Ampel zeigt Restzeit mit Sanduhr an

Ampelphasen enden in vielen Ländern oft abrupt. Sprich man steht förmlich von der einen zur anderen Sekunde bei Rot auf der Straße. Wüsste man vorher, wie lange noch Grün ist, würde das nicht passieren. Diese LED-Ampel mit Sanduhr könnte dabei helfen.

Beton-PC selbstgemacht

Dieses PC-Gehäuse sieht schon auf den ersten Blick nicht so aus, als sei es aus Blech. Es wurde aus Beton gegossen. Der Modder D. Heiße hat es in einem Stück gegossen. Und dank eines Tutorials könnt ihr es nachbauen.

iPhone mit Edelholzeinlage

Als wir das erste Mal diese hölzernen iPhone-4-Rückteile sahen, waren wir uns nicht sicher, ob wir sie nicht einfach als unnötig, hässlich oder altmodisch abtun sollten. Mittlerweile hat sich das Blatt gewendet.

Apokalypse in Bildern

Zum Glück ist unsere Umwelt nicht so bizarr, wie sie auf diesen Fotos scheint. Der Special-Effects-Künstler Jim Kazanjian hat eine Reihe von Bildern entworfen, die eine teils irre, teils erschreckende Szenerie zeigen.

Kohlefaser-iPad sieht ganz gut aus

Ich mag den Aluminium-Rücken des iPads. Er fühlt sich so dünn und doch so solide aus. Aber er ist auch schwer. Vielleicht verwendet Apple deshalb künftig Kohlefaser für das iPad?

Zirkel des Lichts ist die perfekte Leseecke

„It’s the ciiiiiiiiiircle of liiiiiiiiight“ – ein dickes Sorry an alle die, die nun wieder wochenlang mit Elton Johns Circle of Life als Ohrwurm durch die Gegend laufen, aber es musst einfach sein. Der Circle of Light ist der perfekte Ort zum Lesen, finde ich.

Licht zum Knuddeln

Diese Lampe hier muss erst aufgeblasen werden, bevor man sie benutzen kann. Sie kostet zwar 500 Dollar, dafür kann man jedoch mit ihr kuscheln und was will man mehr.

Kleider aus Röhren und Wasser

Man könnte Charlie Buckets flüssiges Kleid als „fließend“ bezeichnen, aber das träfe den Kern der Sache nur halb. Es besteht aus 180 Metern gestrickter Röhre, durch die farbiges Wasser gepumpt wird, das zu tanzen scheint wie in einem schönen Ballett. Es sieht unglaublich aus.

Verklagt: Teenager verdient 130.000 mit weißen iPhones

Ein 17-Jähriger aus New York hat sich von „einem Freund“ weiße Original-Teile für das iPhone 4 schicken lassen. Diese kamen direkt von Foxconn und der Teenager hat sie über das Internet verkauft und auf diese Weise über 130.000 Dollar verdient. Jetzt muss er aber wahrscheinlich vor Gericht, weil die Teile angeblich gestohlen waren.

Küchlein-Backmaschine für Naschkatzen

Der Küchengerätehersteller Breville hat ein Gerät vorgestellt, mit dem man Küchlein und Tartes backen kann. Es sieht aus wie ein etwas überdimensionierter Sandwichmaker. Anstelle von Saurem kommt Süßes hinein.

40 km/h mit dem Segway

Segwag-Fahrer sehen irgendwie seltsam aus. Wer einmal gesehen hat, wie steif und langsam diese zweirädrigen Elektrogefährte unterwegs sind, fragt sich unwillkürlich, ob das nicht noch etwas schneller geht. Soviel sei vorab verraten: Es geht.

Die Beatles jetzt bei iTunes

Die Gerüchte wurden wahr: Nach Jahren des Zögerns, Wartens und Hoffens gibt es bei iTunes nun den kompletten Beatles-Katalog. Wer alles haben will, was die Beatles an Studioalben herausgebracht haben, muss aber tief in die Tasche greifen.