Denon mit zwei 3D-fähigen Blu-ray-Playern

Bis jetzt sind kaum 3D-fähige Blu-ray-Player erhältlich, aber ab Juni/August wird sich die Situation bessern. Dann kommen der DBP-1611UD und der DBP-2011UDCI von Denon in den Handel, zumindest in den USA. Beide Player verdauen sowohl 3D-Blu-rays wie auch CDs, DVDs, SACDs und DVD-Audio.

Polizei beschlagnahmt Jason Chens Computer

Letzten Freitag hat das Kalifornische Rapid Enforcement Allied Computer Team die Wohnung meines US-Kollegen Jason Chen aufgebrochen und vier Computer und zwei Server beschlagnahmt. Auslöser war die Geschichte mit dem iPhone 4G. Die Ermittler hatten eine richterliche Anordnung von einem Richter des Obersten Gerichtshofes von San Mateo. Die Beschlagnahmung der Rechner ist jedoch gesetzeswidrig laut […]

Masochist läßt Windows XP auf einem iPad laufen

Zuerst gab es Windows 95 auf einem iPad. Menschen litten, aber offensichtlich litten sie nicht genug, da es jemand anders gelungen ist, Windows XP auf einem iPad zu installieren und zum Laufen zu bringen. Mac-Häupter, senkt Euch!

Wie man Gesichtserkennungssysteme mit Make-Up täuscht

Das nächste Mal, dass ihr jemanden mit einem Make-Up Look seht, gegen den David Bowie harmlos wirkt, lacht nicht zu laut. Er oder sie könnten gerade auf clevere Weise Gesichtserkennungssysteme mit einem verrückten oder asymmetrischen Schminkstil verwirrt haben.

Podcast 57: Vulkanasche und iPhone Prototypen

Im Podcast sprechen wir über die Auswirkungen der Aschewolke über Europa auf die IT-Welt und den daraus resultierenden Skype-Boom. Es geht um die Tendenz in vielen Unternehmen, aus Kostengründen auf eine Moderinsierung der IT-Infrastruktur zu verzichten. Und natürlich: das neue iPhone, zu dem jetzt erste Details bekannt wurden, nachdem ein Apple-Mitarbeiter einen Prototypen verloren hatte.

Wer will eine Armbanduhr mit Asche vom Eyjafjallajökull?

Vom selben Typ, der uns die Armbanduhr micht echtem Mondstaub und Stückchen von Apollo gebracht hat, kommt diese zeitgemäße (Pardon!) isländische Eyjafjallajökull Uhr. Mit – Ihr habt es schon geahnt – Vulkanasche. Ziemlich flott, wenn man bedenkt, dass der Vulkan erst letzte Woche ausbrach.

Der praktische Lieferservice für faule Menschen

Es ist als hätte jemand meine Gebete erhört. Folgende Situation, stellt sie euch vor: Es ist Sonntag Nachmittag oder Abend und ihr habt Hunger, aber nichts zum Essen daheim. Ihr würdet euch gerne was liefern lassen, aber ihr habt auch kein Bargeld. Dieses Problem gehört ab sofort der Vergangenheit an.

Schlüssel, die die Titanic hätten retten können

Wenn aktive Vulkane künftig Flugreisen weiter verhindern, dann werden Seereisen vielleicht wieder recht attraktiv. Diese Schlüssel wechselten bei einer Auktion für 90.000 britische Pfund (102.519 Euro) in England den Besitzer und haben eine dramtische Vorgeschichte.