LED-Führung: Fahrrad-Navi ohne Karte

Ein normales Navi auf dem Fahrrad zu verwenden ist im dichten Stadtverkehr oder bei hohen Geschwindigkeiten nicht ungefährlich, weil man zum Betrachten der Karte den Blick von der Straße nehmen muss. Das Navi Hammerhead leitet den Fahrer mit LEDs.

Für Hobby Discjockeys: ION Scratch 2 Go

Als Discjockey gehört einem die Menge. Partygänger lauschen zu den Sounds des Königs der Nacht, der hinter Mischpult und Lautsprechertürmen steht. Mit Scratch 2 Go kann jede Party gerockt werden. Benötigt werden nur ein iPad, das DJ-Set und natürlich ein Funken Talent.

yooPT – der günstige Segway-Klon

Segways sind schlicht und einfach cool. Die kleinen Elektrogefährte sind wendig, klein, schnell und praktisch. Doch leider kosten sie auch sehr viel Geld und bringen einiges auf die Waage. Ideal wäre doch ein Ein-Personen-Roller, der alle positiven Eigenschaften eines Segways besitzt und die negativen ersetzt.

Flexible Solarzellen für Robotervögel

Vögel können je nach Art stunden- oder sogar tagelang in der Luft bleiben. Robotervögel sollen das auch können, nur leider müssen ihre Akkus ständig aufgeladen werden. Forscher der Uni Maryland haben nun einen Flügel aus einer flexiblen Solarzelle gebaut, der den Akku unterwegs wieder aufladen soll.

Zerschneidbare Multitouch-Sensoren für jede Oberfläche

Multitouch-Oberflächen befinden sich mittlerweile nicht mehr nur an Rechnern sondern auch in Autos und an anderen Gegenständen. Forscher des MIT und des Max Planck Instituts haben nun einen druckbaren Sensor vorgestellt, der zurecht geschnitten werden kann und Multitouch-Oberflächen dort schafft, wo man in hinklebt.

Gerücht: HTC baut 2014 eine Smartwatch

Diese Tage heißt es von so ziemlich jedem Hersteller, dass er bald eine Smartwatch auf den Markt bringen wird. Die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet, dass auch HTC eine Android-basierte Uhr in Petto hat.

CastAR erzeugt Hologramme im Raum

Augmented Reality und Virtual Reality in einem Gerät. Holografie wie bei Star Wars. Das alles und mehr soll CastAR, eine Brille des Entwicklerstudios Technical Illusions, können. Das Startup der zwei ehemaligen Entwickler von Valve Software brachte innerhalb von fünf Tagen 526.000 US-Dollar ein und sprengte damit sein Ziel von 400.000 US-Dollar ganze 26 Tage vor dem Ende der Spendenaktion.

Leicht zu übersehen: Der kleinste USB-3.0-Stick der Welt

Wenn es darum geht, die Lebensdauer eines Laptops ein  bisschen zu erhöhen, ist ein sehr kleiner USB-Stick oft eine lohnende Investition. Ganz besonders, wenn er, einmal im USB-Slot, kaum mehr sichtbar ist. PKparis hat für diesen Zweck seinen USB-Stick K1 entwickelt, den das Startup als kleinsten USB-3.0-Stick der Welt vermarktet.

Qualcomm: Zeroth-Prozessor ähnelt dem menschlichen Gehirn

Die Technik beherrscht uns zunehmend. Der Arbeitsplatz wird durch den Laptop regiert, auf den Straßen beschäftigen wir uns mit dem Smartphone und vor dem Schlafen checken wir nochmals die Spätnachrichten auf dem Tablet. Doch mit unserer intensiven Beschäftigung mit Computern und mobilen Endgeräten steigt auch unsere Erwartung nach Innovation und Veränderung. Qualcomm versucht nun seinen Teil mit den Zeroth-Prozessoren beizutragen. Mit diesen neuen Prozessoren sollen Geräte von ihren Erfahrungen lernen und dadurch effizienter mit der Umwelt interagieren.

Sony startet mit Vollformat-Kameras durch

Sie erinnern nur entfernt an DSLRs und kommen ohne Spiegel daher. Die Sony-Systemkameras der NEX-Serie gibt es jetzt auch mit Vollformat-35mm-Sensoren. Sony hat mit der α7 und der α7R gleich zwei Kameras angekündigt, die im November in den Handel kommen.

Golfuhr mit Pushfunktion

Garmin hat mit der S4 eine neue Uhr für Golfer vorgestellt, die erstmals auch Bluetooth beinhaltet. So können Nachrichten, SMS und E-Mails vom Smartphone auf dem runden Display der Uhr erscheinen.

Virtuelle Nanny: FiLIP soll Kinder orten können

Das Armband FiLIP soll Eltern helfen, ihre Kinder im Notfall zu finden und mit ihnen Kontakt zu halten. Es ist nicht als Überwachungsinstrument gedacht, meint der Hersteller sondern soll ihnen mehr Freiräume geben. Dennoch ist ein GPS und andere Ortungstechnik aber auch ein Telefon mit fest definierten Nummern eingebaut.