Kindle DX zerlegt und platt gemacht

In dieser Fünf-Schritte-Anleitung zeigt RapidRepair, wie man einen Kindle-DX-eBook-Reader von Amazon vorsichtig auseinander nimmt, um einen tiefen Einblick in seine schlanken Innereien zu bekommen.

Selbstgebaute Lautsprecher aus Pfandflasche

PET-Flaschen geben eine gute Hülle für ein kleine, portable Lautsprecher ab. Durch die standardisierte Größe passen die selbstgebauten Lautsprecher für den iPod oder andere Player sogar in eine Menge Halterungen hinein.

Gizmodo kriegt einen Newsletter

Vielleicht ist euch schon die Box auf der rechten Seite aufgefallen. Dort könnt ihr eure E-Mail-Adresse eintragen, um unseren neuen Newsletter zu erhalten. Wir halten euch so auf dem neuesten Stand und informieren euch über die Entwicklungen in der Gadget-Welt.

Schreibtisch mit Laufband – die Version für Faule

Na gut, das ist nicht der erste Schreibtisch mit einem Laufband, den wir gesehen haben. Die gab es in der Vergangenheit schon zu genüge. Doch ist das hier der erste, der noch Platz für einen normalen Stuhl hat, so dass man auch nur so tun kann, als würde man sich an seinem Arbeitsplatz sportlich betätigen.

130-Megapixel-Kamera, Marke Eigenbau

Die Idee, eine Kamera aus einem Scanner zu bauen, ist nicht neu. Allerdings ist die Idee, eine Digicam mit 130 Megapixeln zu entwickeln, schon ziemlich aufregend.

Gizmodo auf der WWDC: App-Store

Die Aufteilung für Bezahlapplikationen bleibt weiterhin 70:30. Es wird P2P-Support fürs iPhone geben. Es wird auch Erweiterungen für das iPhone geben. Google Maps lässt sich in jede Anwendung einbinden…

Gizmodo auf der WWDC: OS X Snowleopard

Jetzt kommt er auf Veränderungen in Mac OS X Snowleopard zu sprechen. Das Interface des Finders wurde nicht verändert. Die Leute mochten es zu sehr. Das Dock kriegt ein 3D-Rendering. Expose kommt auch ins Dock. Die Installation geht jetzt bis zu 45 Prozent schneller. Snow Leopard schenkt 6 GByte zusätzlichen Festplattenplatz. JPEG-Preview ist jetzt doppelt […]

Gizmodo auf der WWDC: Neue MacBooks

„Good morning ladies and gentlemen. Welcome to the 2009 Worldwide Developers Conference“. Das waren die Einleitungsworte der WWDC. Phil Schiller kommt auf die Bühne – angemeldet sind 5.200 Entwickler aus 54 Ländern.