(Bild: Fitbit)

Tür 9: 2 x Fitbit Flex im Gesamtwert von 200 Euro gewinnen

Weihnachtszeit ist auch die Zeit des Genusses. Um trotzdem fit zu bleiben hilft der Flex. Er ist der erste Tracker in Armbandform von Fitbit, der direkt per Bluetooth 4.0 alle Daten mit mehr als 120 iOS-, WP- und Android-Smartphones synchronisiert. Jetzt mitmachen und einen von zwei Fitbit Flex gewinnen.

(Bild: Gizmodo)

Jawbone UP3 – Der rundum verbesserte Fitness-Tracker

Jawbone stellt UP3 vor und dieser Fitness-Tracker könnte tatsächlich etwas ganz besonderes werden. Denn er ist der schmalste und eleganteste Tracker mit integriertem Herzfrequenzmesser, der mir je unter gekommen ist. Die schmale Bauform erreicht Jawbone UP3 durch den Verzicht auf optische Herzfrequenzsensoren. Stattdessen kommt eine Bioimpedanzanalyse zum Einsatz die das Jawbone UP3 zur eierlegenden Wollmilchsau machen soll. Wir konnten bereits einen ersten Blich auf UP3 werfen.

Unser erster Eindruck der neuen Fitbit-Produkte [Hands-On]

Wir konnten uns bereits vorab einen ersten Eindruck von den drei neuen Fitbit-Fitness-Trackern machen. Das Fitbit Charge sieht sich dabei als Alltagsfitness-Tracker. Das Fitbit Charge HR ergänzt hierzu einen Herzfrequenzmesser und richtet sich an Gelegenheitssportler. Die Spitze der neuen Fitbit-Geräte bildet das Fitbit Surge. Damit sollen unter anderem Leistungssportler angesprochen werden. Wir verraten euch unseren ersten Eindruck.

Test: LG G Watch R – Endlich gut! [Testvideo]

LG musste für die LG G Watch jede Menge Kritik einstecken – auch von uns. Die erste Smartwatch mit Android Wear war nicht stylisch, hatte eine zu kurze Laufzeit und ein enttäuschendes Display. „Das kann LG besser“, schrieben wir damals. Nur 4 Monate später halten wir den Nachfolger in unseren Händen, diesmal mit einem runden Display. Aber lohnt sich diesmal der Kauf? Wir haben die LG G Watch R im Test.

(Bild: HP)

HP-Smartwatch soll mit einer Akkuladung eine ganze Woche durchhalten

Eine Woche Akkulaufzeit – davon können die Hersteller von Smartwatches mit Android Wear nur träumen. Dass es möglich ist, will nicht zuletzt HP mit seiner Smartwatch MB Chronowing beweisen. Allerdings hat man es hier weniger mit einer beeindruckenden Evolution des Energiespeichers zu tun, sondern vielmehr mit der Reduzierung von Optionen und Features.

Neue Moto 360 Modelle gezeigt

Du überlegst dir die Anschaffung einer Smartwatch und hast dabei die Motorola Moto 360 im Blick? Dann lohnt es sich vielleicht, noch etwas zu warten. Denn in den USA hat Amazon.com wohl kurzzeitig Bilder von verschiedenen Farbvariationen der Motorola Moto 360 gezeigt.

Test: Motorola Moto 360 – Die schönste Android Wear Uhr [Testvideo]

Edelstahlrahmen, runde Anzeige, Lederarmband – die Motorola Moto 360 ist die schönste unter den Android Wear Uhren! Bereits im März wurde sie angekündigt und schürte dank ihrer edlen Erscheinung sofort einen massiven Hype. Nun haben wir die Beauty-Queen Moto 360 im Test. Und obwohl sie uns tatsächlich ausgesprochen gut gefällt, leidet die Moto 360 an denselben Problemen wie alle anderen Android-Wear-Watches auch.

So lässt sich die Smartwatch-Tastatur durch handschriftliche Eingabe ersetzen

Die kleinen Touchscreens von Smartwatches sind für großflächige QWERTZ-Tastaturen leider vollkommen ungeeignet und die Spracherkennung ist nicht nur abhängig von den Umgebungsgeräuschen, sondern teilt die Nachrichten auch gleich den nächsten anwesenden Personen mit. Microsoft Research entwickelte deshalb eine virtuelle Tastatur, mit der man auf Smartwatches mit Android Wear per handschriftlicher Eingabe schreiben kann.

Code4Armour: Das Armband, das Leben retten soll

Wearables, die Gesundheitsdaten messen, analysieren und auswerten, gibt es mittlerweile viele. Doch wenn es wirklich darauf ankommt, wenn jede Minute zählt – etwa bei einem Unfall, einer allergischen Reaktion oder einer Vergiftung – können sie wenig ausrichten. Ein Erfinder hat sich vorgenommen, das zu ändern. Wir sind skeptisch.

Tattoo Audio: Der Kopfhörer als Smartphone

Der Tattoo Audio ist Smartwatch und Kopfhörer zugleich. Natürlich wird keiner von euch verlangen, die Uhrzeit am Ohr abzulesen, aber die Dockingstation für die Smartwatch befindet sich im Bügel des Kopfhörers. Verrückte Idee!

Windows 95 für die Smartwatch [Video]

Die Smartwatch Samsung Gear Live aus dem Jahre 2014 läuft eigentlich mit dem angepassten Mobilbetriebssystem Android Wear, doch nicht jeder möchte mit der Zukunft so konsequent Schritt halten. Entwickler Corbin Davenport hat deshalb das 19 Jahre alte Windows 95 – im Übrigen drei Jahre älter als er selbst – auf der Smartwatch zum Laufen gebracht. Eine Augenweide.

Das NEO Neurophone soll aus jedem ein Genie machen

Das NEO Neurophone soll die beiden Gehirnhälften des Menschen mit Ultraschallwellen stimulieren und somit unter anderem die Lernfähigkeit fördern. Getrieben von einem über 100 Jahre alten Roman hat die entsprechende Indiegogo-Kampagne bereits über 130.000 Dollar für das Neurophone aquiriert.

Saugroboter funkt Livebilder ans Smartphone

Dieser Staubsauger-Roboter kann sich per App vom Smartphone aus steuern lassen und wer will, kann ihn auch noch als Wächter über sein Heim benutzen. Dazu ist eine Kamera eingebaut, die ihre Bilder aufs Smartphone schicken kann.