Das Basslet sendet Schallwellen durch den Körper (Bild: Lofelt)

Basslet: Das Wearable für puren Bass-Genuss

Musikenthusiasten mit guter Stereo-Anlage kennen das schöne Gefühl, wenn der Bass kräftig und präzise durch den ganzen Körper strömt. Das Berliner Startup Lofelt will dieses Gefühl jetzt auch für den mobilen Musikgenuss erzeugen – mit dem Basslet. Das Wearable sendet Schallwellen tiefer Frequenzen durch den Körper, ist also quasi eine Art Subwoofer fürs Handgelenk.

Der Volocopter bei seinem ersten bemannten Flug (Bild: e-volo)

Volocopter: Elektrischer Multicopter absolviert bemannten Testflug

Vor zwei Jahren ließ das Karlsruher Startup e-Volo seinen elektrischen Helikopter in einer Messehalle fliegen – und sorgte damit weltweit für Aufsehen. In der vergangenen Woche ist dem Unternehmen seine zweite Weltpremiere geglückt: Der elektrisch angetriebene Volocopter absolvierte erfolgreich seinen ersten bemannten Flug, ganz zur Freude seiner Erbauer.

Bild: Google

Google eröffnet neues Entwicklungszentrum in München

Am vergangenen Freitag hat Google sein neues Entwicklungszentrum in München eröffnet. Gleichzeitig feierte der Internetriese sein 10-jähriges Bestehen am Standort in Süddeutschland. In dem Entwicklungszentrum sollen vor allem Elemente für den Browser Chrome sowie Datenschutzprodukte entwickelt werden.

(Bild: Linx)

Nur iPhone 7 Plus mit Dualkamera

Das iPhone 7 Plus soll als einziges die Doppelkamera bekommen, berichtet Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities. Das Kameramodul soll nur für das größte iPhone genutzt werden können. Es bietet Zoomfunktionen, die auch bei Android-Smartphones kommen sollen.

(BILD: Google)

Revolv: Google zerstört Heimautomatisierung

Als Google mit Nest einen Hersteller von Heimautomatisierungstechnik übernahm, dachten viele, nun werden viele neue Geräte entstehen, die das Leben angenehmer machen. Es kam allerdings etwas anders. Eines der übernommenen Produkte hieß Revolv und war ein Hub für diverse Funkprotokolle zur Heimsteuerung. Google schaltet nun den Server dafür kurzerhand ab. Die Nutzer sind erzürnt.