Der Maler und sein Pendel

Auf diesem Bild seht Ihr Tom Shannon bei der Arbeit an einem seiner jüngsten Gemälde. Sein Werkzeug: Ein großes Pendel, das mit sechs ferngesteuerten Farbkanonen bestückt ist. Kein Wunder, dass seine Kunstwerke eine beeindruckende Mischung aus Chaos und Kontrolle sind – und unglaublich gut aussehen.

Schaumiges Display reagiert auf Druck

Die deutsche Designerin Silke Hilsing hat Sensoren zwischen zwei Lagen Schaumstoff gesteckt und das Ergebnis in einen Holzrahmen gepackt. Grapscht man nun mit der Hand in den Schaumstoff hinein, dann wird die entsprechende Stelle von einem Overhead-Projektor beleuchtet.

UFO mit fünf Tasten könnte traditionelle Tastatur ersetzen

Der Designer Erik Campbell hat es sich zur Aufgabe gemacht, der ursprünglichen Akkordtastatur ein moderneres Aussehen zu verleihen. Die Akkordtastatur ist ein Gerät, das Nutzern erlaubt Buchstaben mittels Tastenkombinationen – wie Akkorde auf einem Klavier – zu erzeugen. Inspiriert wurde Campbell von einer Qualle.

Der Beweis: Apple erobert den Spiele-Markt

Ein Jahr und kaum neun Monate. Länger brauchte Apple nicht, um 19 Prozent des US-Marktes für portable Spiele zu übernehmen. Währenddessen sank die PSP von 20 Prozent auf elf Prozent und Nintendo verlor ebenfalls fünf Prozent. Und das nur bezogen auf die Einnahmen.

Evolution im Luftballon-Tierreich

Seit Jahrzehnten haben Menschen Ballons zu quietschenden Viechern geformt. Aber die Arbeit von Willy Chy setzt einen Entwicklungsmeilenstein in dieser Kunst: statt Pudeln oder Hasen macht er gigantische, wissenschaftsinspirierte Skulpturen von Quallen, Neuronen und Zoiden.

Das @-Zeichen ist jetzt offiziell ein Kunstwerk

Das Museum of Modern Art (MOMA) in New York ist eine der kulturellen Instanzen überhaupt – und hat jetzt das „@“-Zeichen offiziell zur Kunst erklärt, in dem es das Symbol in seine Sammlung „Architektur und Kunst“ aufgenommen hat.

Oh Oh, das Auslieferungsdatum für iPad-Zubehör verschiebt sich

Im deutschen Apple-Store ist es noch nicht mal zu sehen und jetzt verzögert sich auch schon im US-Store das Verfügbarkeitsdatum. Die Rede ist vom offiziellen iPad-Zubehör, namentlich dem Keyboard Dock und dem USB-Netzteil. Vor Mai ist mit diesen Komponenten also wohl nicht zu rechnen. [Rosa Golijan / Tim Kaufmann]

Was ist das denn?

Was könnte das sein? Hat Pac-Man sich selbst in Chrom gegossen? Hat die Kraft meines Ziegenbärtchens einen runden Spiegel zweigeteilt? Wer das Logo in der oberen rechten Ecke erkannen kann, erhält einen Hinweis…

Wie sehr mag ich dieses Sofa? Seine Kurve zeigts mir

Manchmal hat etwas simples wie ein Haufen Metallrahmen und Polster etwas so unerklärlich anziehendes, dass wir nicht aufhören können, daran zu denken. Dieses kurvige Sofa gehört dazu. Und wir haben gleich mal unsere Gedanken dazu in ein Diagramm gepackt.

Gebäude mit eingebauter Windkraftanlage

Form und Funktion treffen sich in London: im 42 Stockwerke hohen Strata-Wolkenkratzer, auch bekannt unter dem viel cooleren Namen: der Rasierer. Es wird 8% seiner Energie von drei Windturbinen erhalten, welche in seine Fassade eingebaut sind.

Der Zeitungskiosk der Zukunft

Wir können es ja kaum erwarten bis wir Zeitungen und Zeitschriften auf unseren Tablets lesen können, aber um den guten alten Zeitungskiosk ist es schon schade. So wie es aussieht könnte es Zeitungskioske aber auch in Zukunft geben- und sie sehen cooler aus als heute.

Magnetischer Messerblock

Wer gute Messer besitzt, der darf sie auch zeigen. Magnetische Messerblöcke sind eine elegante Lösung, da die Halterung ein sehr reduziertes Design ermöglicht. Richtig gut gelungen ist das J.A. Henckel’s, wo man die Magnete unsichtbar im Holz versenkt hat.