Autos ohne Fahrer in Nevada

Noch sind die passenden Gesetze zwar nicht verabschiedet, mittelfristig könnte der US-Bundesstaat Nevada aber einer der Vorreiter bei der Zukunftsvision von Autos ohne Fahrer werden. In einem ersten Schritt wurden die Weichen für die nötigen Testläufe gestellt.

Staubsaugen im All: Satellit soll Müll einsammeln

Ausgemusterte Satelliten, ausgebrannte Raketenstufen, Abdeckkappen und Schrauben: Der Weltraum ist voll von Abfall. Nun soll dort oben endlich Ordnung geschaffen werden. Forscher der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne gaben am Mittwoch die Entwicklung einer „kosmischen Müllabfuhr“ bekannt.

Der erste Roboterhandschlag im All

Nichts geht über einen ordentlichen Händedruck – vor allem wenn es ein Roboter ist, der einem die Hand gibt und man sich im Weltraum befindet. Der NASA Robonaut hat seinen Systemcheck auf der ISS beendet und dieses Ereignis mit einem Händedruck bekräftigt.

Die kabellose Überwachung der Knochenheilung

Während sich ein Knochen vom schrecklichen Skiunfall und der folgenden Operation erholt, müssen Ärzte zahllose Röntgenaufnahmen zur Beobachtung des Heilungsprozesses vornehmen. Es sei denn die Chirurgen setzen neben den zahllosen anderen Metallteilen auch gleich noch kleine Diagnosesensoren mit ins Bein.

Minibagger heben kompletten Keller aus

Joe verändert wie so viele Hausbesitzer gerne mal etwas auf seinem Grund und Boden. Derzeit hebt er die Grube für den Keller aus. Seinen Aufstieg zum YouTube-Star verdankt der nur unter seinem Vornamen bekannte Bastler allerdings einem beinahe unglaublichen Detail.

NASA-Forschung könnte Millionen von Leben retten

Im All gibt keine Krankenhäuser. Was passiert also mit Astronauten, die zum Beispiel in der Internationalen Raumstation ISS krank werden? Sie müssen schlicht warten, bis eine Rückkehrmöglichkeit zur Erde besteht. Die NASA hat sich überlegt, wie man ihnen schon an Bord helfen könnte.

Was soll dieses Bild darstellen?

Nein, das ist keine Nahaufnahme von Bill Cosbys Pullover. Es ist vielmehr die neueste wissenschaftliche Methode, eine der wildesten und abgeschiedensten Regionen der Erde zu kartographieren.

Auf diesem Foto vom Mars ist ein Raumfahrzeug versteckt

Das Bild wurde von der hochauflösenden Kamera an Bord des Mars Reconnaisance Orbiters der NASA aufgenommen, während dieser am 29. Januar den Bonneville Krater überflog. Ein Raumfahrzeug, durch den Planetenstaub leicht rötlich verfärbt, versteckt sich auf dem Bild.

Wie man sein Gehirn mit einer 9-Volt Batterie elektrifiziert, um klüger zu werden

Die transkranielle Gleichstromstimulation kann unserem Gehirn zu mehr Leistung verhelfen. Die DARPA (Defense Advanced Research Projects Agency) hat gezeigt, dass man damit besser bei Computerspielen wird, die U.S. Air Force schaffte es, die Dauer ihres Pilotentrainings für ferngesteuerte Drohnen zu halbieren, und Wissenschaftler aus Harvard nutzen sie zur Behandlung von Depressionen. Was ist dieses mächtige […]

Synchronisierte Quadrotor-Drohnen greifen als Schwarm an

Wer dachte, dass erst in der Zukunft Drohnen nicht mehr als Einzelgänger unterwegs sein, sondern im Schwarm jagen werden, hat sich getäuscht. Diese Fähigkeit beherrschen einige Drohnen bereits. Dabei geht es nicht um die mehrerem Meter großen Fluggeräte, sondern um winzige Drohnen im Vogel-Format.

Baby-Roboter löst Angst aus

„Kill it!!!“, „This is absolutely terrifying“ und “Oh god why”, lauten die Kommentare der Youtube-Nutzer unter dem Video des Filmausstatters Chris Clarke. In dem zeigt der Erbauer verschiedener Roboter-Modelle seine neueste Schöpfung, nämlich ein Roboter-Baby, das genau wie ein menschlicher Säugling agiert. Für den unschuldigen Betrachter ist die maschinelle Brut vor allem eines: verstörend.

Bleifrei, E10, Algen

Biokrafstoffen gehört die Zukunft. Das ist die Meinung Vieler, größtes Hindernis waren aber bisher wohl die Kosten, denn es ist nicht gerade einfach, ökologische Treibstoffe herzustellen. Die Lösung könnte Seetang sein.