Google lädt ein: Mit Streetview durch ein Rechenzentrum

Google hat die virtuellen Tore in seine Daten-Zentren geöffnet: Neben einer eigens zu diesem Zwecke eingerichteten Webseite, auf der Google stetig Bilder aus dem Inneren der Zentren veröffentlicht, haben Interessierte zudem erstmals die Möglichkeit eines virtuellen Rundgangs via Streetview.

Amerikanische Ebook-Käufer könnten Geld zurück bekommen

Ebooks sind vielen im Vergleich zur gebundenen Ausgabe deutlich zu teuer – schließlich entfällt ein Großteil der Produktions- und der Vertriebskosten. Jetzt soll laut Reuters heraus gekommen sein, dass sich amerikanische Verleger bezüglich des Preises abgesprochen haben. Dies könnte nicht nur bedeuten, dass englische Ebooks in Zukunft günstiger werden. Auch könnten Käufer amerikanischer Ebooks Geld zurück bekommen.

K’Nex: Flipperautomat im Eigenbau

Jeder will einen eigenen Flipperautomaten. Das Problem ist nur, dass die Dinger so verdammt teuer sind. Mit eisernem Willen und einer Wagenladung voll K’Nex-Bauteilen ist ein Flipper im Eigenbau aber auch möglich.

Amazon gibt Probleme mit Kindle Paperwhite zu

An sich ist der Kindle Paperwhite ein guter E-Reader. Allerdings beschweren sich viele User über neue Macken, die das neue Gerät mitbringt. Die Beschwerden betreffen die ungleichmäßige Hintergrundbeleuchtung und weitere Probleme. Der Druck auf Amazon wurde so groß, dass das Unternehmen eine Stellungnahme veröffentlichte.

8 coole Gadgets, die ihr wahrscheinlich nicht gekauft habt

Irgendwo in einem alternativem Universum sitzt eine Version 2.0 von mir und tippt diesen Artikel auf einem brandneuen Commodore Amiga, trinkt Crystal Pepsi und wird von seinem Palm Pre 4 darauf hingewiesen, dass ein neuer CU-SeeMe Videoanruf eingegangen ist. In diesem Universum hingegen gewinnen nicht immer die besten Produkte.

Leon E. Panetta - Verteidigungsminister der USA

Krieg im Netz: USA gerüstet für „Cyber Pearl Harbor“

Laut der US-amerikanischen Tageszeitung Wall Street Journal seien die Vereinigten Staaten Opfer einer iranischen Cyberattacke geworden. Dabei beruft sich die Zeitung auf namentlich unbenannte Regierungsquellen, die die Angriffe angeblich bis in die Regierungskreise des Iran zurückverfolgen konnten. Zu den betroffenen Einrichtungen gehörten die Citygroup, JPMorgan Chase und die Bank of America sowie Energiekonzerne am Persischen Golf.

Neue Malware versteckt sich hinter SOPA-Sperrung

Wer den Stop Online Piracy Act bereits zu den Akten gelegt hat, der könnte in den nächsten Tagen eine Überraschung erleben: Dreiste Online-Ganoven haben sich den Titel zu Nutze gemacht, um für die Freigabe des zunächst mittels Software gesperrten Computer ein Lösegeld zu ergattern.

Visualisiert: Wie beliebte Bilder sich auf Facebook verbreiten

Das Facebook mit über einer Milliarde Mitglieder das wohl höchste Potenzial besitzt, Inhalte binnen weniger Momente über den gesamten Erdball zu verbreiten, ist sicher kein Geheimnis. Abseits der Klickzähler besteht bisher kaum eine Möglichkeit, diese Verbreitung zu verfolgen – Stamen Design zeigt sie am Beispiel von Bildern in einem Video.

Resident Evil 6: Capcom blutet für Plakate

Für den Start von Resident Evil 6, dem sehnlich erwarteten sechsten Teil des seit schon bald 17 Jahren beliebten Survival-Horrors aus dem Hause Capcom hat sich der gleichnamige Entwickler etwas einfallen lassen – und für seine Idee sogar selbst geblutet.

Video: Der schnellste Kinderwagen der Welt

Ob Colin Furze nun besonders viel, oder aber rein gar nichts für Kinderwagen übrig hat, liegt sicher im Auge des Betrachters. Fest steht aber, dass er sich zumindest von moralischen Bedenken nicht lange aufhalten lässt, anders wäre sein motorisierter Kinderwagen mit vier Gängen jedenfalls kaum zu erklären.

Remee: Kontrollierte Träume durch blendende Schlafmaske

Unsere Träume sind die Spielplätze unserer Kreativität – nirgendwo sonst kann ein freier Geist sich mehr austoben als in einer Welt, die Grenzen lediglich durch Vorstellungskraft erfährt. Kaum verwunderlich also, dass man sich dort gerne bewusst aufhalten würde – das ehemalige Kickstarter-Projekt Remee will genau das mit einer Schlafmaske ermöglichen.

MINI wirbt mit gigantischem Ghettoblaster aus Karton

Auf dem International Radio Festival 2012 in Zürich wollte MINI wohl für besonderes Aufsehen sorgen: Zu Werbezwecken lies man sich vom Künstler Bartek Elsner einen gigantischen Ghettoblaster aus Karton fertigen, der nicht nur voll funktionsfähig ist, sondern seinen Strom zudem aus der Batterie eines im Inneren verborgenen MINIs bezieht.