Mix Tape: nomen est omen

Von der guten alten Kassette können sich offenbar so einige nicht wirklich verabschieden, und so hat nun auch Urban Outfitters ein Einsehen und bringt ein Gerät auf den markt, das diesem Trend frönt. Und da die Bänder ja in der Regel Mix-Tapes waren, nennt man das Gerät nicht nur so, sondern verleiht ihm auch noch […]

Universal Serial Bling

Wer demonstartiv gegen die vermeintliche Wirtschaftskrise anprotzen möchte, wäre beispielsweise mit diesem USB Speicherstick bestens beraten. Nicht nur, weil er nach Reichtum aussieht, sondern auch weil er einen noch dazu nicht arm machen wird, denn…

Philippe Starck Zikmu Sound und Docking Stelen

Philippe Starck hat viele Fans – ich weiß wovon ich rede, ich bin einer von ihnen. Und wenn man seine Formensprache schätzt, dann umgibt nahezu alles was er designt ein Hauch von magischer Anziehung. Diese Magie beschreibt er selbst übrigens …

i2i Stream: Geteilte Freude = doppelte Gadgets

Es scheint fast so, als habe da jemand meine (und nicht nur meine) Worte gehört, zumindest was die Einfachheit des Austauschs von Musikstücken zwischen ganz verschiedenen Geräten angeht. Zwar wird auch hier ein Zusatzgerät benötigt, genauer gesagt sogar zwei, aber immerhin wird die Bandbreite der Gadgets und Gizmos wesentlich größer…

PlayStation Compact: Ein sinnvolles Konzept?

Ich habe ganz stark das Gefühl, dass das sogenannte Cross Branding wieder zurückgeht. One-for-All heißt halt eben auch: Eines weg, alles weg! Dennoch eignet sich diese Idee noch immer ganz hervorragend, um irgendwelche Designstudenten damit zu triezen; die Playstation Compact (PSC) von Petros Stambolis…

Laden mit oder ohne Sonne: Active Trax Solar Kurbel-Lader

Wer sich viel im Freien aufhält, noch dazu weit entfernt von Steckdosen und anderen Zeugnissen unserer Zivilisation, der weiß ein Gadget zu schätzen, das aus der Sonneneinstrahlung die Kraft bezieht, die liebgewonnenen Gadgets zu laden. Und wenn dieses Ladegadget dann auch noch selbst für den Fall, dass die Sonne mal ausfällt, eine Lösung bietet, ja […]

Unendlich laden mit der Solarsonnenbrille

Da die Forschung in Bezug auf Solarzellen mittlerweile so fortgeschritten ist, dass Solarpanele so dünn und leicht sind, dass man sie praktisch überall unterbringen kann, rücken auch solche Lösungen hier in greifbare Nähe. Und was könnte schon naheliegender sein, als die Sonnenstrahlen mit einem Gadget einzufangen, das per definitionem für den Gebrauch in der Sonne […]

Datamancer The Aviator Keyboard

Das mit dem emotionalen Design ist so eine Sache. Für den einen sind das sieben Lagen Aufkleber, für den nächsten ein futuristisches, lächerlich kleines/dünnes Design – und wieder einer scheint seinem Gadget erst dann die nötige Wertschätzung und Zuneigung entgegenbringen zu können, wenn es…

Periodisches Coolsystem der Mememente

Beer, Chocolate, Boobs, Beef Jerky, Coffee… Helicopter, Microwave, Internet, Computers… Bacon, Batman, Explosion, CHUCK NORRIS… all diese Themenfelder kommen mir eigentümlich bekannt vor… Pirates, Sniper, Zombies, Vampire, Robots… es geht so weiter…

Neues ThinkPad W700 Notebook hat Zehn-Zoll-Zusatzdisplay

Auch wenn das bestimmt ein großartiges Maschinchen ist, was IBM/Lenovo da ganz frisch mit der Bezeichnung ThinkPad W700 der Presse vorgestellt hat, so verwirrt es mich doch. Denn in der Summe kann dieser Laptop schlicht nicht mehr zur Mitnahme einladen, mit fünf Kilogramm muss man rechnen, sofern man „nur“ eine Festplatte drin hat… doch fangen […]

