Wer will für Stephen Hawking arbeiten?

In Bezug auf den eigenen Job ist das „für wen“ oft wichtiger als das „was“. Und für den, dessen größte Leidenschaft die Physik ist, ergibt sich nun die Chance seines Lebens: Stephen Hawking sucht einen neuen Assistenten.

HAL: Crysis Nano-Suit auf dem Weg in die Realität

Nein, natürlich nicht direkt. Dennoch muss sich der im Jahr 2006 vom japanischen Forscher Yoshiyuki Sanaki entwickelte „Hybrid Assistiv Limb Robot Suit“ (HAL) nicht vor dem virtuellen Ableger verstecken: Der futuristisch anmutende Anzug unterstützt den Träger bei Bewegungen aller Art mit einem extra Schub Kraft und erkennt deren Notwendigkeit neben der gewünschte Bewegung über die […]

Atemberaubendes Bild von Saturnmonden

Die kleine graue Kugel ist Dione, der drittgrößte Saturnmond. Die große braune Kugel, umhüllt von ätherischem Dunst ist Titan, der größte Saturnmond. Im Hintergrund ist Saturn mit seinen Ringen zu sehen.

23. Dezember: Vorwerk Kobold VR 100

Hinter dem heutigen Adventskalendertürchen hat sich ein echter Kobold versteckt. Der Staubsaugerroboter VR 100 von Vorwerk reinigt eure Wohnung im Alleingang – auf Wunsch sogar in eurer Abwesenheit.

Letztes Geheimnis der Pyramide von Gizeh bald enthüllt?

Das letzte noch stehende der sieben Weltwunder, die Cheops Pyramide von Gizeh, gibt Forschern noch immer Rätsel auf. Anfang des Jahres hat ein Archäologen-Team mit Hilfe eines Roboters eine neue Kammer im Inneren des Gebäudes entdeckt. Diese soll kommendes Jahr geöffnet werden. Einen ersten Einblick erlauben die Kameraaufzeichnungen schon jetzt.

Honda: Selbstbalancierendes Einrad

Honda hat sein gewöhnungsbedürftiges motorgetriebenes Einrad Uni-Cub mit einer Technologie ausgerüstet, die es ermöglicht, durch einfaches Vor- und Zurücklehnen zu fahren. Balancieren kann das Einrad selbst.

Elastisches Kabel erreicht immer sein Ziel

Jedes USB-Lade- und Adapterkabel das ich benutze, ist immer wenige Zentimeter zu kurz. Aber das könnte sich dank eines japanischen Unternehmens bald ändern. Dieses hat ein elastisches Kabel entwickelt hat, das sich bis zum 1,5-fachen seiner ursprünglichen Länge hinausziehen lässt.

Neue Zielobjekte für militärische Schießübungen

Seit Jahren benutzt das Militär beim kampforientierten Schusstraining stationäre oder plötzlich auftauchende Ziele, doch diese simulieren nicht die wirklichen Bewegungen des Feindes. Sie sitzen einfach da und warten darauf, erschossen zu werden.

Tragbarer Brustkrebsdetektor kommt direkt zum Patient

Es spielt keine Rolle, wie fortgeschritten ein Brustkrebs-Erkennungs-System ist. Es ist nur wirksam, wenn die Patienten Zugang dazu haben. Deshalb hat die Nihon Universität ein tragbares Gerät entwickelt, welches zu denjenigen gebracht werden kann, die selbst nicht ins Krankenhaus kommen können.