11 geniale Anwendungen für Google Glass

Die Computerbrille Google Glass wird unter Geeks stark gehypt, aber was haben ganz normale Leute davon? Wieso sollten sie 1.500 US-Dollar für Google Glass ausgeben? Wir haben einmal elf Anwendungszwecke herausgesucht, die auch Otto-Normalverbraucher interessieren werden.

Lebensmüde Supermänner: Skydive über Rio de Janeiro [Video]

Wer skydiven geht, sollte vor allem eines sicherstellen: dass er nicht im freien Fall den Boden küsst. Oder ein Hindernis. Deshalb ist es durchaus ratsam, (wenn es denn unbedingt sein muss) einen Skydive in ländlichen Gegenden zu wagen. Den beiden Kollegen im unten stehenden Video war das scheinbar zu langweilig. Sie wollten sich einmal fühlen wie Superman.

2013 aus der Sicht von 1988 – LA Times republiziert ihre alte Zukunftsvision

Irgendwie glaubt jeder immer, die Zukunft würde viel cooler aussehen als sie es am Ende tatsächlich tut. Die Los Angeles Times hat das gerade erst wieder bewiesen, indem sie eine Ausgabe von 1988 neu veröffentlichten, in der sie eine Reihe von Vermutungen über das Jahr 2013 äußerten. Ein paar waren sogar richtig, aber leider sehen Autos immer noch nicht so dermaßen cool aus.

Jack Dorsey erklärt, wie er zu der Idee für Twitter kam [Video]

Twitter ist heute ein Teil unseres Lebens. Aber vorher musste sich jemand ja erst einmal dieses System ausdenken. In einem Interview, das diese Woche auf dem amerikanischen TV-Sender CBS ausgestrahlt werden soll, erläutert der Mitbegründer von Twitter und heutiger CEO von Square Jack Dorsey, wie genau die Idee von Twitter geboren wurde.

#Facebook will #Hashtags von #Twitter klauen

Wer Twitter kennt, kennt Hashtags: Durch Voranstellen des Hash-Zeichens „#“ wird jedes beliebige Wort zu einem Hashtag. Nach Hashtags kann man suchen, mit Hashtags werden Beiträge in einen Nachrichtenkanal zusammengefasst. Und weil das so cool ist und so fein funktioniert, will Facebook das jetzt auch haben.

Google Reader wird eingestellt

Google hat letzte Nacht angekündigt, dass sein RSS-Feedreader Google Reader seinem diesjährigen „Frühjahrsputz“ – Ein Euphemismus für das Einstampfen von wenig genutzten Produkten – zum Opfer fallen wird. Das bedeutet, dass der von eigentlich vielen Leuten geliebte RSS-Reader am 1. Juli 2013 endgültig abgeschaltet werden wird. Es bleiben also noch gut drei Monate, um eine Alternative zu finden.

LG veräppelt Samsung mit dreister Werbung am Time Square

Die Jungs und Mädels bei LG scheinen ja richtig Humor zu haben! Samsung wirbt groß am New Yorker Time Square für ihr heutiges Samsung Galaxy S4 Event und LG setzt super-dreist ein optisch zum verwechseln ähnliches Werbeplakat für ihr LG Optimus G darüber. Das dürfte die Verantwortlichen von Samsung zum Kochen bringen…

google_street_view

WLAN-Sammelwahn – Google muss 7 Millionen Dollar Strafe zahlen

Der Streit um die mit den Street-View-Wägen gesammelten WLAN-Daten wurde beigelegt. Google einigte sich mit 37 US-Bundestaaten auf die Zahlung einer Geldstrafe von 7 Millionen Dollar. Außerdem verpflichtet sich Google dazu in Zukunft keine WLAN-Daten unerlaubt mitzuschneiden und seine Mitarbeiter dem entsprechend zu schulen.

Abmahnung: Bundesregierung will 1.000 Euro Regelung gegen Abmahnabzocke

Lang hat es gedauert bis sich die Bundesregierung zu einem Gesetzentwurf gegen Abmahnabzocker durchringen konnte. So soll die der Streitwert bei der ersten Abmahnung pauschal auf 1.000 Euro gesenkt werden. Gegen eine pauschale Senkung auf einen Streitwert von 500 Euro wehrten sich jedoch die Verbände der Unterhaltungsindustrie sowie CDU-Politiker erfolgreich.

Facebook ist out!

Das weltweit bekannteste soziale Netzwerk soll nun endgültig bei den 13- bis 25-Jährigen unpopulär sein. Schuld daran sei vor allem die zunehmende Nutzung von Facebook durch Eltern, Lehrer, Vorgesetzte und Arbeitskollegen.

Fälscherpech: Drucker mit Banknoten-Blüten zurückgegeben

Wer kein Geld hat, der druckt sich halt welches – das dürfte das inoffizielle Motto von Geldfälschern sein. Doch das ist nicht einfach. Ein Mann aus Wisconsin hatte die glorreiche Idee, seinen neugekauften Drucker dafür zu verwenden. Weil das nicht gut klappte, tauschte er ihn wieder um. Leider vergaß er dabei, die Ausdrucke aus dem Papierfach zu nehmen.

Unternehmens-Pranger: Die fünf Feinde des Internets 2013

Die Organisation Reporter ohne Grenzen stellen die ihrer Meinung nach fünf internetfeindlichsten Unternehmen der Welt an den Pranger. Diese Unternehmen entwicklen Überwachungssysteme und stellen sie dem Höchstbietenden zur Verfügung – und der Höchstbietende ist nicht selten ein totalitäres System. Unter diesen fünf „digitalen Söldnern“ befindet auch ein deutsches Unternehmen.