Der Tesla Model X verfügt über einen Biodefence-Modus

Tesla Model X: Biodefence-Modus schützt gegen Biowaffen

Seit den Insane- und Ludicrous-Modi wissen wir, dass sich Tesla bei der Benamung seiner Fahrzeugfunktionen gerne einen Spaß erlaubt. Beim neuen SUV, dem Tesla Model X, macht der Hersteller von Elektroautos keine Ausnahme: Der SUV kommt mit einem „Biodefence“-Knopf daher, der den Luftfilter des Model X aktiviert. Einer der Modi des Filters schafft einen Überdruck im Fahrzeuginneren – für den Fall eines Angriffs mit Biowaffen.

(Bild: Amazon)

Amazon Flex: Privatfahrer für die Paketzustellung angeheuert

In den USA will Amazon eine Pakete teilweise jetzt auch von Privatfahrern zu seinen Kunden bringen lassen. Die Stadt Seattle wurde als Testgebiet für Amazon Flex auserkoren. Wenn das System, das die Teilnehmer via App vernetzt, Erfolg haben sollte, könnte es auch auf andere Metropolregionen ausgebaut werden.

(Bild: Volvo)

Autonomes Fahren: 100 selbstfahrende Autos ab 2017 in Göteborg

Volvo und der Zulieferer Autoliv bündeln ihre Kräfte, um das autonome Fahren zu ermöglichen. Beim Projekt Drive Me, bei dem ab 2017 100 selbstfahrende Volvos in Göteborg unterwegs sein sollen, wird sich zeigen, ob die Idee in der Praxis erfolgreich ist. Es ist das erste Mal, dass autonom fahrende Fahrzeuge der Öffentlichkeit für den alltäglichen Einsatz zur Verfügung gestellt werden.

Tesla Model S (Bild: Tesla Motors)

Elon Musk mahnt schnellen Wandel bei VW an

Der VW-Skandal und der Besuch von Elon Musk in Deutschland fallen zeitlich zufällig zusammen, doch der Elektroauto-Papst hatte die Gelegenheit natürlich genutzt, um gegen die seiner Meinung nach langsam obsolete Verbrennungsmotor-Autoindustrie zu wettern

(Bild: Gizmodo.com)

Apple soll 2019 sein Elektroauto fertig haben

Kommt das Apple Auto schneller als erwartet? Das iCar soll schon 2019 fertig sein, berichtet das Wall Street Journal. Project Titan, so der Arbeitstitel für die Entwicklung, soll damit sogar ein Jahr früher als ursprünglich geplant fertig werden, heißt es in dem Bericht. Wann man das Elektroauto kaufen können wird und ob es autonom fährt, ist jedoch noch nicht bekannt.

(Bild: Tesla)

Elektroauto: Tesla Model X wird am 29. September präsentiert

Tesla Motors will am 29. September 2015 nun endlich sein Crossover-Elektroauto, das wie ein Mischung aus Van und SUV aussieht, der Weltöffentlichkeit präsentieren. Wie bei Tesla gewohnt, wird das Vergnügen nicht preiswert, aber auch dieses Auto wird wieder sehr schnell sein – ein Ampelrennen dürfte man mit großer Sicherheit verlieren.

(Foto: Übergizmo.de)

Livall BH60: Der sicherste Fahrradhelm der Welt (?) im Hands On

Livall hat mit dem BH60 einen Fahrradhelm entwickelt, der euch nicht nur bei Stürzen schützen, sondern auch während der Fahrt für mehr Sicherheit sorgen soll. Er kommt mit einer integrierten Beleuchtung, einer Freisprecheinrichtung und Fernbedienung für das Smartphone. Auf der IFA haben wir uns den Livall BH60 angeschaut.

(Bild: shutterstock)

Uber beschäftigt Autohacker

Der Fahrdienst Uber hat zwei Autohackern Jobs angeboten. Sowohl Charlie Miller als auch Chris Valasek, die durch ihren Hack eines Chrysler Jeep Cherokee in voller Fahrt bekannt wurden, werden nun in Ubers Forschungsabteilung in Pittsburgh arbeiten.

(Foto: Übergizmo)

Ey Mann, mein Auto spricht mit mir! – Ford SYNC 2 im Kurztest

Es ist ein etwas gewöhnungsbedürftiges Gefühl, mit seinem Auto zu sprechen. Die Antworten, die mir mein Testwagen gibt – ein superschicker Ford Mondeo – sind allerdings noch gewöhnungsbedürftiger. „Suche Tankstelle“ sage ich. „Meinen Sie: ‚Suche Rennstrecke‘?“ antwortet der Wagen.

(Bild: Audi)

Audis Elektro-SUV soll 500 km weit kommen

Elektrisches Fahren soll Audi Fahrspaß sein und nicht als Verzichtserklärung gebrandmarkt werden. Das will das Unternehmen mit dem Audi e-tron quattro concept auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) 2015 in Frankfurt zeigen. Der sportliche SUV soll zeigen, wie sich die Ingolstädter ein Elektroauto vorstellen.

Ford Patent für ein autonomes Fahrzeug mit drehbaren Sitzen (Bild: Ford / US Patentamt)

Ford patentiert autonomes Fahrzeug mit drehbaren Sitzen

2013 reichte Ford einen Patentantrag für ein autonomes Fahrzeug mit drehbaren Sitzen ein. Wenn sich das Fahrzeug im automatischen Modus befindet, können die Insassen mit dem Rücken zur Fahrtrichtung sitzen. Das US-amerikanische Patentamt hat dem Autobauer jetzt das Patent erteilt.

(Bild: Uber)

In China soll Uber an die Börse gehen

Der Fahrdienstvermittler will in China eventuell an die Börse gehen. Das verriet der China-Chef des Unternehmens, Liu Zhen. Das Unternehmen wolle so an eine Milliarde US-Dollar kommen, berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg. Vor allem auf eine Beteiligung von Baidu hat man es abgesehen.