Wenn Realität und Fiktion verschwimmen…

J.R.Blyth, ein Polizist aus Washington, beschrieb es als den „furchtbarsten Tatort eines Mordes, den er in 35 Jahren Dienst jemans gesehen hat.“ Überall Blutspritzer und Gehirnteile. Blyth und sein Team brauchten Stunden, bis sie merkten, dass alles nicht echt war.

Konkursmasse: Spendet Satelliten-Internet für die dritte Welt

In der Weihnachtszeit juckt Euch Eure soziale Ader und ihr würdet ganz gerne was Gutes tun. Eine Spende für Brot für die Welt? Misereor? Gute Taten, kein Zweifel. Aber echte Geeks tun sich zusammen, um einen herrenlosen Satelliten zu kaufen, der die Internet-Versorgung der dritten Welt verbessert.

Betrogener Kerl rächt sich via Netflix an Ex

Es gibt ja viele Rachemöglichkeiten. Sardinen im Gardinen-Saum verstecken – hierzulande eher neu und von daher wohl auch nicht so schnell aufzustöbern. Niveaulos: Sehr private Videos im Netz veröffentlichen. Rache 2.0: Via Netflix.

How-To: Lego-Todesstern-Weihnachskugel selbstgemacht

Weihnachtsschmuck ist manchen Menschen schlichtweg zu kitschig, den anderen macht es zuviel Mühe, selbst etwas anständiges zusammen zu basteln. Und dann gibt es noch Powerpig. Dieser User ist ein Legofan. Und er mag Weihnachten. Und Star Wars. Und das kam dabei heraus.

Google Earth 6 wird grüner

Sagt „Hallo“ zu Google Earth 6, das mitsamt 80 Millionen frisch gepflanzten 3D-Bäumen auf Euren Rechnern einziehen möchte. Ich habe echten Bäumen nie besondere Beachtung geschenkt, aber in Google Earth finde ich das Grünzeug echt beeindruckend.

BBC packt 200 Jahre und 200 Länder in 4 Minuten Video

Man muss nicht besonders gebildet sein um zu wissen, dass die Lebenserwartung im Jahr 1810 deutlich niedriger war als 2010. Aber wann gab es die großen Fortschritte und wie haben sie sich über die verschiedenen Länder der Erde verteilt? Dieses Video der BBC klärt auf und verschönert uns den Tag ganz nebenbei mit einer Reihe […]

Podcast 87 vom 26. November 2010

Der Podcast steht ganz im Zeichen großer Zahlen, denn wir diskutieren über die 2,2 Milliarden Dollar, die Attachmate für Novell locker macht, und die 1,3 Milliarden Dollar, die SAP wegen der Spionage-Affäre bei TomorrowNow an Oracle zahlen soll.

Eingesperrt: Alte Dame ruft Nachbarn über Klopfsignale

Eine 69jährige Französin, ein defektes Türschloss – und das Unglück nimmt seinen Lauf. Die gute Frau war satte drei Wochen in ihrem Badezimmer eingesperrt, bevor ständiges Trommeln auf den Wasserleitungen dazu führte, dass die Nachbarn sich endlich mal fragten, was da eigentlich los ist, und sie aus ihrem Gefängnis befreiten.

Türknopf für Spione

Normalerweise verschwendet wohl keiner einen Gedanken an seinen Türknopf, oder wie sie verbessert werden könnten. Einer jedoch schon, der einen Glasknopf erfunden hat, durch den einen Blick in das Innere des Raumes geworfen werden kann.

Gegen Lauttipper

Jeder kennt wohl den Hacker, der die Tasten nicht normal bearbeitet, sondern reindrischt wie ein Irrer. Für diese Gattung Mensch gibt es nun ein tolles Geschenk: Thankos Keyboard Quiet Cover.