Twitter (Bild: Twitter)

Twitter ordnet optional die Timeline neu an

Bei Twitter werden die Posts chronologisch in der Timeline angezeigt. Jetzt will Twitter Nutzern die Möglichkeit bieten „die besten zuerst“ angezeigt zu bekommen. Die Sortierung würde ein von Twitter entwickelter Algorithmus vornehmen.

(Bild: NetMediaEurope)

Project Ara im Benchmark-Test gesichtet

Von Googles modularem Smartphone Project Ara hat man lange nichts mehr gehört. Jetzt ist ein erstes Ara-Gerät in einem Benchmark-Test aufgetaucht. Überraschenderweise wird beim Display aber keine für Smartphones übliche Diagonale, sondern 13,8 Zoll angeführt. Arbeitet Google etwa an einem modularen Tablet?

(Foto: @evleaks)

Sieht so das HTC One M10 aus?

Ein erstes im Netz veröffentlichtes Foto soll angeblich das Design des neuen HTC One M10 zeigen. Auf dem Foto ist die Vorderseite des Gerätes abgelichtet. Es ist zwar recht dunkel geraten, würde – sofern es überhaupt echt ist – aber einige der bislang durchgesickerten Gerüchte zum neuen HTC-Flaggschiff bestätigen.

(Bild: Apple)

iPad Air 3: Smart Connector, aber kein 3D Touch

Fast täglich geraten neue Informationen zum iPad Air 3 ins Netz, das Apple in gut einem Monat enthüllen soll. Neuesten Informationen zufolge wird die Neuauflage des Apple-Tablets über den Smart-Connector-Port des iPad Pro für den komfortablen Anschluss von Peripherie, aber nicht den drucksensitiven 3D-Touch-Screen des iPhone 6S verfügen.

(Bild: Facebook)

WhatsApp ermöglicht Chats mit 256 Personen

Der Gruppenchat von Facebook hatte bisher eine Obergrenze von 100 Personen, doch nun wird dieses Limit aufgehoben. Ab jetzt können bis zu 256 Personen in einem Gruppenchat miteinander kommunizieren. Das ist aber ganz schön anstrengend.

(Bild: Apple)

Will Apple defekte iPhones in Zahlung nehmen?

Nach einem Bericht von 9to5Mac will Apple jetzt auch kaputte iPhones in Zahlung nehmen, um den Verkauf der Smartphones anzukurbeln. Selbst wenn der Kunde mit einem zerbrochenen Display ankommt, soll er für sein altes iPhone noch bis zu 250 US-Dollar bekommen.

(Bild: Vaio)

Vaio Phone Biz: Neues Windows-10-Phone mit Continuum-Support

Die inzwischen eigenständige Firma Vaio, die vielen von euch noch als Sonys PC-Sparte bekannt sein dürfte, hat mit dem Phone Biz (VPB0511S) ein Windows-10-Smartphone vorgestellt, dass wie das Lumia 950, 950 XL und Acer Liquid Jade Primo Microsofts Continuum-Funktion unterstützt. Der Marktstart des Vaio Phone Biz ist für den kommenden Monat geplant, zunächst jedoch nur in Japan. Dort soll es rund 50.000 Yen kosten, was umgerechnet 382 Euro entspricht.

Nexus 6P (Bild: Übergizmo)

Baut Google seine Nexus-Geräte künftig selbst?

Möglicherweise werden Googles Nexus-Smartphones und -Tablets in Zukunft nicht mehr von Herstellern wie LG, Huawei, Motorola oder HTC, sondern von Google selbst gebaut. Mit dem Android-Tablet Pixel C hatte der Suchmaschinenbetreiber Ende des letzten Jahres erstmals ein eigens gefertigtes Gerät vorgestellt und denkt nun angeblich darüber nach, das neue Hardware-Geschäft auch auf seine Nexus-Geräte auszuweiten.