Adieu, MSN: Microsoft begräbt den Live-Messenger endgültig

Das war irgendwie abzusehen: Der Microsoft Live-Messenger, uns etwas Älteren der Internetgeneration noch bekannt als MSN Messenger, wird am 15. März endgültig in Rente gehen. Schon im November wurde dies von Microsoft angekündigt, nun steht der Termin fest. Die Benutzer des Chat-Dienstes werden seit einiger Zeit bereits per Werbeeinblendung im Messenger dazu aufgerufen, zu Skype zu wechseln, welches der Redmonder Riese bereits 2011 aufgekauft hatte.

CES: Lemmy Kilmister zeigt seine Motörheadphönes – unser Ersteindruck

Lemmy Kilmister höchstpersönlich präsentierte auf der CES 2013 in Las Vegas seine Kopfhörerkollektion „Motörheadphönes“. Der Frontmann der legendären Hardrockband „Motörhead“ wirkte zwar auf seiner kleine Bühne umringt von blitzenden Fotoapparaten und Smartphones gelangweilt bis genervt. Trotzdem wissen die Kopfhörer im ersten kurzen Hands-On zu gefallen.

Jabra: Kopfhörer mit Multitouch

Jabra hat eine Serie von Kopfhörern vorgestellt, die per Bluetooth Musik empfangen und euer iPad oder iPhone mit einem Klopfen ans Ohr steuern können. Die Jabra Revo Wireless sind mit Multitouch-Flächen an den Ohrhörern ausgerüstet.

Adobe Photoshop CS2 kostenlos zum Download erhältlich

Die Adobe Creative Suite, allen voran natürlich das Produkt Photoshop, gilt als eine der mächtigsten Tool-Sammlungen, wenn es um Bild-, Audio- und Videobearbeitung geht. Jetzt ist bekannt geworden, dass die ältere Version mit Photoshop CS2 kostenlos erhältlich ist (zum Vergleich: aktuell ist die Version CS6). Ob es dabei bleibt?

CES: Samsung präsentiert 85-Zoll-Ultra-HD-TV S9 und LED-Fernseher

Die Erwartungen an Samsungs Präsentationen auf der CES in Las Vegas waren hoch. Letzte Woche hatte das südkoreanische Unternehmen die Gerüchte um einen Fernseher mit einer noch nie dagewesenen Form und einem zeitlosen Design geschürt, und ein Bild eines transparenten wirkenden Fernsehers gezeigt. Wir waren also alle gespannt, was uns Samsung zeigen wird. Nach der Pressekonferenz könnte man nun sagen, dass wir doch eher enttäuscht sind.

Wie man so tut als könne man einen Zauberwürfel lösen

Wenn wir aus Filmen ein was gelernt haben, dann, dass der Zauberwürfel das beste Mittel zur Demonstration der eigenen überragenden Intelligenz ist. Auch Matt Parker wollte der Welt seinen Intellekt offenbaren, kam aber nie wirklich auf die Lösung. Darum hat er einen Weg zum Schummeln entdeckt und zeigt ihn uns im Video.

CES: Neues Audio- und Heimkinosystem von Samsung

Auch Samsung stellt auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas seine Innovationen für das Jahr 2013 vor. Während wir noch gespannt auf die Vorstellung von Samsungs Ultra-HD-TVs und des geheimnisvollen, transparenten Fernsehers warten, gibt es schon die Neuheiten aus dem Audio- und Home Entertainment-Bereich zusehen: die 7.1-Heimkinoanlage HT-F9750W inklusive Ultra-HD-Blu-ray-Player sowie der tragbare Bluetooth-Lautsprecher Samsung DA-F60.

Würdest du diese Google-Smartwatch tragen wollen?

Was hältst du so im Allgemeinen von Smartwatches? Findest du sie gut, oder würdest du diese Dinger nicht mal mit spitzen Fingern anfassen? In diesem Fall hier ist das aber ohnehin egal, denn diese Uhren gibt es nicht. Jedenfalls noch nicht. Hier handelt es sich um ein Design-Konzept von Adrian Maciburko mit dem Namen „Google Time“.

Todkranker Star Trek-Fan durfte „Into Darkness“ 5 Monate früher sehen

Der 41-jährige New Yorker Daniel ist ein großer Star Trek-Geek. Er kämpft aber auch seit drei Jahren mit Leukämie und wird wohl aufgrund eines aggressiven Tumors nur noch ein paar Wochen zu leben haben (Hier musste ich ein Tränchen unterdrücken). Deswegen hat ein offensichtlich wirklich guter Freund auf Reddit einen Aufruf gestartet, dass man es Daniel möglich machen solle, den neuen Star Trek-Film Into Darkness noch sehen zu können. JJ Abrams und Paramount haben da dann mitbekommen und was soll man sagen – Daniel durfte den Film in einer höchst exklusiven Privatvorführung 5 Monate früher als alle anderen sehen. Chapeau, meine Damen und Herren!