Das Imperium marschiert in Kopenhagen ein

Wer sich schon immer gefragt hat, wie es sich für die Ewoks angefühlt haben muss, als das Imperium einen Todesstern neben Endor errichtete: Diese Toys’R’Us Werbung vermittelt einen guten Eindruck vom Anblick eines künstlich entstehenden Mondes am Himmel.

Yahoo verklagt Facebook wegen Patentverletzung

Kürzlich hatte Yahoo mit einer Patentklage gegen Facebook gedroht, sollte das soziale Netzwerk keinem Lizenzabkommen zustimmen. Die Gespräche zwischen den beiden Firmen sind offenbar gescheitert, denn nun hat Yahoo tatsächlich Klage eingereicht.

Deichkind gegen die GEMA

Im ständig aktuellen Streit um Rechteverwertungen im Internet ist jetzt einem prominenten Teil der deutschen Musik-Szene der Kragen geplatzt. Nach einer Sperre des Videos zur aktuellen Single „Leider geil“ hat die Gruppe Deichkind auf der eigenen Facebook-Seite zu einem kurzen aber heftigen Rundumschlag gegen Label, GEMA und YouTube ausgeholt.

Leicht zu packen: Der selbststehende Stift

Die Ständla Stife, entworfen von Gustav Widström und Marcus Heneen, bleiben immer stehen wenn du sie beiseite legst – und sind somit leichter zu packen wenn du sie das nächste Mal brauchst. Damit wird ein besonderes Problem gelöst, das es, sein wir ehrlich, nie gegeben hat.

Steampunk meets Star Wars

Manchmal glaubt man zum Thema Star Wars schon alles gesehen zu haben. Aber dann stolpert man über etwas derart Cooles, wie die abgefahrenen Illustrationen von Björn Hurri und weiß: Das Thema Star Wars stirbt nie!

Spotify startet in Deutschland

Morgen ist es soweit. Nach langer Wartezeit startet der Musikdienst Spotify mit seinem Katalog von 16 Millionen Songs auch in Deutschland. Im Interview mit dem „Focus“ beantwortet Regionalvorstand Axel Bringéus Fragen zu Unternehmen, den schwierigen Verhandlungen mit den deutschen Rechteverwertern, den Besonderheiten des Dienstes und dem Wert von Musik auf Vinyl.

Zurück in die Zukunft

Der silberne DeLorean war der heimliche Star aus „Zurück in die Zukunft“. Im zweiten Teil der Trilogie wurde der Sportwagen sogar flugtauglich. Genau diese Version der mobilen Zeitmaschine hat ein Bastler nun im Modell nachgestellt. Im Video trennt den kleinen Flitzer nur wenig von den aufwendigen Filmeffekten aus den 1980er Jahren. Nur der Zeitsprung inklusive […]

Quellcode von Norton Antivirus veröffentlicht

Wie nach den monatelangen Drohungen bereits zu erwarten war, haben nun Mitglieder der Hackergruppe AntiSec den Quellcode zu Symantecs Antivirensoftware Norton Antivirus 2006 veröffentlicht. In einer Notiz fordern sie außerdem die Freilassung der vor kurzem verhafteten LulzSec-Mitglieder.

Action Trackchair – Der Rollstuhl fürs Gelände

Sicher, auf einen Rollstuhl angewiesen zu sein ist so ziemlich das letzte, worüber man sich freuen könnte – daran wird auch dieses Modell nichts ändern. Gegenüber seinen Vorgängern verschafft er seinem Bestitzer aber dennoch ein deutliches Mehr an Freiheit.

Tudor mit Taucheruhr, deren Armband sich selbst festzieht

Beim Hinabtauchen in größere Tiefen wird der Körper eines Tauchers und der ihn umgebende Neoprenanzug zusammengedrückt. Von Tudor gibt es nun eine Taucheruhr, deren Armband sich selbstständig strammzieht, was den Verlust des wertvollen Gerätes durch besagte Komprimierung verhindern soll.

Dolby mit 40.000 Dollar teurem Referenz-TV

Wenn Dolby einen Fernseher herstellt, dann muss das etwas ganz besonderes sein. Nun, die Auflösung ist es schon mal nicht, denn die liegt bei handelsüblichen 1080p, nicht etwa bei 2k oder 4k. Aber einen Grund muss es doch haben, dass man dafür den stattlichen Preis von 40.000 Dollar aufruft?

Chrome gehackt – Google zahlt 60.000 Dollar

Für einen erfolgreichen Angriff auf Chrome lobte Google kürzlich Preise im Gesamtwert von 1 Million US-Dollar aus. Jetzt hat ein Student im Rahmen von Googles eigenem „Pwnium“-Wettbewerb einen mit Chrome ausgerüsteten PC geknackt – und ein Preisgeld von 60.000 Dollar eingesackt.

Löschbarer Toner erleichtert Papier-Recycling

Papierlose Büros werden kaum häufiger gesichtet als der Yeti. Jetzt will Toshiba den Papierverbrauch reduzieren, und zwar mit einem neuen Toner, der sich bei Bedarf wieder entfernen lässt. Das soll das Recycling von Papier erleichtern.

Die Mutter aller Betriebssysteme

Beinahe pünktlich zum Start von Apples iOS 5.1 feiert einer der frühsten Ansätze in der Entwicklung von Betriebssystemen Geburtstag. Am 8. März 1955 präsentierte Doug Ross am Massachusetts Institute of Technology das „Director Tape“ für den Whirlwind-Computer. In diesem war zum ersten Mal eine generelle Sammlung von Anweisungen enthalten, nach denen die Rechenmachine arbeiten sollte.