Angebliche iPad-3-Entwicklerfotos aufgetaucht

Die Website BGR behauptet, dass eine ihrer Quellen Zugang zu einem Prototyp des iPad 3 hat. Das ist angesichts der fortgeschrittenen Entwicklung nicht ganz unwahrscheinlich. Die Debugging-Screenshots bestätigen einige der angenommenen Ausstattungsdetails.

Herrlich! Holo-Hund hänselt Herrchen

“All the Universe is Full of the Lives Perfect Creatures” nennt sich das Projekt der Künstlerin Karolina Sobecka. Dabei werden die Gesichtsbewegungen des Rezipienten in einem Spiegel durch einen virtuellen 3D-Hundekopf nachgeahmt.

Vertrauensfrage: Apple testet neue Mitarbeiter durch Arbeit an Fake-Produkten

In seinem Buch „Inside Apple“ schildert Adam Lashinsky die fürchterlichen Arbeitsbedingungen bei Apple. Jetzt scheint eine Aussage eines ehemaligen Apple-Mitarbeiters Lashinskys Bericht zu bestätigen, demzufolge Apple die Vertrauenswürdigkeit neuer Mitarbeiter testet, in dem man diese an Produkten arbeiten lässt, die gar nicht wirklich produziert werden sollen.

iPhone- und iPad-Projektor für die Hosentasche

Gerade für Präsentationen ist das Display des iPads doch etwas klein geraten – vom iPhone möchte ich gar nicht erst reden. Wer anderen häufig mal zeigen möchte, was er Tolles auf seinen Apple-Geräten hat, wirft den Inhalt des Bildschirms einfach an die Wand, mit dem Philips PicoPix PPX1230 Pocket-Projektor.

Megafon-Wecker ist nicht zu überhören

Es gibt vermutlich verschiedenste Wecker, die uns durch nervtötenden Lärm am Schlafen hindern wollen. Dieser Wecker aus dem Store des Museum of Modern Art macht aus seinen Absichten jedoch keinen Hehl.

Instant-Rauch zum Träufeln

Wer nicht gerade ein Großmeister der Bildbearbeitung ist, wird Probleme haben, Rauch nachträglich in Fotos einzubauen. Direkt beim Fotografieren für den Rauch zu sorgen, ist da schon einfacher – und mit diesen Instant-Tropfen möglich, ohne Gefahr zu laufen, das ganze Haus niederzubrennen.

Neue Vorwürfe gegen Apple und seine Zulieferfirmen

Schon früher wurde Apple vorgeworfen, sich bei Aufträgen nicht groß um die Arbeitsbedingungen bei seinen Zulieferfirmen zu scheren. Nun berichtet die New York Times, dass Apple an einer Serie von teils tödlichen Arbeitsunfällen mitverantwortlich sein soll.

Apple beschäftigt professionellen Auspacker

Apples Produkte zeichnen sich durch eine gut durchdachte, ansprechende Verpackungen aus. Kein Wunder, denn das Unternehmen nimmt diesen Bereich sehr ernst und beschäftigt sogar ein kleines Team von Spezialisten, die Verpackungen testweise öffnen.

Sprengstoff im Klassenzimmer: Übersetzungsfehler in Steve Jobs-Biografie

So mancher Leser der Steve Jobs-Biografie in deutscher Übersetzung dürfte sich wohl an der einen oder anderen Stelle über den verstorbenen Apple-Gründer ein wenig gewundert haben. Denn während Jobs in einem Interview von einem Streich mit harmlosen Knallkörpern berichtete, gewann die Szene in der deutschen Ausgabe durch die fälschliche Übersetzung des „Knallkörpers“ in „Sprengstoff“ deutlich […]

Wie wär’s mit einem Aston Martin im Büro?

Der Vantage und der DB9 sind zwei wunderschöne Beispiele für die eleganten Autos, die Aston Martin baut. Aber so richtig gekriegt haben sie mich jetzt mit ihren Möbeln. Ja, richtig, Aston Martin hat Büromöbel designed und schon der Schreibtisch sieht aus, als würde er locker 250 km/h fahren.

Neue Gerüchte: iPad 3 bereits ab März im Handel?

Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg erfahren haben will, steht der Launch des iPad 3 kurz bevor. Diese Aussage wird durch den japanischen Blog Macotakara gestützt, der erfahren haben will, dass iOS-5.1-im März veröffentlich werden soll. Angeblich wird das neue Betriebssystem auch eine Integration von Facebook mit sich bringen.