgestürzte Drohne entdeckt.

Humans Need Not Apply (Screenshot: YouTube)

Wenn Maschinen Menschen die Arbeitsplätze nehmen [Kommentar]

Maschinen werden immer intelligenter. Und glaubt man den Aussagen Sachkundiger, ist die Entwicklung einer echten Künstlichen Intelligenz nur noch eine Frage der Zeit. Schon jetzt nehmen uns Roboter und Rechner immer mehr Arbeit ab. Wann ist der Punkt erreicht, an dem Arbeitsplätze durch den technologischen Fortschritt gefährdet sind? Ein Szenario, das mehr als nur Science Fiction ist.