Plant Google den Verkauf von Anwenderdaten?

In einen siebenseitigen „Vision Statement“, das 2008 verfasst wurde, wägt Googles Managerriege ab, ob es möglich ist, nicht böse zu sein und gleichzeitig mit Unternehmen mitzuhalten, die Suchanfragen und das Surfverhalten ihrer Anwender an Werbetreibende verkaufen.

Trockner für gewaschene Handys

Handys gehören definitiv nicht in die Waschmaschine. Aber im Eifer des Gefechts verschwindet es schon einmal mitsamt der Jeans in der Waschtrommel. In Japan haben die Geräte nun vielleicht eine Überlebenschance – in einem Trockner, der in Handyläden in Tokio als Dienstleistung angeboten wird.

Zauberwürfel mit 20 Drehungen oder weniger besiegbar

Ein Forscherteam hat 35 Jahre CPU-Rechenzeit genutzt, um dem Zauberwürfel von Rubik die letzten Geheimnisse zu rauben. Sie fanden heraus, dass es möglich ist, den Würfel mit 20 Drehungen oder weniger zu lösen, egal in welcher Stellung er sich befindet. Die Rechenzeit wurde von Google bereit gestellt.

Stephen Hawking sagt Ende der Menschheit voraus

Also wenn ich in der Fußgängerzone verkünden würde, dass das Ende der Menschheit droht, wenn wir nicht bald in Raumschiffe steigen und das Weltall besiedeln – ich weiß nicht wie lange ich noch frei herumliefe. Was anderes ist das, wenn Stephen Hawking derlei Theorien verkündet.

Podcast 72: Dell Streak und Blackberry Torch

Diese Woche sprechen wir im Podcast über den Dell Streak, eine Mischung aus Smartphone und Tablet mit Android als Betriebssystem, und den Blackberry Torch, das erste Gerät mit Blackberry 6. Außerdem diskutieren wir eine Gartner-Studie, der zufolge Team-Arbeit in der Arbeitswelt bald der Vergangenheit angehört.

Erste Bildschirmfotos von Lego Universe Beta

Dass Lego mit Lego Universe an einem eigenen MMORPG arbeitet, ist ein offenes Geheimnis. Die ersten Screenshots, die uns jetzt von der Beta-Version erreichen – also zuletzt hab‘ ich mich so gefühlt als ich Vaters Playboy-Sammlung auf dem Dachboden entdeckte.

Die Mutewatch möchte befingert werden

Ausgefallene Uhren–Designs bekommen wir immer wieder zu sehen. Aber bei den meisten dämmert uns schnell, dass das Ablesen der Zeit viel zu kompliziert ist. Die Mutewatch will anders sein – sie wird per Touchscreen gesteuert. Leider versagt sie an einer ganz anderen Stelle.

Open SciCal: Wissenschaftlicher Taschenrechner selbstgemacht

Wer braucht schon Texas Instruments? Matt Stack, der den Open SciCal entwickelt hat, jedenfalls nicht. Sein selbstgemachter, wissenschaftlicher Rechner (100% Open Source) lässt nicht nur jedes im Laden gekaufte Gerät vor Neid erblassen, sondern ist das ultimative Statussymbol für die nerdigsten Nerds.

Smartphones werden Portemonnaies ersetzen

AT&T, Verizon und T-Mobile – drei der größten Mobilfunkanbieter in den USA – haben sich laut Bloomberg zusammengetan, um die klassische Kreditkarte durch Software abzulösen, die auf dem Smartphone läuft.

Geldautomat gehackt – Bargeld für alle

Geldautomaten basieren auf Computern. Computer haben Schwächen und Hacker nutzen diese aus. Ihr wisst schon wohin diese Reise geht. Ein Hacker hat eine Software entwickelt, die einen Geldautomaten dazu bewegt, Bargeld in beliebiger Menge rauszurücken. Glück für die Banken: Die Software wurde auf einer Black-Hat-Konferenz vorgestellt – und nicht am Geldautomat um die Ecke.

Von Super Talent: SSD mit USB- und SATA-Anschluss

Das gute alte Rein-Raus-Spiel – auch Super Talent beteiligt sich jetzt daran. Die neue UltraDrive MX genannte SSD bietet sowohl einen SATA-II- wie auch einen USB-Anschluss und lässt sich deshalb nach belieben intern und extern verwenden.