13-Jährigem gelingt Durchbruch in Solarenergiegewinnung (Update)

Erneuerbare Energie ist ein Stichwort, welches in Zeiten von Fukushima und der Klimaerwärmung in aller Munde ist. Windkraftwerke werden in der Nordsee installiert, Solarmodule in der Sahara, und auch die Wasserkraftwerke an Flüssen wie Rhein und Donau nehmen langsam zu. In so mancher Technik stecken Jahrzehnte an Entwicklung und Forschung von Forschergruppen rund um den […]

Das fliegende Auto: Die Zukunft beginnt in Russland

Was haben Zukunftsvisionen – von „Das fünfte Elemente“ bis „Star Wars“ – gemein? Sie alle zeigen fliegende Autos. Ob wir in vier Jahren schon zur Arbeit, in den Urlaub oder zu den lieben Verwandten fliegen, wie es uns der Film „Zurück in die Zukunft“ im Jahr 1985 weißmachen wollte, wird aber weiterhin bezweifelt.

SpaceX schickt die Dragon Capsule zur ISS

Es war eigentlich klar, dass private Unternehmer ziemlich bald anfangen würden ihre eigenen Transportraumschiffe zur Internationalen Raumstation ISS zu schicken. Und dank SpaceX wird bereits diesen November die erste Mission der NASA gestartet.

Bargeldlos parken: RFID macht es möglich

RFID kommt auch hierzulande langsam in die Gänge. Zumindest werden immer neue Projekte und konkrete Anwendungen vorgestellt. Mit einer Erfindung des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik in München soll nun berührungs- und bargeldloses Parken möglich sein.

Stirbt die Gebärdensprache aus?

Ein negativer Nebeneffekt von Innovation und Technik ist sicherlich, dass ehemals nützliche Dinge veralten und unnütz werden. Zu den Opfern zählen mitunter CDs, Kassetten, AOL, Dreamcast und viele andere. Doch könnte dies der Gebärdensprache auch wiederfahren? Einige behaupten dies jedenfalls.

Roboterhand fühlt nun was sie zermatscht

Die Sorge der Leute, die einem Roboter die Hand schütteln sollen, ist nicht unbegründet. Wie merkt das Gerät eigentlich, wie stark es zugreifen darf? Zwei Stanford-Studenten haben eine Lösung entwickelt. Die Roboterfinger werden mit dem Material versehen, das auch in Touchscreens enthalten ist.

EOL Roboter Band spielt Song von Marilyn Manson

Roboter faszinieren Menschen schon seit Jahren. Die Technik entwickelt sich rasant weiter und sowohl Wissenschaftler als auch Ingenieure prophezeien den baldigen Einsatz von Haushaltsmashinen, die gestressten Hausfrauen unter die Arme greifen sollen. Doch auch schon heute begeistern gesichtslose Maschinen die Menschen. Das zeigt auch das neueste Beispiel einer Roboter-Band.

Eine eigene Schriftart für Dyslexiker

Menschen, die an Dyslexie leiden, haben bekanntlich Probleme Wörter oder Texte zu lesen und zu verstehen. Sie sehen Buchstaben eher wie Bilder und drehen und wenden besonders die, die einander ähnlich sehen.

Paul, der schusselige Roboter-Künstler

Die neueste Gesichtserkennung und supergenaue Servomotoren ermöglichen Robotern, ziemlich genau zu zeichnen, was sie „sehen“. Aber bleibt da nicht die Kunst auf der Strecke? Die seelenlosen Bilder sollen nun mit einem absichtlich unpräzise arbeitenden Roboter aufgehübscht werden.

Ein Cocktailkleid das Cocktails spendiert

Wenn man sich diese Bilder anschaut, stellt sich nur eine Frage: Was hat Lady Gaga bloß mit der Menschheit angestellt? Es scheint, als würde neuerdings jeder Mensch komische Kleidungstücke aus Fleisch oder sonstigem Material tragen wollen.

Eingebaute Implantate mit RFID erkennen

Wer ein Körperimplantat trägt, der muss stets Informationen bereit halten können, wenn er einmal operiert werden muss – denn wie sollten die Ärzte gerade bei Notfällen sonst wissen, was für ein Modell eingebaut wurde? Mit RFID soll das Problem angegangen werden.