Nomad Light Molecules: Damit die Licht-Chemie stimmt (Video)

Gutes und sinnvolles Design ist manchmal so herrlich simpel, diese Nomad Light Molecules des Produktdesigners Maarten DeCeulaer sind da ein hervorragendes Beispiel. Seine ausbaufähige Beleuchtung bildet Formen, die tatsächlich an Molekülmodelle erinnern, ganz so wie man sie noch…

Mimobot Designwettbewerb Gewinner-Sticks

Auch Mimoco hat rechtzeitig zum Fest des Schenkens und Beschenktwerdens neue Mimobots im Angebot, diesmal sind es keine Vertreter des Star Wars Personals oder Neuauflagen beliebter Mimobots sondern die Gewinner-Designs des Vimobot Design-Wettbewerbs. Und die sind alle wirklich wieder mal sehr gut gelungen, besonders der Yakuza Drive und der Zombie Tiki God…

Konzept: Die variable Fahrbahnschwelle

Sleeping Policeman heißen die Dinger in England, bei uns Fahrbahnschwellen oder gar Raserrampen. Gedacht sind sie eigentlich dafür, dass beispielsweise in Wohngebieten die vorgeschriebenen 30 Stundenkilometer Maximalgeschwindigkeit nicht überschritten werden. Und wie sieht die Praxis aus? Ich kenne exakt eine Stelle…

Maschinen, die töten

„Ist Dein Job nicht irre gefährlich“, wird unsereins ja gerne mal von bewunderndem Jungvolk gefragt, wenn wir nach einem harten Arbeitstag lässig am Tresen leeren und unsere Biere (weder geschüttelt noch gerührt) in uns hineinkippen. „Tja,“ antworten wir dann, „ohen ist er nicht“. Denn schließlich können einem ja auch mörderische Fußmassagegeräte in die Quere kommen.

Saft zum Frühstück

Während man selbst beim Frühstück den inneren Akku betankt, könnte man selbiges ja auch mit den Energielieferanten seiner Akkus machen, findet Designer Hyun A Ko und hat den Toasty Charger erntwickelt, der sich prima zwischen Butter und Marmelade machen würde. Wie bei einem normalen Toaster das Brot wird beim Toasty Charger der Akku eingeschoben.

Schrecklich niedlich

Ich weiß ja nicht, wie’s Euch geht, aber bei mir liegen Niedlichkeit und Horror eng bei einander. Die Vorstellung etwa, dass diese MP3-Player-Puppen weltweit die Kinderzimmer überschwemmen könnten, löst bei mir Assoziationen zu einer heimlichen Alien-Invasion aus.

Gut gekaut?

Da nahen sie nun wieder, die rohen Fresstage, an denen jeder so gut stopft, wie es nur geht. Wenn sie dabei wenigstens noch gescheit kauen würden, seufzen unisono Großmutter und Ernährungswissenschaftler – aber nein, die Kaukultur ist inzwischen so weit heruntergekommen, dass man elektronische Kontrollgeräte benötigt.

Ergonomie für Jung-Gamer

Während früher ein scharfes „Sitz gerade!“ und vielleicht noch eine gezielte Kopfnuss eigentlich ausreichend waren, um beim Nachwuchs für die gewünschte Arbeitshaltung zu sorgen, geht es in unseren verweichlichten Zeiten nicht mehr ohne Luxus. Statt sich auf einem gewöhnlichen Drehstul krummzumachen, dürfen sich die Gören – wenn ihre Eltern genügend Kleingeld mitbringen – auf dem […]

Türen zu Fenstern

Dumm an Türen ist ja – so sie nicht aus Glas sind – , dass man nicht so recht weiß, was auf der anderen Seite geschieht. Mehr Durchblick gibt es jetzt Dank des Digital Window, das aber seinem Namen keine rechte Ehre macht, sondern eine Digitalkamera ist.