Ein Pepper-Roboter von Softbank (Bild: Softbank/Youtube)

In einer Softbank-Filiale in Tokyo beraten euch nur Roboter

Das japanische Telekommunikations-Unternehmen Softbank eröffnet in Tokyo einen Laden, in dem fast nur Roboter arbeiten. Sie sollen Kunden bei der Auswahl von Produkten, der Wahl eines Telefontarifs und bei Fragen behilflich sein. Kurios: Jeder der Roboter übernimmt eine spezielle Rolle, zum Beispiel als Filialleiter, Technikexperte oder „Zeitvertreiber“.

Guides App von Lonely Planet (Bild: Lonely Planet/Youtube)

Guides: Lonely-Planet-App bringt euch Städteinfos kostenlos aufs Smartphone

Ein Lonely Plant gehört für viele Urlauber zu den wichtigsten Reiseutensilien. In den meisten Fällen enthält der Reiseführer jedoch viel mehr Informationen als man tatsächlich benötigt. Für alle, die auf ihrem nächsten Städtetrip gerne auf ein dickes Buch verzichten möchten, bietet Lonely Planet jetzt eine kostenlose App an: Guides zeigt euch in gewohnter LP-Qualität die besten Sehenswürdigkeiten und natürlich, wo ihr essen, schlafen und einkaufen könnt.

Samsung Galaxy S6 Edge (Bild: Gizmodo)

Samsung Galaxy S7 soll Rekord-Akkulaufzeit bieten

Zum Samsung Galaxy S7 sickern immer mehr Details durch. Nachdem schon die grundlegenden Spezifikationen in mehreren Benchmarks und auf einer Präsentationsfolie enthüllt wurden, gibt es nun auch neue Informationen zur vermeintlichen Akkulaufzeit des Gerätes. Sie soll merklich länger als beim S6 sein und auch die eines Galaxy Note 5 übertreffen.

(Bild: Übergizmo)

BenQ WiT Test – Die perfekte Schreibtischlampe für Geeks

BenQ WiT wurde speziell für das Arbeiten am Monitor entwickelt. Sie soll ein besonders breites und flimmerfreies Licht auf den Arbeitsplatz werfen. Außerdem erfasst ein integrierter Lichtsensor das Umgebungslicht und stimmt die Leuchtintensität der BenQ WiT darauf ab. Dabei überzeugt sowohl Preis, als auch Design. Doch wo ist der Haken? Wir haben die BenQ WiT […]

Facebook hat jetzt 1,59 Mrd. aktive Nutzer

Facebook ist nicht nur das größte soziale Netzwerk der Welt – die Seite wächst noch immer kräftig: Im letzten Juli hatte das Unternehmen von Mark Zuckerberg noch 1,49. aktive Nutzer, jetzt, weniger als ein Jahr später, ist diese Zahl erneut stark gestiegen.

(Bild: Google)

Google stellt 25.000 Chromebooks für Flüchtlinge zur Verfügung

Google.org, die Wohltätigkeitsorganisation von Google, stellt NetHope.org in Berlin im Rahmen des Projekts Reconnect 25.000 Chromebooks für Flüchtlinge zur Verfügung. Damit sollen sie Zugang zu Online-Learningangeboten erlangen. Die Deutsche Telekom sorgt für die WLAN-Anbindung und auch der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) beteiligt sich am Projekt.