Computer löst 400 Jahre altes Mathematik-Problem

Schon 1611 behauptete Johannes Kepler, dass die effizienteste Form, Kugeln zu stapeln, eine Pyramide sei – z. B. beim Herrichten von Orangen für den Verkauf. Leider konnte er es nicht beweisen- Ein Computer hat das nun getan, und damit Jahrhunderte alte Debatten beendet.

Die 11 peinlichsten Webseiten der US-Regierung

Vor wenigen Tagen setzte die US-Regierung die Arbeitsgruppe US Digital Service ein, um sich im Web künftig besser zu präsentieren. Es ist ja kein Geheimnis, dass die Webseiten des Weißen Hauses und anderer staatlicher Organe designmäßig nicht zu den besten gehören. Sicher haben die meisten 1997 gut ausgesehen, brauchen aber dringend ein Update. In der folgenden Zusammenstellung bekommt man eine Ahnung, warum diese Arbeitsgruppe vermutlich nötig ist.

Daimler löscht im Urlaub eingehende E-Mails

Wer kennt das nicht: Im Urlaub erreicht einem die E-Mail eines Kollegen, der „nur mal kurz“ was wissen will. Antwortet man, oder nicht? Bei Daimler können Mitarbeiter nun E-Mails, die in ihrem Urlaub eintreffen, automatisch löschen lassen.

So nutzt man Flickr für die Kaufentscheidung

Ob man nun auf der Suche nach einer digitalen Spiegelreflexkamera ist oder einem Smartphone. Die Bildqualität dürfte bei den meisten recht weit oben angesiedelt sein. Flickr ist bestens geeignet, sich eine erste Orientierung zu verschaffen.

Gericht hält Dashcams größtenteils für unzulässig

Das Verwaltungsgericht Ansbach hat entschieden, dass Dashcams nur unter bestimmten Bedingungen zulässig sind. Wer mit einer Autokamera Aufnahmen fertigt, in der Absicht diese später im Internet zu veröffentlichen oder Dritten zugänglich zu machen, dazu zählen handelt rechtswidrig. Zur Beweiskraft der Aufnahmen sagte das Gericht nichts.

Informatik-Unterricht soll Standard werden

Informatik sollte verpflichtendes Unterrichtsfach werden. Diese Forderung unterstützen mehr als drei Viertel (78 Prozent) der Deutschen. Allerdings soll das nicht zu Lasten anderer Fächer geben und das dürfte den Schülern nicht schmecken – denn das würde schlicht mehr Unterricht bedeuten.

Erster kommerzieller Satellit für hochauflösende Bilder nimmt Betrieb auf

Mitte Juni hatte die US-Regierung bereits ihre strikten Regeln hinsichtlich hochauflösender Satellitenbilder gelockert, um Kartendiensten wie Google Maps zu ermöglichen, besseres Material anzubieten. Das Unternehmen DigitalGlobe spielte dabei eine maßgebliche Rolle, v. a. wegen seinem Worldview-3 Satellit, der zum ersten Mal hochauflösende Bilder unseres Planeten für die Öffentlichkeit liefern soll.

So klingt ein 3D-gedrucktes Saxophon [Video]

Dass man mit 3D-Druckern tolle Plastikgefäße und winzige Skulpturen von zweifelhaftem künstlerischem Wert produzieren kann, ist ja bereits bekannt. Wirklich spannend wird die Technologie aber, wenn man ihre Grenzen austestet und etwas Beeindruckendes produziert – wie ein spielbares Saxophon, das gar nicht mal so schlecht klingt.