Elektroautos von vorn induktiv laden

Unsere Zahnbürsten und Mobiltelefone laden sich mittlerweile berührungslos auf. Bald könnten Elektroautos folgen. Forscher haben eine besonders effiziente Technik dafür entwickelt, wobei das Auto nicht von unten sondern von vorn geladen wird.

Volvo: Automatisches Einparken in engen Parklücken

Knifflige Einparkmanöver und das Rangieren auf engem Raum: Das fällt dem neuen Volvo XC90 so leicht wie noch nie. Verantwortlich dafür ist der weiterentwickelte Einpark-Assistent. Er ermöglicht nicht nur das Einparken in parallel zur Fahrbahn liegende Parklücken, sondern steuert den Volvo XC90 auch rückwärts in Parkbuchten. Zudem zeigt der Volvo XC90 eine digital erzeugte Rundumsicht um das Fahrzeug aus der Vogelperspektive auf dem großen Bildschirm im Innenraum an.

So beliebt sind vernetzte Autos

Aus Telefónicas Connected Car Industry 2014 Report geht hervor, dass 71 Prozent der Autofahrer einen Connected-Car-Service bereits einsetzen oder zumindest über einen Einsatz nachdenken. Darüber hinaus lässt sich ablesen, dass das eigene Auto den Wert als Statussymbol in den nächsten Jahrzehnten verlieren könnte.

Airbus: Patent schlägt Cockpits ohne Fenster vor

Als Kind (und eigentlich auch als Erwachsener) träumt jeder davon, einmal das Cockpit eines Flugzeuges betreten zu dürften. Sollte das neue Airbus-Patent von Flugzeugen ohne Cockpit aber irgendwann umgesetzt wären, wäre auch dieser Traum ausgeträumt. Denn eine Tour durch den Frachtraum eines Flugzeugs hat sicher nicht den gleichen Charme.

Automatisches Parksystem: Am Flughafen Düsseldorf parken Roboter eure Autos ein und aus

Ein automatisches Warenlager – nur für Autos: Am Flughafen in Düsseldorf haben Reisende ab sofort die Möglichkeit, ihr Fahrzeug über den Plus-Parking-Service sicher, platzsparend und komfortabel verstauen zu lassen. Dabei transportieren Roboter das Auto zu einem freien Parkplatz, ganz automatisch. Via Android-App lässt sich das Fahrzeug nach dem Urlaub von seinem Lagerplatz zurückrufen.

Audi bringt Android und iOS ins Auto

„Unsere Kunden wollen always on sein und die vom Smartphone bekannten Dienste auch im Auto nutzen“, so Ulrich Hackenberg von Audi. „Wir arbeiten diesbezüglich eng mit führenden Unternehmen wie Google und Apple zusammen. Funktionen, die auf dem iPhone oder Android-Smartphone zugänglich sind, können so künftig auch über die Bediensysteme im Auto verwendet werden.

Android Auto für neue Volvo Modelle

Volvo bringt das Smartphone-Betriebssystem Android ins Auto. Das Unternehmen ist der Open Automotive Alliance beigetreten und will den Volvo XC90, der im Oktober auf den Markt kommt, mit dem Infotainmentsystem Android Auto ausrüsten.

TOSA: Dieser E-Bus wird an jeder Bushaltestelle mittels Flash-Ladung aufgeladen [Video]

Da Akkutechnologien noch nicht genügend ausgereift sind, müssen Elektrofahrzeuge wie Busse permanent mit einem Oberleitungsnetz verbunden sein. Als Alternative zu dieser teuren Infrastruktur haben Forscher der École polytechnique fédérale de Lausanne einen E-Bus entwickelt, der während der vielen Stopps an Bushaltestellen mittels sogenannter Flash-Ladung aufgeladen werden kann.